Ehrloser 45. US-Präsident Donald Trump endet 74-jährig

Lichtgeschwindigkeit 10165

am Donnerstag, 21. Januar 2021

.

Der ehrlose 45. US-Präsident Donald Trump vollzog, was er bereits in seiner Wahlkampagne 2015/2016 vorgemacht hat, als er sich von den anderen, konventionelleren Kandidaten der Republikaner „ästhetisch“ absetzte:

Trump publizierte bis zum letzten Tag seines Präsidentenamtes FAKE, nicht zuletzt verleugnet er die ordentliche Wahl des neuen Präsidenten JOE BIDEN und verweigerte die persönliche Bezeugung der Inauguration seines Amtsnachfolgers, wo traditionell die Alt-Präsidenten mit ihrer Anwesenheit den USA und den amerikanischen Bürgern zeigen, die Werte der Verfassung hochzuhalten.

Trump hat behindert, dass der neue US-Präsident Biden seine neuen Minister ohne Verzug ins Kabinett berufen konnte, indem der Kongress noch Trump-Politik bis zum letzten Moment der Inauguration, am 20. Januar 2021, zu halten versucht. Dazu gehören auch unerledigte laufende Verfahren, wie der zugelassene zweite Impeachment-Antrag gegen Trump, der auf diese Weise mit der Berufung der zukünftigen Biden-Minister verknüpft wurde. Allerdings muss nun abgewartet werden, ob die Republikaner-Abgeordneten im US-Kongress nach Bidens Inauguration Trumps Linie fortsetzen. Doch das muss nicht eindeutig erwartet werden.

Jedenfalls hat Trump keine persönliche Übergabe an Biden fertiggebracht, hat an der Amtseinführung traditionswidrig nicht in Washington teilgenommen. Es ist lediglich von einem nichtöffentlichen privaten Brief von Trump für Biden im Weißen Haus die Rede, dessen Inhalt zwar von politischer Bedeutung ist, der aber keine strukturalen politischen Informationen enthält, sodass die allgemeine Öffentlichkeit hiervon nicht konkret informiert werden muss.

Trump trat ohne die Sinn-und-Form-Kunst zu verstehen, vier Jahre lang, täglich, lediglich mit der jeweils mutmaßlichen Reizhöhe seines Publikums für Twitter-Tweeds (Kurztext-Bereitstellungen) zu spielen. Trump hat sich definitiv massenmedial/artifiziell – keineswegs sachlich auf Fragen und Probleme hin, sondern immer mit medialem FAKE aufgeführt. Ob in persönlichen Auftritten vor organisiertem Clacqueur-Mob, ob in FOX NEWS TV-Auftritten oder per TWITTER in absurden TWEEDS (facebook usw. jedenfalls keine sozialen Interviews mit Presse-Journalisten) hat Trump die übliche sinngeführte öffentliche Kommunikation vernichtet und in dieser verlässlichen Form abgeschafft. Trump hat stattdessen ein intensives idiotisches Reiz-Aussendungsspiel getrieben.

TRUMP maximierte dabei ständig seine eigene Macht-Expansion innerhalb der Republikaner-Klientel. So adressierte Trump seine Absurditäten an die polarisierte West-Presse, wodurch er die Schwächung der Trumpgegner und der geführten politischen Kommunikation erreichte:

MAUERBAU gegen Mexico, den Mexico bezahlt, Abrüstung mit dem nordkoreanischen KIM JONG-UN, Austritt aus der Klimaschutzgemeinschaft, Absagen an die NATO usw. dazu all die WIN-WIN-Ansagen, für Boris Johnson, für Netanjahu, Trumps-Frauen-und-Neger-Quoten, private russische Schwarzgeld-Kredite, Jemen erwürgen, für CORONA, für die Polizeikiller gegen US-Afro-Amerikaner, Katastrophenschutz gegen Erdbeben, Sturm, Flut, Feuer, für Abzug aus Afghanistan und Desinfektionsmittel trinken und „Pussy-Grap“ mit Bibel verkehrt herum vor Kameras halten und Queen Elizabeth II vor die Füße latschen und lächerliche Handbewegungen und Spaltung für weiße Mob-Majorität und Klimaschutz-Unterschrift in der letzten US-Präsident-Regierungswoche …

Geopolitisch hat die Trump-Politik die westliche Allianz und deren Interessen geschwächt, indem er auf die russischen Militärlinie mit Iran, Türkei, den arabischen Staaten und Israel, in Irak, Syrien, Libyen, Jemen, Sudan sowie auf die chinesischen Expansion lediglich mit sinnlosen Propaganda-Akzenten reagierte. Es fehlte der TRUMP-Weltpolitik an Durchblick und Weitblick, nicht nur an Strategie, sondern auch an Taktik – es läuft meist auf unentgeltlichen Klamauk hinaus.

Mit seiner proklamierten Linie „AMERICA FIRST“ setzte TRUMP eine Messlatte, die er nirgends verwirklichen konnte.

Selbst bei der relativen CORONA-OPFERZAHL landen die USA bislang nur auf Platz 5 -. Okay, nach TRUMP zählen ja die absoluten Zahlen, das sind die USA natürlich Spitze an Infektionen und an Todesopfer.

.

Mit dem Sturm aufs CAPITOL, am 6. Januar 2021, und seinen begleitenden Kommentaren, darin käme „das Volk“ zum legitimen Ausdruck des Wahlbetruges zugunsten JOE BIDEN, wurde für jedermann deutlich, dass TRUMP seine Mittel eher spontanistisch und nicht taktisch, schon gar nicht strategisch beherrschte. Damit sprengte er auch die Loyalität der Republikanischen Partei, die bis dahin weitgehend geschlossen mit Trump, gegen die Demokratische Partei, zusammenstand.

Zuletzt sprach Trump über 140 strafbelastete Amerikaner aus seiner Dienstklasse frei, wie den kriminellen Publizisten Steve Bannon, bzw. erteilte Strafminderungen aus, während er gleichzeitig letzte Hinrichtungen, gemäß bestehenden Bundes-Todesurteilen an Delinquenten, vollziehen ließ.

Mit der Bibel in der Hand hat der „Christ“ TRUMP gewissermaßen Schindluder getrieben und hat damit dem Katholiken JOE BIDEN einen publizistischen Hebel gegeben, mit den Stichworten „Christentum“ und „Demokratie“, die augenblicklich teils verfeindeten US-Bürger auf Zusammenhalt neu einzuschwören.

Mit zwei Impeachment-Verfahren im US-Kongress – also, Anträge auf Entlassung durch Disqualifizierung auf Kongressmehrheit – wurde Präsident Trump zum Sinnbild des Mottos: Wer vögeln kann, kann auch mit Airforce No. 1 fliegen.

.

Dietmar Moews meint: Die amerikanische Geschichtspflege besteht auch darin, sich selbst himmelhochjauchzend zu feiern und Misserfolge zu kaschieren.

Ich gehe davon aus, dass der geistesschwache Trump immerhin wahrzunehmen scheint, nach seiner Abwahl und Entlassung nunmehr nicht auf der Fifth Avenue von Manhattan, vor seinem hochverschuldeten Trumphaus, als Passant, fremden Frauen an die Pussy grapschen kann, ohne dafür belangt zu werden. Dazu müsste er jetzt seine Ehefrau, Töchter und Enkelinnen gebrauchen.

Schlechte Präsidenten werden nicht kultisch geführt, sondern „vergessen“.

Ich sehe als Soziologe, dass die Unkenrufe all der Publizisten spekulieren, welche Untaten und Störaktionen zukünftig von Trump erwartet werden müssen. Ich sehe das, soziologisch begründet, nicht so, denn:

Diese LÜGENPRESSLER verstehen einfach nicht, wie eine solche TRUMP-Rolle von und durch das Quotenreiten der kommerziellen Massenmedien gespielt wird, die keineswegs auf Trumps Idiotenideen angewiesen sind, sondern allein, dass der Trump ohne Schrecksekunde lügt, wenns in diese Quotenpublizistik passt, sie ihn als Headliner gebrauchen. Was die Lügenpressler überhaupt nicht begreifen ist, dass Trumpf inzwischen einen fundamentalen Reiz- und Wertverlust erlitten hat, sodass er jetzt nicht mehr bei FOX NEWS oder bei einer PATRIOT PARTY überhaupt noch sendefähig wäre. Trump hat definitiv ausgespielt und kann nicht mehr weitermachen, wie bisher. Trump ist in der Art verbrannt, wie es McCarthy 1954 unter Eisenhower war, wo auch allein die kommerziellen Massenmedien die US-Demokratie mit der „Kommunistenjagd“ hoch- und niedergespielt hatten.

Und man hat völlig verkannt, wo die riesige Totalzahl von Wahlteilnehmern herkam. Es gab sehr viele 2016-Trumpwähler, die im Laufe des vierjährigen Irrlaufes ihre persönliche Trumpwahl bedauert hatten, und als Gegenimpuls 2020 Biden gewählt haben – also: Republikaner-Wähler sind zu Biden übergelaufen. Daher hatte Biden die unglaublich hohe Zustimmung gewonnen, die die Demokratische Partei vorher niemals mobilisieren konnte. Die hohe Total-Wählerzahl entstand durch die TRUMP-Hetzerei, wodurch es Trump gelang die ihm weggelaufenen Wähler zu ersetzen und Millionen von unpolitischen Nichtwählern zum Wahlgang zugunsten Trumps zu bewegen.

Die soziologischen Blindfische der Lügenpresse haben bis heute nicht die Frage gestellt, woher die vielen Neuwähler gekommen waren. Antwort: Natürlich von er folkloristischen Trump-Fake-Hetzerei.

Die US-Geschichte kennt die „McCarthy-Ära“. Anfang der 1950er Jahre zog ein republikanischer Politiker, Joe Mc Carthy (1908-1957), eine geheimdienstliche und zugleich publizistische Jagd auf missliebige politische Opponenten in den USA auf:

Mc Carthy jagte Kommunisten. Er zog riesige Tribunale auf, wo inquisitorische Misshandlungen öffentlich zum Hype der Massenmedien gemacht wurden.

Mc Carthy war die Blaupause der TRUMP-Fake-Methode. Mc Carthy war republikanischer Senator für Wisconsin, zuletzt sogar Senatspräsident im Kongress – sein „Gag“ war Kommunistenjagd. Er log und machte rum, bis er sogar über den Präsident Truman und das Militär und das staatliche FBI hinweg dann den Präsident Eisenhower und die republikanische Partei und die Regierung für seine Kommunistenjagd usurpierte.

Schließlich ging McCarthy an seiner eigenen Methode zugrunde und verreckte inmitten seiner Verleumdungen, indem ihm er die Werttreue von US-Generälen denunzierte, und ihm entgegen gehalten werden konnte, wie McCarthy mit FAKE entehrte und bezichtigte. Mc Carthy ging als Alkoholiker am russischen Wodka zu Grunde.

Es war der Punkt erreicht worden, an dem McCarthy für die kommerziellen US-Massenmedien zu unappetitlich geworden war.

Dies ist exakt die Spielart TRUMP – der jetzt abgegessen sein wird.

Trump wird kaum die angekündigte neue patriotische Partei gründen, sondern mangels intensiver kontinuierlicher Tagesarbeit in kürzester Zeit schon nicht mehr zu wissen, was überhaupt auf der Agenda politisch geschieht. Er wird dann mit irgendwelchen FAKE-HETZEREIEN an dem massenmedialen Geschäft mangels Relevanz seiner Plots abprallen und nicht länger erstrangig publiziert werden. Für Narrativ des Narren haben auch die Narren wenig Aufmerksamkeit übrig.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: