Papst als Erbsenzähler von orthodoxen Katholiken angegriffen

Lichtgeschwindigkeit 9732

am Sonntag, 17. November 2019

.

.

Durchaus beachtlich heißt es bei verschieden Agenturen am 15. November 2019 aktuell:

.

„Konservative Katholiken werfen Papst Franziskus „Götzenverehrung“ vor“

.

Man unterschätzt heute, wie konstitutiv die europäischen Christkirchen als Kitt und religiöses Vademecum den zersetzenden Staatsgebinden hilfreich sind, die Bürger – zumindest sakral – zu binden.

.

Welche Spagatübungen heute dem PAPST abverlangt werden, zeigt folgender Vorgang:

.

„Weil er an einer Götzenverehrung teilgenommen haben soll, fordert eine internationale Gruppe erzkonservativer Katholiken Papst Franziskus auf, öffentlich Buße zu tun. Ein Bischof hat sich bereits von der Aktion distanziert und auch eine weitere prominente Unterzeichnerin rudert zurück.

.

„Frevlerische und abergläubische“ Taten wirft die internationale Gruppe erzkonservativer Katholiken dem Papst vor und ruft ihn zur Buße auf. Der Protestbrief wurde am Dienstag von katholischen Internetportalen wie „Lifesitenews“ veröffentlicht. Aktuell haben ihn etwa 100 Menschen unterschrieben, dazu gehört auch Fürstin Gloria von Thurn und Taxis.

.

Konkret geht es der Gruppe um die Amazonas-Synode im Oktober im Vatikan, bei der indigene Skulpturen aus Südamerika in einer Kirche aufgestellt wurden und um eine Zeremonie in den Vatikanischen Gärten zur Eröffnung der Synode.

.

Gruppe wirft Papst „Götzenverehrung einer heidnischen Göttin“ vor

.

In dem Protestschreiben, das den Titel „Gegen die jüngsten Sakrilege“ trägt, beschuldigen die Unterzeichner Franziskus, an einer „Götzenverehrung einer heidnischen Göttin“ teilgenommen zu haben. „Wir bitten alle Bischöfe der katholischen Kirche, Papst Franziskus für diese Skandale brüderlich zu korrigieren und ihre Herde zu warnen, dass sie nach der göttlich offenbarten Lehre vom katholischen Glauben die ewige Verdammnis riskieren, wenn sie seinem Beispiel folgen, gegen das Erste Gebot zu verstoßen“, heißt es.

.

Im Ersten Gebot heißt es: „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.“ Bei den Figuren soll es sich um Darstellungen der von indigenen Völkern verehrten Muttergöttin Pachamama handeln. Sie waren beim Papstgebet zum Franziskustag Anfang Oktober in den Vatikanischen Gärten aufgestellt und dann in eine Kirche gebracht worden.“

.

„Bischof distanziert sich von Protestaktion

.

Dort wurden sie gestohlen und in den Tiber geworfen. Ein österreichischer Lebensschutzaktivist hat sich dazu bekannt, die Holzfigur einer knienden schwangeren Frau entwendet zu haben. Das berichtet der Vatikan auf seiner Internetseite. Franziskus hatte für den Diebstahl der Figuren um Vergebung gebeten.

.

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat sich bereits von der Protestaktion distanziert. Neben ihm werden außerdem die deutschen Kardinäle Walter Brandmüller und Gerhard Ludwig Müller von der Gruppe als Gewährsleute aufgeführt. Doch Voderholzer möchte damit nichts zu tun haben, wie der „Bayerische Rundfunk“ berichtet. Er wies „diesen Bezug und die mit ihm verknüpften Vorwürfe gegen Papst Franziskus entschieden zurück“ hieß es in einer veröffentlichten Stellungnahme.

.

Gloria von Thurn und Taxis rudert zurück

.

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis hat es sich inzwischen anders überlegt und will ihre Unterschrift zurückziehen. Wie die „Mittelbayerische Zeitung“ berichtet, schrieb sie in einem Statement: „Angesichts der Reaktion des Bischofs von Regensburg, meines Ortsbischofs, auf die Petition ‚Gegen die jüngsten Sakrilege‘ sehe ich mich genötigt, überzeugt von der Sicht des Regensburger Bischofs Prof. Dr. Rudolf Voderholzer, meine Unterschrift unter dieser Petition zurückzuziehen.“

.

Der emeritierte Bischof von San Cristobal de las Casas in Mexiko, Felipe Arizmendi Esquivel, hat die Zeremonie in den Vatikanischen Gärten indes verteidigt. Bei den Holzfiguren habe es sich nicht um Göttinnen gehandelt, wie der Vatikan ihn zitiert. „Es waren Symbole der amazonischen Realitäten und Erfahrungen, die nicht nur kulturell, sondern auch religiös zu verstehen sind – aber das hat nichts mit Anbetung zu tun, denn die gebührt allein Gott.“

.

Der Fall verdeutlicht erneut den internen Richtungsstreit in der katholischen Kirche. Konservative Kirchenmänner stellen sich zunehmend gegen den relativen Modernisierungskurs von Franziskus. Zu den Unterschreibenden der Petition gehören Geistliche genauso wie Laien, Theologen und Universitätsprofessoren – aber keine Kardinäle. (pak)

.

Verwendete Quellen:

  • dpa
  • BR: Bischof Voderholzer distanziert sich von Protest gegen den Papst
  • Mittelbayerische Zeitung: Gloria rudert mit Papst-Kritik zurück
  • Vatican News: Österreicher bekennt sich zu Diebstahl von Indigenen-Statue
  • Vatican News: Nachklang Amazonien-Synode: Pachamama ist keine Götzenanbetung“

.

.

Dietmar Moews meint: Mein Mandat, hier Kirchendingen meine Meinung anzukleben stützt sich darauf, dass das bei uns Deutschen inzwischen abhanden gekommene Können „Staat zu machen“ steht auch in den fortlaufenden Veränderungen der christlichen Kirchen in unserer Politik und Kultur.

.

Dass sich die Kirchen selbst auflösen, muss ich den Kirchenführern überlassen.

.

Doch unser deutscher Staat organisiert nicht nur das staatliche Kirchensteuern Einholen – nein, der deutsche Staat zahlt fortwährend viele Millionen an die Kirchen, alle möglichen Kosten, sogar die Spitzengehälter der Bischöfe.

.

Die Selbstvernichtung der Kirchen durch kirchenobrigkeitliche Dummheiten, wie hier der Klamauk um angebliche Götzendienste des Papstes, sind wirklich nicht intelligent, nicht zielführend und schrecklich arm.

.

Dietmar Moews Stuhl Öl auf Leinwand 140cm / 140 cm

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: