CSU-Parteitag hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erneut zum Parteivorsitzenden gewählt

Lichtgeschwindigkeit 9654

am Samstag, 19. Oktober 2019

.

.

Die routinemäßige Vorsitzendenwahl der CSU ergab für den bisherigen Vorsitzenden MARKUS SÖDER seine Wiederwahl mit 91,3 Prozent. Auguren meinten, weniger als 90 Prozent sei eine Katastrophe – demnach wären 91,3 Prozent kein überragender Hoffnungserweis durch die Parteitagswahlberechtigten für die im Umbruch und einer Verjugendlichung nach allen Seiten hin ausschauenden CSU, um wieder einmal auf eine absolute Mehrheit als Volkspartei Bayerns gewinnen zu können.

.

.

DLF.de am 18. Oktober 2019:

.

CSU-Parteitag: Söder mit 91,3 Prozent wiedergewählt

.

Er hatte sich in München erstmals zur Wiederwahl gestellt. Söder war im Januar auf einem außerordentlichen Parteitag mit 87,4 Prozent der Stimmen zum Nachfolger von Parteichef Seehofer bestimmt worden.

In seiner Rede hatte er zuvor die Grünen und die AfD attackiert. Die Grünen seien mit der Klimapolitik eine Ein-Themen-Partei, kritisierte Söder. Die AfD bezeichnete der CSU-Chef wörtlich als „die neue NPD“. Sie sei ganz sicher keine bürgerliche Partei.“

.

.

Dietmar Moews meint: Irgendwie unterschieden sich Parteien zumindest in ihrem expliziten Selbstbild – anbetracht der SPD-Unfähigkeit einen tüchtigen Vorsitzenden zu wählen, mit dem die fünf Prozent-Hürde zu nehmen ist, hier also dem Kandidat die 50 Prozent als Erfolgshorizont vorschwebt.

.

SÖDER hat in seiner Bewerbungsrede vor den Parteitagsteilnehmern in alle Richtungen gespielt – genau genommen kann das niemand überzeugen. SÖDER als GRÜNER, SÖDER als AfD-Schreck, SÖDER als christlicher FREIE WÄHLER-Konkurrent – und die CSU als IT-Revolutions-Lederhosen-Folklore mit 40 Prozent FRAUENQUOTE.

.

Nun – 91 Prozent haben ihn wiedergewählt. Hinsichtlich der nächsten bayerischen Landtagswahlen bedeutet das gar nichts. Solange SÖDER auf die BERLINER VERHÄLTNISSE weist, die mit der CDU/CSU-Koalition die CSU bindet, kann er gar nichts überzeugen. Denn die Oberflöten in Berlin sind Andreas Scheuer und andere CSU-Zwerge, wie Seehofer und so immer weiter im Immigrantenfieber.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: