Hans-Jochen Vogel 1926 -2020 Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 10067

am Sonntag, 26. Juli. 2020

.

.

Hans-Jochen Vogel wurde am 3. Februar 1926 in Göttingen geboren und ist jetzt 94-jährig, am 26. Juli 2020, in München gestorben. Hans-Jochen Vogel war ein erstrangiger, deutscher SPD-Politiker und hoher Amtsträger nach dem Nationalsozialismus.

.

Hans-Jochen Vogels erste Ehe wurde 1972 nach 22 Jahren geschieden. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Seit 1972 war Vogel in zweiter Ehe verheiratet. Anfang 2006 zog Hans-Jochen Vogel zusammen mit seiner Frau Liselotte in ein Münchner Wohnstift. 2015 machte Hans-Jochen Vogel seine Parkinson-Erkrankung öffentlich.

.

Vogel war schon als Schüler Mitglied der „Hitlerjugend“ und später als Wehrmachtsfreiwilliger Kriegssoldat. Vogel erreichte in der Ersten Bundesrepublik Deutschland, nach 1949, höchste Staatsämter und war auf dem Höhepunkt seiner Aktivitäten in alle Staatsgeheimnisse eingeweiht. Vogel kannte als SPD-Spitzenmann und – Insider alle deutschen, bayerischen und münchener Informationen und Schlüsselfunktionen. Besonders die brutale israelische Militäraktion von Fürstenfeldbruck zu den Olympischen Spielen in München im Sommer 1972, die mit der ordnungsobrigkeitlichen Zuständigkeit der Münchener Polizeidirektion geheim gehalten worden ist, hat Vogel bis zuletzt, als letzter Eingeweihter, nicht der deutschen Öffentlichkeit mitgeteilt. Er starb jetzt hochbetagt und dement im Münchner Pflegeheim.

.

(zit. nach WIKIPEDIA 26. Juli 2020):

.

Sein jüngerer Bruder Bernhard Vogel ist CDU-Mitglied und war viele Jahre lang Ministerpräsident von Rheinand-Pfalz und Thüringen.

.

Hans-Jochen Vogel war von 1960 bis 1972 Oberbürgermeister von München, von 1972 bis 1974 Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, danach bis 1981 Bundesminister der Justiz und im Jahr 1981 Regierender Bürgermeister von Berlin. Nach dem Ende der Kanzlerschaft Helmut Schmidts war er Kanzlerkandidat der SPD bei der Bundestagswahl 1983, scheiterte jedoch gegen die neu formierte Koalition aus CDU/CSU und FDP. Von 1987 bis 1991 war er als Nachfolger Willy Brandts Parteivorsitzender der SPD und von 1983 bis 1991 in der Nachfolge Herbert Wehners Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

.

In die SPD trat Hans-Jochen Vogel 1950 ein. Seine aktive politische Karriere begann 1958 mit der Wahl zum Stadtrat als Leiter des Rechtsreferats der Landeshauptstadt München. Bei der Wahl von 1972 wurde Vogel erstmals über die Landesliste Bayern in den Bundestag gewählt, dann 1976 und 1980 direkt im Wahlkreis München Nord. Seit 1970 war er Mitglied im SPD-Bundesvorstand, von 1972 bis 1977 Landesvorsitzender der SPD Bayern  und von 1972 bis 1991 Mitglied des SPD-Präsidiums. Vogel kandidierte auf verschiedenen Ebenen als Spitzenkandidat seiner Partei….“

.

Vogels Beitritt zur SPD gab seinem Studium die nötige Wende, nachdem er sich der Partei verpflichtet hatte.

.

Hans-Jochen Vogel war der Sohn von Hermann Vogel und dessen Frau Caroline, geb. Brinz. Sein Großvater war der Tiermediziner Leonhard Vogel (1863–1942). Hermann Vogel war zunächst Diplom-Landwirt, wurde an der Universität Göttingen habilitiert und im Wintersemester 1934/35 Ordinarius für Tierzucht und Milchwirtschaft an der Universität Gießen.

Sohn Hans-Jochen besuchte das Max-Planck-Gymnasium in Göttingen und ab 1935 in Gießen das Landgraf-Ludwig-Gymnasium, wo er 1943 Abitur machte. Zu seiner Gymnasialzeit in Gießen gehörte er der Hitlerjugend an, zuletzt mit dem Dienstgrad eines Scharführers. Im Sommersemester 1943 begann er ein Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und meldete sich dann im Juli 1943 freiwillig zur Wehrmacht, um dem intensiven Werben der Waffen-SS zu entgehen. Nach zweimaliger Verwundung an der italienischen Front war Vogel zu Ende des Zweiten Weltkriegs Unteroffizier. Ab 1946 setzte er das Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Marburg fort, das er 1948 mit dem ersten Staatsexamen und der Note „gut“ beendete. 1950 folgte seine Magna-cum-laude-Promotion zum Dr. jur. mit der Arbeit „Der Irrtum des Täters über die Rechtmäßigkeit der Amtsausübung in § 113 StGB und die Zuständigkeit der Behörde in § 156 StGB“. 1951 absolvierte Vogel das zweite juristische Staatsexamen, das er mit der Note „sehr gut“ bestand. 1952 trat er als Assessor in das Bayerische Staatsministerium der Justiz ein; später wurde er zum Regierungsrat ernannt. 1954 erfolgte seine Ernennung zum Amtsgerichtsrat in Traunstein, 1955 wurde er in die Bayerische Staatskanzlei abgeordnet.

.

Dietmar Moews meint: Mit der Vielzahl der von ihm bekleideten politischen Spitzenämter nahm Hans-Jochen Vogel als deutscher Sozialdemokrat in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine Sonderstellung ein. Über Regierungsfunktionen in zwei Ländermetropolen und zwei Bundesministerien hinaus, führte Vogel die SPD zeitweise als Kanzlerkandidat, als Bundestagsfraktionsvorsitzender und als Parteivorsitzender.

.

Die Bürger der Bundesrepublik Deutschland sind dem Hans-Jochen Vogel für dessen Dienste zu großem Dank verpflichtet.

.

Ich persönlich habe die Rumeierei des damaligen Münchners Hans-Jochen Vogel, der das Massaker im Olympischen Dorf und auf dem Flugplatz in Fürstenfeldbruck als Insider miterlebte, sehr verübelt, dass er den Schimpf auf die deutschen Sicherheitsverantwortung sitzen ließ, ohne die Gewalt- und Machtübernahme durch den israelischen Staat zu bezeugen, der letztlich die gekidnapten eigenen Olympiasportler von München umgebracht hatte.

.

Inzwischen haben die Hinterbliebenen in Israel sogar Entschädigungsanerkenntnisse des Staates Israel, für den Gewaltakt von Fürstenfeldbruck, unter Golda Meir und Moshe Dayan, gerichtsprozessural erkämpft.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: