DHL die staatliche Verarschung durch Privatisierung der Paket-Post

Lichtgeschwindigkeit 9785

am Mittwoch, 4. Dezember 2019

.

.

Als man vor Jahren die Deutsche BUNDESPOST auflöste und privatisierte, war schon abzusehen, dass hier eine objektive, organisatorische Verschlechtung eintreten wird: PREISE, LEISTUNGEN, VERLÄSSLICHKEIT. Rechtsstaatlichkeit wurde damit in Zivilgerichtsbarkeit verschoben.

.

Jetzt haben wir teureres Briefporto und unzuverlässige Paket-Lieferungen z. B. durch die DHL.

.

Ich erwarte seit Tagen in Köln ein Paket aus Leipzig. Auch die DHL, die hier als Dienstleister die Postaufgabe wahrnimmt, arbeitet inzwischen mit Internetz, um dadurch Kundenfreundlichkeit vorzutäuschen.

.

Man hat eine Nummer der aufgegebenen Sendung, die in allen Einzelschritten, vom Absender zum Empfänger an der Haustür, dokumentiert und Online abgefragt werden kann. Dazu gibt es ein unzugängliches Telefongehabe von DHL.

.

So erhielten wir schrittweise, von Tag zu Tag, unzutreffende oder gelogene Angaben, der Art: die Sendung sei am Zielort eingetroffen, wurde um Uhrzeit auf das Auto des Auslieferungs-Veedels verladen und wird um 16 bis 17 Uhr am 30. November ausgeliefert.

.

Da kam nichts.

.

Die Internetz-Abfrage erklärte nunmehr, dass die Auslieferung gescheitert sei, weil der Lieferfahrer ausgefallen sei. Nunmehr erfolge die Lieferung am nächsten Werktag um Uhrzeit.

.

Da kam nichts.

.

Die Rückfrage ergab: Die Sendung sei auf eine Fehladresse hinbefördert worden und sei auf dem Rückweg; sie ist momentan nicht zu lokalisieren; der Kunde möge warten.

.

Erneute Rückfrage am 3. Dezember ergibt: Die Sendung wurde um Uhrzeit in das entsprechende Auslieferungsfahrzeug geladen und befände sich auf dem Weg zum Empfänger; Lieferung etwa Uhrzeit.

.

Es kam auch am 3. Dezember nichts.

.

Anruf mit elender Warteschleife ergab die Bitte um Geduld, das Paket würde so schnell wie möglich angeliefert; damit sei am 4. Dezember zu rechnen.

.

So, wie DHL, arbeitet keine leistungsfähige Organisation. Dies ist längst nicht der erste Fall, besonders solcher Weihnachtspakate mit frischen Lebensmitteln und frischen Christstollen kommen seit Jahren wirklich immer unverlässlich – teils nehmen Inhalte Schaden.

.

.

Dietmar Moews meint: Mir tun die überlasteten und überforderten Paketfahrer wirklich leid. Deren Plackerei und die Kommunikation mit ärgerlichen Kunden steht in keinem Verhältnis zu der schlechten Bezahlung, die DHL-Auslieferer sich täglich erkämpfen.

.

Weder der Staat noch die Privatwirtschaft darf über die gemeinfreien Lebenselexiere verfügen – Luft, Erde, Wasser – sah man als Gemeingüter an, die allen Menschen zustehen.

.

Im föderalen Staat haben Kommunen, Länder und der Bund für Daseinsgestaltung und Zukunftsvorsorge die politische Verantwortung in Stellvertretung der wahlberechtigten Staatsbürger. Folglich wurden Wasserwerke, Gaswerke, Stromverteiler, Sozialwohnungen, gemeinigliche Müllentsorgung, Postaufgaben, Telefon, Landesverteidigung, Straßen, Wasserwege und Bahnschienen, Universitäten, Akademien, Gewerkschaften und Polizei – sogar ein Bundesverfassungsgericht – hergestellt usw. usf.

.

In den 1970er Jahren der ersten Bundesrepublik Deutschland kam es durch schlechte Fiskalpolitik zu Steuereinnahme-Verteilungsfehlern zwischen Bund, Ländern und Gemeinden. Doch die Kompetenzaufgaben blieben weitgehend unverändert. Die Gemeinden erhielten geringere Steuereinnahmen bei gleichen Pflichtaufgaben. Folglich wurde sehr oft die Infrastruktur der Gemeinden vernachlässigt – Schwimmbäder, die man noch gebaut hatte, bleiben ungeheizt und geschlossen, Straßenbelege ab Ortsschild löchrig.

.

Zur Geldbeschaffung begannen Gemeinden ihr Tafelsilber durch „Privatisierung“ flüssig zu machen.

.

Die Gemeinden brachten den großflächigen Propagandaangriff zugunsten des Privatkapitalismus aus:

.

PRIVATISIERUNG sei kostengünstiger und leistungsfähiger als Dienstklasse-Personal von Stadtwerken es könnten.„.

.

Während bis dahin die Gemeinde als soziale Haftungsgemeinschaft für die Verlässlichkeit und die Preisbindung des Wasserbezugs in Verantwortung waren, kam nunmehr das Wasser von einer profitheckenden Großfirma mit vielfältig beschränkter Haftung, die ihr Wasser auch gerne meistbietend verbrauchen.

.

Die Versorgung wird schlecht politisch eingerichtet. Es fehlen Leistung und Wettbewerb bei Überforderung aller beteiligten Menschen. Und es werden knappe Güter von den Privatwasservermarktern meistbietend verjubelt, statt an die kommunnale Gemeinschaft anständig zu teilen. Abbau von Rechtsstaat und Demokratie, von CDU/CSU und SPD gesetzlich verwirklicht. Blockparteien, die abgewirtschaftet haben, müssen weg. Stattdessen verlange ich verlässliche Paketzustellung von DHL zu Weihnachten.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: