DLF Vieweg Hondl machen irreführenden HEGEL-Quatsch zum 250. Geburtstag

Lichtgeschwindigkeit 9902

am Freitag, 10. Januar 2020

.

Leibniz aus Leipzig am hannoverschen Welfenhof gründet die Universität in Berlin

.

HEGEL habe „idealistisch“ auf Freiheit als Funktion von Vernunft gesetzt.

.

HEGEL habe seine Vernunft-Freiheit von Willkür-Freiheit abgegrenzt.

.

HEGEL setzte damit sehr konkret eine staatlich gesetzte Vernunft über jede andere Freiheit oder Willkür.

.

HEGEL definiert damit FREIHEIT idealistisch unter den Zwang staatlich gesetzter Vernunft. Dies war auch die von Hitler „gesetzte Vernunft“.

.

In dieser LICHTGESCHWINDIGKEIT wird FREIHEIT als menschliche Vorstellung von Lebensoption unter Abwesenheit von äußerem geistigen, materiellen und sozialen ZWANG naturalistisch – im Gegensatz zum idealistischen Hegel – verstanden.

.

Hiermit –

.

FREIHEIT ALS ABWESENHEIT VON ZWANG

.

– tritt Dietmar Moews diametral gegen die DLF-AUTOREN Klaus Vieweg im Gespräch mit Kathrin Hondl ein.

.

Georg Friedrich Hegel, der 1770 geborene pietistische Schwabe, bekannt aus seiner Schüler-Freundschaft mit Friedrich Hölderlin und Friedrich Wilhelm Schelling im Stiftkloster Maulbronn – wird einerseits als deutscher IDEALISMUS-Denker kategorisiert, dann wird aber dieser IDEALISMUS verkannt bzw. z. B. jetzt beim Deutschlandfunk verdreht.

.

Ich will diesen Grad geistiger Zerrüttung bei den staatlichen Radiomachern anzeigen – immerhin sollte da kritisches Denkvermögen reklamiert werden. Handelt es sich doch um studiertes Personal.

.

Aber dem ist nichts mit Selberdenken:

.

Da trifft sich also ein DDR-Geist, als nomineller Professor zum Hegelfach in Jena mit einem Redakteur zum Hegelfach beim DLF und sie spreizen sich aufs Dümmlichste –

.

STICHWORT:

.

Freiheit

.

STICHWORT

.

TOTALITARISMUS

.

Der DLF hat das Interview mit dem Hegel-Biografen VIEWEG teilweise als Gesprächsabschrift bereitgestellt – man kann es also dort nachlesen – deshalb hier nur ein Auszug, Klaus Vieweg im Gespräch mit Kathrin Hondl:

.

.

„Philosoph Vieweg über Hegel: „Bei Hegel sind Freiheit und Vernunft immer verknüpft“

.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel werde oft missverstanden, sagte der Philosoph Klaus Vieweg im Dlf. Zu Beginn des Hegel-Jahrs liefert der Biograf Argumente für die Aktualität des Denkers der Freiheit, dessen Ideen es bis in unser Grundgesetz geschafft hätten.

 

Missverstanden als reaktionärer Preuße oder gar Vordenker des Totalitarismus – es gebe viele „Lügenmärchen“ über Georg Wilhelm Friedrich Hegel, sagt der Philosoph Klaus Vieweg. Knapp 250 Jahre nach dem Geburtstag des Schwaben (27. August 1770) versucht er in einer 824-seitigen Biografie aufzuräumen mit Vorurteilen über den „Philosophen der Freiheit“.

.

Vieweg hebt im Dlf-Interview vier Leistungen Hegel’schen Denkens hervor:

.

Freiheit bedeute nicht uneingeschränktes, sondern vernunftgebundenes Handeln: „Bei Hegel sind Freiheit und Vernunft immer verknüpft. Zum Beispiel inhumanes Handeln ist für Hegel kein freies Handeln, sondern eben nur willkürliches Handeln.“ Deutlich werde das beim „sogenannten freien Markt“, „weil der Markt natürlich ein Zusammenhang des Willkürlichen ist, der erst vernünftig gestaltet werden muss. Das heißt, die Rede von der Einschränkung etwa des Marktes durch staatliche Gesetze bedeutet nicht Beschränkung der Freiheit, sondern Beschränkung des Willkürlichen.“

.

Hegel sei auch „Begründer des Gedankens eines sozialen Staates, der auf den Grundprinzipien von Gerechtigkeit und Bildung beruhen muss“, sagt Vieweg. „Hegel hat in der Armut das Grundproblem moderner Gesellschaften gesehen, also in der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich.“

.

Hegel hat laut Vieweg auch „Grundbausteine für den Gedanken einer naturalen und sozialen Nachhaltigkeit geliefert, unter den Stichworten Sorge und Vorsorge: Sorge für die jetzigen Generationen und Vorsorge für die künftigen Generationen.“

.

Bei Hegel bedeutet Freiheit, dass ich in einem anderen bei mir selbst sein kann – etwa in einer Gemeinschaft der Freundschaft, der Liebe, oder in größeren Gemeinschaften, in denen ich bei mir selbst sein kann, die ich als vernünftige ansehen kann, etwa Gesellschaften oder Staaten.“

.

.

DLF. de Das Blaue Sofa| Beitrag vom 18.10.2019:

.

„…Hegel als Philosoph der Freiheit? Das entspricht nicht unbedingt dem Bild, das in den letzten Jahrzehnten von diesem berühmten Vertreter des deutschen Idealismus in der Öffentlichkeit entstanden ist. 

.

Sondern da galt Hegel eher als Denker der preußischen Restauration. Manche hätten Hegel gar zum „Vordenker des Totalitarismus“ gemacht, beklagt Vieweg. „Stichwort: Von Hegel zu Hitler. Von Hegel zu Stalin“. Dass das eine Fehldeutung sei, versuche er in dem Buch zu zeigen, auch anhand des Lebensweges von Hegel.

.

Ich glaube, Hegel ist ein Denker, über den die meisten Lügenmärchen und Klischees verbreitet wurden. Eines ist: er ist der Denker der preußischen Restauration.“ …

.

Mit falschen Hegelbildern aufräumen – das ist das eine. Das andere Anliegen, das Klaus Vieweg mit seinem Buch verfolgt, ist, deutlich zu machen, was Hegel uns heute noch zu sagen hat. Und auch da steht die „Freiheit“ im Mittelpunkt.

Ich halte eben die heutigen Freiheitsbegriffe, die so in der Welt sind, die debattiert werden, für problematisch, für einseitig, für kritikwürdig und versuche das mit Hegels Freiheitsbegriff zu korrigieren“, so Vieweg.

.

Weil heute, vorsichtig gesprochen, ein Freiheitsbegriff im Spiel ist, der sagt: Wahlfreiheit oder Willkürfreiheit, also was ich so tun möchte, dass ich das kann, und alle Gesetze und der Staat sind Beschränkungen oder Beschneidungen meiner Freiheit.“

.

Für Hegel sei diese Willkür zwar ein Element von Freiheit. Letztlich gebe es bei ihm aber keine Freiheit ohne Vernunft. (uko)“

.

Dietmar Moews 1981 auf dem World Trade Center NY NY

.

Dietmar Moews meint: Was will man denn mit dem Begriff „Vordenker“ anderes, als zu zeigen, dass konkret explizite Wertvorstellungen von einem Autor erstmalig in der Welt-Geschichtschronik verzeichnet worden sind?

.

Ein Vordenker wäre damit weder ein Prophet, noch ein Planer, noch ist er dafür verantwortlich zu machen, was spätere Akteure mit vorgedachten Ideen und Werten formulierten. Auch können implizite Ideen oder praktische Orientierungshandlungen als Ankündigung ganz bestimmter Erstgedanken oder Vordenkerei durch Analyse und Interpretation herausgebracht werden, also, wer es so will, kann Alles auf ADAM und EVA zurückführen.

.

Auch lässt sich ARISTOTELES als Vordenker für HEGEL herbeizerren und alle zusammen mit PLATON für ADOLF HITLER und GRIMMELSHAUSEN für DONALD TRUMP.

.

Doch, was soll das.

.

Hier, zum HEGEL-DATUM und der FREIHEIT der VERNUNFT, anstatt WILLKÜR, ist das genauer zu durchdenken, wenn man den HEGEL als IDEALISMUS-Denker ansehen will.

.

Man soll HEGEL einfach lesen und ihm damit diese seichten Hegeleien im Deutschlandfunk erledigen:

.

„…Der Wille kann nur dann frei sein, wenn er sich selbst zum Inhalt hat: Erst „der freie Wille, der den freien Willen will“ (R 79), ist wahrhaft autonom, da in ihm der Inhalt durch das Denken gesetzt ist. Dieser Wille bezieht sich auf nichts Fremdes mehr; er ist zugleich subjektiv und objektiv (R 76f.). Das Recht ist nach Hegel identisch mit dem freien Willen. Es ist daher keine Schranke der Freiheit, sondern deren Vollendung. Die Negation der Willkür durch das Recht ist in Wahrheit eine Befreiung. Hegel kritisiert in diesem Zusammenhang die Rechtsauffassung Rousseaus und Kants, die das Recht als etwas Sekundäres gedeutet hätten und kritisiert deren „Seichtigkeit der Gedanken“ …

.

Die Befreiung von der Freiheit – na klar.

.

Der Begriff Freiheit hat – ob nun empirisch an unsere phänomenologische Dingwelt angebunden oder in irgendwelchen metaphysischen Denkspielen idealistisch zuzurichten – begrifflich zunächst semantisch für sich selbst zu stehen, und nicht als Funktion von Idealismus oder der Willkür der Macht über Vernunft.

.

Denn, wer definiert denn die Vernunft, an die sich eine FREIHEIT zu halten hätte?

.

Es macht mich wirklich fassungslos, dass zwei Staatsschwadronierer bei DLF, Vieweg und Holst, nicht kapieren, dass ein solchermaßen unter Zwang gestellter Freiheitsbegriff geradezu TOTALITÄRE Machtstrukturen berechtigt, eigene gesetzte Zwangsvernunft zu erzwingen – und zwar TOTAL.

.

Welch ein HEGEL-Quatsch zum Beginn eines absurden HEGEL-250-Gejubels.

.

Das reicht schließlich von der Anmaßung, das vereinte Deutschland in eine örtliche Tradition mit Preußen und Berlin zu setzen, dafür den großen universellen Geist LEIBNIZ‘ zu einem Beamten-Humboldt umzuficken und schließlich, mit lauter ICONIC und LITERAL TURNS die große Kunstpause des 20sten Jahrhundert nun ins 21ste Jahrhundert zu prolongieren.

.

STOP THE TURD ON THE RUN!

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: