100 jähriger BÖHM

Lichtgeschwindigkeit 9952

am Freitag, 24. Januar 2020

.

PRITZKER-PREIS-TRÄGER GOTTFRIED BÖHM

.

Seit Monaten vorfeiern die in Köln erscheinenden Tageszeitungen und ein Katalog von Veranstaltungen den 100 sten Geburtstag des Kölners GOTTFRIED BÖHM, Am 23. Januar 2020 wurde er als rüstiger Baukünstler gefeiert. Und so war es dann gestern.

.

Kölnische Rundschau Seite 3, am 22. Januar 2020

.

Man bringt uns den Betondom von NEVIGES, die 1968 eingeweihte Wallfahrtskirche, in zweidimensionaler Darstellung in Erinnerung – Grund dafür, mal hinzugehen.

.

GOTTFRIED BÖHM wurde im Jahr 1986 mit dem herausragenden Welt-Architekturpreis, dem PRITZKER-PREIS, geehrt, der ihn als ersten deutschen Architekt schmückt. GOTTFRIED BÖHM hat im Reigen des spätmodernen Bauens, zwischen Bautechnik und demokratisch-verschwurbelten Siedlungskonzepten, ganz ausgeprägte BETON-SKULPTUREN inmitten des kriegszerstörten und zersiedelten Armutsbauens verwirklicht.

.

Wallfahrtskirche in Velbert/NEVIGES

.

Man muss den politischen Rang solcher „Sozialleistungen“ des GOTTFRIED BÖHM verstehen, wenn zwischen dem gestaltenden Künstler, der sozialen Dimension im zukünftigen Leben der Menschen und dem absurden Verfahrensapparat einer reglementierten Organisation ein Bauentwurfs-Zielsystem integriert werden muss, das nicht die Menschen, nicht den Künstler selbst und nicht einen Bauherren, nicht die Ökologie und nicht stadtplanerische, siedlungsplanerische oder landschaftsplanerische Gestaltungszwänge fokussiert, sondern die Profitansätze der Bauunternehmer und Immobilienentwickler.

.

Wer nach heutiger Sprachregelung als „alt“ definiert wird, als Senior oder Silberlocke und so weiter, bis an die Grenzen der forensischen Sistierfähigkeit, muss viel gesehen und viel weggeschaut haben, muss eine ermutigende Biologie eignen und dabei in glücklicher Balance sozialer Einbindung leben. Das kann man nicht erben. Große Worte sind dafür fehl am Platz, ob Gott oder Schicksal – jeder neue Tag braucht Witz und Tapferkeit, wenn man betagt ist oder über 85, hochbetagt. Krankheit ist Scheiße. schwere Krankheit macht unglücklich. Schmerzen, Behinderungen und Aussichtslosigkeiten müssen bedacht werden und ausgesprochen werden, damit der geistig-soziale Bezug leben kann.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Feuilleton von Patrick Bahners, am 23. Januar 2020

.

Wer betagt ist, kann aufhören sein individuelles Geschick mit anderen zu vergleichen, ob frühvergreist oder altklug, ob gemessen und weise – der nächste Tag bietet noch Spielräume, zu denen man hinfühlen oder sprechen kann.

.

Wenn ich heute dem Studenten der Baukunst, Dominikus Böhm die Aufgabe stellen würde: mach mal „Haus mit Baum“ oder „Siedlung mit Wolke“, so würde er eine nachvollziehbare Skizze entwerfen können. Ich bin sicher, auch GOTTFRIED BÖHM, heute 100-jährig, könnte „Haus mit Baum“. Auch die Söhne und die vierte Generation Böhm würde „Haus mit Baum“ können.

.

.

Anders sieht das mit den modernen Bauausschreibungen aus, ob man zu einem Architekturwettbewerb überhaupt zugelassen oder eingeladen wird.

.

GOTTFRIED BÖHM hatte für den BETONDOM in NEVIGES nicht den Ausschreibungswettbewerb gewonnen – der Oberentscheider Kardinal FRINGS, der Kölner Oberkatholik, hat sich da entscheidend eingemischt und dann wurde – wie fast bei jedem Entwurf – geändert und geändert, bis der Architekt verstanden hat, was ein Baumeister ist, ein Geduldmeister.

.

Kölner Stadt-Anzeiger, 24. Januar 2020: Böhm Architekten, Oberbürgermeisterin Köln, rechts Dr. med. Paul Böhm (101), München

.

Köln und die Neven-Dumont beherrschte Kölnöffentlichkeit feiert sich also jetzt mit GOTTFRIED BÖHM, dessen gebaute Werke in der Kölner Hundehütte herumstehen, wie die verstreuten Knochen. Teils können Böhms Solitäre eine Umgebung akzentuieren, teils wirken sie völlig deplaziert und signieren sich selbst. Der Begriff „BRUTALISMUS“, den die Sprachverbreiter für rigorose Betonmimiken prägen wollen, ist für GOTTFRIED BÖHM widersinnig. Er gestaltet nicht brutal, er bringt alle Dimensionen für so ein dreidimensionales von Menschen zu gebrauchendes Bauwerk in seine Entwürfe, und er war in der Hochzeit der weltweit beeindruckende Mann, der aus amorphem BETON eine Sandkastenspielburg hinstellte, eine Zeltdachform, die dann Eicher und Behnisch in den Münchner Olympiapark brachten bzw. GOTTFRIED BÖHMS Innenraum von NEVIGES ist eine durchkomponierte Hohlform, gegen die die mit blauen Glassteinen dekorierte neue Berliner Gedächtniskirche blanker Kitsch ist.

.

Neue Zürcher Zeitung am 23. Januar 2020

.

Der heutige GOTTFRIED BÖHM ist immer noch der bekannte PRITZKER-PREISTRÄGER, ein Meister seines Faches, der bescheid weiß, kennt bautechnische Neuigkeiten, kennt planerische Zukunftsvorhaben, kennt die Bedarfe Organisationsnot, die den Anschein hat, von Dilettanten und anmaßenden Nichtfachleuten BAUPROJEKTE durchzusetzen.

.

Reden wir lieber von Ideen, von Entwürfen, von Formen, von Wohnhaus, Gebäude, von Schutzbedarf, Brücken und Kommunikationsführung. Wenn die Kölner Jubilarfeier bis in die weitreichenden Massenmedien hinausreizen, mag für die jüngeren Architekten Anrecht entstehen, in ihrer eigenen Sache auch politisch mitzureden.

.

.

So wie es ist, darf es nicht weiter pervertieren. Dass ein Architekt als Handelsreisender mit Musterkoffer und „stand by gute Laune“ unter Entscheidern verbreiten muss, um mal naschen zu dürfen, an der Sahnetorte der eigenen Verewigung in Stein.

.

Kölner Stadt-Anzeiger Seite 3, am 23. Januar 2020

.

Und Köln, die Stadt des Fringsens, der Eschfonds-Modelle und des immerweiterfließenden Stroms RHEIN, teilt doch eine römisch-französische links, von den preußischen Gestaltungsmächten rechts. Während der Kölner Dom links steht, aber von rechts finanziert wurde.

.

Hier abschließend möchte ich GOTTFRIED BÖHM aus den HEIDELBERGER SCHLOSSGESPRÄCHEN zitieren, wo im Jahr 2013 die in Heidelberg maßgebliche Architektur-Bande Rechenschaft in einem Buch gibt.

.

.

Heidelberger Schlossgespräche EDITION PANORAMA hsg. Gesamtleitung Bernd Müller, S. 87 f:

.

„Es gibt Qualitäten von Architektur, unabhängig von Zeit und Stil. Das ist das Wesentliche, wonach wir suchen sollten“.

.

Bauen im historischen Kontext, dieses Thema hat Prof. Gottfried Böhm immer wieder beschäftigt, etwa in Ulm, wo er eine neue Stadtbibliothek realisiert hat; die Erweiterung der Godesburg nahe Bonn, der Neubau des Rathauses in Bensberg, die Erweiterung des Schlosses in Saarbrücken und schließlich sein Meisterwerk, die Kapelle in Neviges – in all diesen Gegenwartsarchitekturen zeigt sich eine gründliche Auseinandersetzung mit dem historischen Kontext. Architektur und Städtebau, so hat Prof. Böhm einmal von sich gefordert, sollen heilen, in einer vielfach verletzten, städtebaulich verwundeten Welt …“

.

.

Gottfried Böhm: Ich möchte Ihnen kurz erläutern, was mich gegenwärtig im Bereich der Architektur und des Städtebaus umtreibt; alles andere aus unserem Atelier erläutert Ihnen mein Sohn Peter, der unsere Arbeit so fortsetzt, wie ich sie von meinem Vater Dominikus Böhm übernommen habe.

.

Ich beschäftige mich derzeit intensiv mit der Stadt der Zukunft, also mit der Frage, wie Städte in 100 oder gar in 1000 Jahren aussehen könnten, und diese Zeitspanne umfasst in der gesamten Architekturgeschichte keinen so arg weiten Zeitraum. Aber wenn man sich vorstellt, wie sich die Städte entwickeln, wie sie immer mehr wachsen, wie riesig schon einige Städte sind; wenn Sie bedenken, dass viele Menschen, die inmitten der Stadt wohnen, manchmal nie mehr ins Freie kommen, dass sie nie mehr die Umwelt, die Natur erleben können, dann stellt sich die Frage, ob es richtig ist, so weiterzuplanen. Es gibt ja Städte, etwa in China, die in zehn Jahren um eine Million Bewohner wachsen. Das ist ungeheuer. Für die Menschen, die da leben, ist das natürlich problematisch, dass sie keinerlei Beziehung zur natürlichen Landschaft haben, vor allem für Kinder.

.

Wie könnte man vor diesem Hintergrund eine Stadt in der Zukunft bauen? darüber denke ich nach, dazu habe ich mehrere Entwürfe gemacht. Ich plane Städte, die als ganze Gebäude in ungestörter Landschaft stehen; aber wie müsste man die bauen, wie organisieren, damit ein Bewohner im hundertsten oder zweihundertsten Stockwerk in nur wenigen Minuten am Boden und dann auch wirklich in natürlicher Landschaft sein kann?

.

Und wie schaut da eine Wohnung aus? Ich habe beispielsweise so geplant (Abb. 1), dass alle Wohnungen noch eine Terasse haben, und die zieht sich um das ganze Gebäude .. begrünt .. Und in diesen Turmhäusern sind, wie in einer Stadt, selbstverständlich auch Geschäfte und Büros integriert (Abb. 2), eben alles, was Stadt ausmacht.

.

Ich habe viele verschiedene Vorschläge für solche Städte gemacht, etwa eines großen Palastes (Abb. 3), also ein großes Haus, das in verschiedenen Abteilungen und Zwischengeschosse unterteilt ist, Zonen, die wie große Plätze funktionieren, auf denen man sich treffen kann …“

.

.

Dietmar Moews meint: Als gestandener Künstlergelehrter mit Lebenswerk spreche ich hier dem Jubilar GOTTFRIED BÖHM meine Glückwünsche aus.

.

Was die demokratiezerstörende Demokratie für das BAUEN durch völlige Durchorganisation der Verfahren und die möglichen Multirollenspiele der Interessenten letztlich auf Profit- und Kriegszwecke hin erzwungen hat, ist kein Albtraum -.

.

Es ist unsere Wirklichkeit, in der man denken könnte, hätte FORMOSA gut funktionierende ATOMBOMBEN, wäre es vor den Volksrepublik-Chinesen sicherer als ohne.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt am 23. Januar 2020 Baumeister Böhm

.

Und mein Schlußwort: Wer musiziert, liebt den situativen Anklang, wenn Ohren und Herzen erreicht werden, Konsonanz der Gemüter, Sonorität des Raumes (deshalb musiziert es sich auf freiem Felde schlechter).

.

Das sollte jeder Mensch verstehen, wenn ich die NARRATIV-MODE völlig absurd finde. Denn Kunst ist nicht Metaphysik infolge von Selbstanpreisungen. Kunst ist ein Künstlerwerk, das anklingt, das Herzen erreicht. Echter Künstler ist also nur wer dieses Werk macht.

.

Die 1920er Jahre brachten einen BRUNO TAUT, dann kamen die Modernehelden, FRANK LLOYD WRIGHT, GLENN MILLER und OSCAR NIEMEYER, in den 1950er Jahren kam CHUCK BERRY, in den 1960er Jahren kamen die Liverpooler BEATLES. Das waren greifbare Phänomene der Zeit.

.

Das konnte GOTTFRIED BÖHM in eben den 1960er Jahren mit seinem Modell seiner Wallfahrtskirche der Franziskaner von NEVIGES bei dem abtastenden KARDINAL FRINGS erreichen, das hatte Anklang.

.

 

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: