Ostsee 2020 als Senfgas Lager von Nazideutschland

Lichtgeschwindigkeit 10056

am Montag, den 6. Juli 2020

.

.

Ich fordere durchdringende Information über gefährliche Kriegs-Gas-Lager in der Ostsee für die Allgemeinheit.

.

Ich fühle mich nicht informiert.

.

Ich verlange von der deutschen Kulturindustrie, dass die fortwährend zu Markte getragenen Propagandamittel für die Darstellung durchrostender Giftfässer und bedrohlicher Haut- und Augenverätzungen von Ostseetouristen und all der Lebenwesen der flachen westlichen Ostsee bekannt gemacht werden.

Noch vor dreißig Jahren, als mein Vater noch lebte und sich an seinem Segelschiff erfreute, das bei Missunde auf der Schlei lag, haben wir oft erörtert, wie und was wohl eintritt, wenn die angeblich seit Ende des Zweiten Weltkriegs in der westlichen Ostsee massenhaft versenkten Giftfässer nun längst durchgerostet sein müssten.

.

Die schlimmsten Kampfgifte, Senfgas und was die damaligen Giftküchen hergaben, wurde nicht sachgemäß entsorgt, nicht rückverwandelt oder aufgespalten, sondern einfach ins Meer geschmissen. Es existieren wohl keine Aufzeichnungen und genaue Ortsdokumente, wo diese Giftmassen liegen. Man hat auch nie ernsthaft staatlich die Verantwortung dafür übernommen, diese korrodierenden Giftfässer herauszufischen, unschädlich zu machen und die Menschheit davor zu bewahren, dass da eines Tage erblindete Strandurlauber zu Tausenden Notrufe ausschreien.

.

.

Dietmar Moews meint: Was macht der schleswig-holsteinische Tourismus eigentlich zu den Senfgas-Fässern? Lässt man es einfach still und heimlich kommen. Denn gemerkt wird es dann schon genügend.

.

Es handelt sich um so gefährliche Stoffe, dass die vom Ostseewasser erwartete Verdünnungswirkung nicht vor schlimmsten Augen-Verätzungen bewahrt – um nicht von Schutz zu reden.

.

Was denken die Ostsee-Badeurlauber dazu?

.

Man hört und liest ja fast nichts darüber.

.

Gestritten habe ich mit meinem Vater damals nicht darüber. Ich ging nicht mehr zum Ostseesegeln – das überlasse ich jetzt Herr Kubitzki, dem FDP-Parlamentarier – und mein Vater hat das Irdische gesegnet. Den damals noch gar nicht vollends abgezahlten Segelkahn habe ich damals vor einem Notverkauf retten können, sodass die Nachlasslast nicht zu schwer wurde.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: