110 Jahre Alphons Silbermann als Pfleger der Gesellschaft aus Köln

August 12, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9455

am Dienstag, 13. August 2019

.

.

Vor zwei Tagen habe ich in seiner Geburtsstadt Köln am Niederrhein seinen 110ten Geburtstag gefeiert. Leider war er nicht dabei:

.

ALPHONS SILBERMANN 1909 – 2000:

.

„Alles, was aus Angst geschieht, trägt auch das Gepräge davon“

.

Der deutsche Soziologe, der als nazigejagter Kölner Jude, viele Jahre abwesend war, kam nach Deutschland zurück, um die empirische Soziologie, die die Nazis mit solchen Versatzstücken wie Theodor W. Adorno verkommen ließen neu zu begründen.

.

Silbermann kam von Australien, um an der Sorbonne in Paris die erste empirische Soziologie der Hörer im Radio-Hörerlebnis vorzustellen. Hiervon ging aus, dass Alphons Silbermann an den deutschen Schranzen vorbei zum gefragten internationalen Soziologen wurde, als Mitautor des Kölner Ordinarius René König des Großen LEXIKON der EMPIRISCHEN SOZIOLOGIE, das in allen Weltsprachen übersetzt und verlegt wurde. Silbermann wurde Nachfolger von Vilfredo Pareto in Lausanne und von Emile Durkheim in Bordeaux, und im Nachkriegsdeutschland als Antipode der Umerziehung-der-Deutschen-Ordnungspolitik vom Propagandisten Theodor W. Adorno mit seiner SALONPERSONNAGE der sogenannten „Frankfurter Schule“. Dort, in Frankfurt am Main, war man mal mit einem Institut für empirische Soziologie herausgebracht worden, wo die Geheimdienste der vier Alliierten nicht unbeteiligt waren, von CIA bis KGB.

.

Silbermann wurde gemeinsam mit René König Herausgeber der „KZ für SS“ – Kölner Zeitschrift für Soziologe und Sozialpsychologie – und damit Staffelträger einer Sozialwissenschaft, die ihre geistigen Wurzeln auch in den empirischen Gesellschaftswissenschaften der USA anband.

.

Silbermanns Anzahl der originären Fachpublikationen, sowohl der Anwendungsforschung für die Konsumwirtschaft, wie auch der empirischen Kunstsoziologie, wie für Forschungsmethoden der systematischen Inhaltsanalyse (Content Analysis) und strukturell-funktionalen Ansätzen, daneben seine Bestseller Autobiografie „Verwandlungen“ sowie nutzenorientierte streitbare Essays:

.

Aktuelle Fragen. Nach Ansicht des Autors kann Soziologie nur dann einen Sinn haben, wenn sie wirklichkeitsnah, militant und human ist, mit anderen Worten: sie muss einen Nutzen haben.“ (So wurde der Fernsehstar Silbermann, als „Philosoph der Kunst der Arschkriecherei“ noch im hohen Alter zum „Haussoziologen“ des prominenten Alfred Biolek – es gab Èsprit und erlösendes Lachen auf „Bio’s Boulevard“.

.

Es griff Silbermann in der ihm eigenen Art, mit geschliffener Sprache und geistreicher Argumentation die Themen auf, die „Neue Linke“, Fernsehen, Massenkommunikation und soziales Verhalten, Motive beim Möbelkauf, Lesekultur und bildende Kunst sowie die systematische gegenwärtigen Wirklichkeit des Antisemitismus der Deutschen. Dazu gehören sowohl „Verhaltensanalysen zu Comics“ wie auch seine mediensoziolgische Beratung von AXEL SPRINGER, über die Dauer von 25 Jahren. Ein Schwerpunkt seiner Essays liegt in der Auseinandersetzung mit den Massenmedien, mit Bühne und Musik.

.

Silbermann durchleuchtet die sozialen Verhaltensmuster unserer Gesellschaft und kommt zu verblüffenden Ergebnissen. Vor allem aber wird der Hintergrund unserer Handlungen, werden die Faktoren deutlich, die uns beeinflussen. Silbermann gibt keine Rezepte, aber er zeigt die Wege zu eigenständigem, kritischem Denken.

.

Trotz aller Ironie und Bissigkeit bleibt Silbermann immer fair. Maliziöse Tiefschläge sind nicht sein Metier. Seine Beiträge zum Zeitgeschehen sind ein hochgradiger Lesespaß. Stammten sie nicht von ihm, er würde sie sich als erster schmunzelnd zu Gemüte führen.

.

Alphons Silbermanns 90ster Geburtstag mit Julius H. Schoeps in Köln

.

Dietmar Moews meint: Ich möchte dem verehrenswerten Mann meinen Dank nachrufen. Denn mit seiner empirischen Menschenwissenschaft steht Alphons Silbermann in der vordersten Reihe der bedeutendsten Köpfe der dokumentierten Weltgeschichte, von Konfuzius über Voltaire und Nietzsche, zu Herta Müller und Peter Handke, heute.

.

Seit zwei Jahrzehnten mache ich systematische empirisch-soziologischen Feststellungen in der angängigen IT-Revolution, zum INTERNETZERLEBNIS, im Sinne Alphons Silbermanns.

.

Silbermanns Grab befindet sich auf dem Jüdischen Friedhof in Köln Bocklemünd. Er starb im März des Jahres 2000.

.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen