Guntram Vesper 1941 – 2020 Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 10112

am Freitag, 23. Oktober 2020

.

.

Guntram Vesper wurde am 28. Mai 1941 in Frohburg / Sachsen geboren und ist jetzt 79-jährig, am 22. Oktober 2020 in Göttingen gestorben. Guntram Vesper war Dichter und Maler delikater Aquarelle (war nicht mit dem Nazi-Vesper verwandt), mit einem kulturindustriellen deutschen Schöffling-Verlag verbunden und pflegte Verbindungen mit ausgewählen Schriftsstellern im Verband der Schriftsteller im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB).

.

Vesper lebte seit 1957, schließlich im Westen verheiratet, in Göttingen, nachdem er an den Universitäten von Gießen und Göttingen universelle Bildungsfächer studierten, neben Germanistik auch Medizin und Geschichte, womit er sehr bald in das erwerbslose freie Dichterleben hinschritt. Es entstanden beachtete Lyrik-Veröffentlichungen und ein Lebenswerk in Büchern, das Guntram Vesper jetzt in die Ewigkeit überliefert und mit dem verheißungsvollen Wort FROHBURG verbindet.

 Laut Wikipedia am 23. Oktober 2020 gehörte Guntram Vesper ab 1972 dem PEN-Zentrum Deutschland an, ab 1985 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt, ab 1990 der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz und ab 1992 als Gründungsmitglied der Freien Akademie der Künste zu Leipzig. Guntram Vesper zählte ganz konkret nicht zur Günter-Grass-Bernt Engelmann-Kampftruppe in der 68er Salonpersonnage, der gegenüber (SPD/SED) er sich still am Rande der Reich-Ranicki-Feuilletonisten aufhielt. Das war heikel genug.

.

Dietmar Moews meint: Der jetzt gestorbene Guntram Vesper ist einer der seltenen von mir sehr geschätzten zeitgenössischen Autoren, Dichter und Maler. Zu seinem beachtlichen großen Buch FROHBURGhabe ich eine

kleine poetologische Beschreibung in Lichtgeschwindigkeit verfasst. Sehr berührte mich, dass Guntram Vesper meiner eigenen Gefühlsgeneration angehörte, aber als mitteldeutscher Sachse so völlig ohne Beatles und ohne diese extrem dynamische Jugend-Ästhetik geprägt war, anders als man es die 1960er „Avantgarde“ in Niedersachsen geworden war.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: