Irrationalität der Impf-Betreiber

Lichtgeschwindigkeit 10156

am Mittwoch, 13. Januar 2021

.

Viel unglaubhafter und unfähig Führung und Fühlung der Politik in der Seuchenzeit des Jahres 2021 aufzuführen, geht es kaum.

Der Bürger kann sich nur noch selbst helfen, indem er die Dauerbeschallung mit neologimisierenden Stellvertretern, die man sich in freien Wahlen gewählt hatte, nicht länger sinnlos immitiert:

Die pauken uns ein: IRRATIONALISMUS der IMPFGEGNER

Der Bürger kann nur seine Wachsamkeit und Selbstisolation durchsetzen, auf Schritt und Tritt aufpassen, denn auf diese Politik ist gar kein Verlass.

Und fragt man, was denn angesagt sei, wird sofort deutlich, die Schwachmaten unserer CORONA-POLITIK verbreiten ausschließlich Mutmaßlichkeiten. Sie sagen:

„Es scheint der vielversprechendste Ausweg aus der Pandemie zu sein: Die Impfung der Bevölkerung gegen das Corona-Virus“. Ja, „Es scheint?“ nein, es scheint eben nicht.

Es wird behauptet, die Impfung sei die Befreiung von der persönlichen Ansteckungsgefahr und der individuellen Immunität gegen Corona-Infektion und Covid-19.

Und fragt man: Hat die Impfung denn Sepsis und lebenslange Organschäden zur Folge? Dann muss eingeräumt werden (man weiß es nämlich nicht), die etwaige Schadenshaftung übernimmt die Obrigkeit nicht (so muss die Impfung „freiwillig“ bleiben).

Es wird behauptet:

Kein Lockdown oder Reisestopp, keine Massentests oder Corona-Apps könnten das wiederbringen, was die Impfung angeblich verspricht – ein Ende der Einschränkungen, eine Rückkehr zum normalen Alltag.

Aber keiner weiß es.

Warum schweigt die Fachschaft? – weil sie Dienstklasse sind. Weil auch die Stasi nichts gegen die SED gesagt hat. So ist die gesamte RKI-Dienstklasse so extrem still. Bis auf einige Großschnauzen, die jetzt mit psychologischen Verrenkungen beleidigend werden. Sie sagen:

.

„Weltweit sind im Kampf gegen die Corona-Pandemie Impfkampagnen angelaufen, in Deutschland haben sich bereits über 600.000 Menschen gegen das Virus impfen lassen.“

Impfgegner aber lehnen die Gabe des Impfstoffes ab. Warum mobilisiert gerade das Impfen so viel Widerstand? Warum lehnen die Pflegekräfte in Kliniken die Impfung ab?

Ein Psychologe gibt Antworten. Er sagt nicht, dass Frauen, die noch gebären möchten, besser auf die Impfung verzichten – ja, und die Gründe? Er sagt:

unter dem Hashtag #IchLassemichnichtimpfen:

„Es twittern Hunderte ihre Gründe dafür: Während die einen Angst vor Nebenwirkungen und Spätfolgen haben, das Coronavirus  leugnen, gesunde Ernährung und Sport als ausreichenden Schutz erachten oder durch die verhältnismäßig schnelle Zulassung verunsichert sind, vermuten andere Machenschaften der Pharmaindustrie hinter den Impfkampagnen, schreiben von implantierten Chips oder Auswirkungen auf ihre eigene DNA.“

Ich möchte diesem Blogbeitrag noch einen Zusatz anfügen, der vom 14. Januar 2021 stammt (GMX.de/News):

.

Top-News/14.1.2021:

Paul-Ehrlich-Institut prüft Todesfälle kurz nach Corona-Impfung

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) sammelt Meldungen über Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe. Bei den bislang zehn gemeldeten Todesfällen kurz nach einer Corona-Impfung halten Experten des PEI aber einen Zusammenhang mit der Immunisierung für eher unwahrscheinlich.

In diesen Fällen waren schwer kranke Menschen innerhalb von vier Tagen nach der Impfung gestorben, berichtete das für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel zuständige Bundesinstitut im hessischen Langen am Donnerstag. „Aufgrund der Daten, die wir haben, gehen wir davon aus, dass die Patienten an ihrer Grunderkrankung gestorben sind – in zeitlich zufälligem Zusammenhang mit der Impfung“, sagte Brigitte Keller-Stanislawski, die zuständige Abteilungsleiterin für die Sicherheit von Arzneimitteln und Medizinprodukten. Über Einzelfälle könne sie aus Gründen des Personenschutzes nichts sagen, „aber es handelt sich um sehr schwer kranke Patienten mit vielen Grunderkrankungen“. Manche seien palliativ behandelt worden.

Das PEI will künftig wöchentlich über die gemeldeten Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung informieren. Bis zum Sonntag waren beim PEI 325 Verdachtsfälle mit 913 Nebenwirkungen eingegangen, darunter 51 Verdachtsfälle mit schwerwiegende Nebenwirkungen. Das entspricht 0,53 Verdachtsfällen pro 1.000 Impfdosen beziehungsweise 0,08 Verdachtsfällen für schwerwiegende Nebenwirkungen pro 1.000 Impfdosen.

Die bei weitem häufigsten Nebenwirkungen, über die berichtet wurde, waren Kopfschmerzen, Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit und Gliederschmerzen.“

.

Dietmar Moews meint: Der Grund für Verschwörungs-Gläubigkeit ist „kollektive Intelligenzschwäche“ aus Not durch Erklärungslücken.

Belege gibt es für die genannten Verschwörungstheorien nicht.

Allerdings die Impfexperten, die die Verantwortug für Impfschäden nicht übernehmen wollen und nicht können, bilden selbst eine Verschwörung „angeblicher Experten“.

Diese Impfexperten sehen keinen Anlass für größere Bedenken – aber ich:

.

„Ich sehe die bislang bekannten Nebenwirkungen wie Gliederschmerzen oder Schmerzen an der Einstichstelle entsprechen üblichen Impfreaktionen, in Studien kam es nur sehr vereinzelt zu schwerwiegenderen Reaktionen. Und Langzeitschäden?“

– ja, darüber hat die Medizin keine Erkenntnisse.

Okay, dann nehme ich einmal Masern und einmal Kinderlähmung, danach Pockenimpfung, etwas Wundstarrkrampf. Und CORONA nehme ich lieber nicht, so lange die Prognosen nicht zeigen, welche Schäden ich bekomme, ob ich weiter infektiös bin, ob erst eine Herde all die Impffolgen erleiden muss, damit vom Herdeneffekt zu reden wäre. Wann sind Geimpfte resistent oder immun? wie lange? wie alt muss ein Geimpfter sein, um welche Prognose glauben zu sollen?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: