Bundeswehr und 155 Millionen für externe Berater

Lichtgeschwindigkeit 9449

am Sonnabend, am 10. August 2019

.

.

Angeblich habe die Bundeswehr in kürzester Zeit unvergleichliche GELDMASSEN (155 Millionen Euro) an externe Berater ausgegeben:

.

Es habe keine Ausschreibungen gegeben! (das ist eine Verdächtigung, die die Presse mitführt)

.

Die Art, wie diese Stichworte in die aktuelle Sommerlage von der deutschen LÜGENPRESSE hineingelogen wird, ist erklärungsbedürftig.

.

Immer mitgedacht: Die Kulturindustrie muss permanent ANHEIZEN, weil es den traditionellen Leser-, Hörer- und Seherverhalten inzwischen mit Indolenz, Dickfälligkeit, Gleichgültigkeit und FAKE-MÜDIGKEIT keine TEUFELEI noch erschreckend genug mehr erreicht.

.

Aber andererseits ist diesen abgewirtschaften LÜGENMEDIEN der Spielraum, wichtige Komplikationen den Rezipienten zu erklären, gegenüber den Reizen der absurdesten TRUMP-TWITTEREIEN eine MAINSTREAM-Entscheidung – die Redaktionen schwimmen lieber mit dem Fluss ins Meer; die Freelancer liefern Gewünschtes, stets mit der freiwilligen Idiotenschere im Kopf.

.

.

KÖLNER STADT-ANZEIGER, Seite 05, am 9. August 2019:

.

„155 Millionen für externe Berater

.

Verteidigung holt sich am häufigsten teuren Sachverstand von außen

.

Berlin. Das Verteidigungsministerium und die ihm unterstellten Behörden und Gesellschaften haben im ersten Halbjahr 155 Millionen Euro für externe Beratung und Unterstützung ausgegeben. das ist fast genauso viel, wie alle anderen 13 Ministerien zusammen mit 178 Millionen fü diesen Zeitraum an Ausgaben für externe Leistungen gemeldet haben. … Der Parlamentarische Verteidigungsstaatssekretär Thomas Silberhorn begründete die hohen Ausgaben vor allem mit den wachsenden Herausforderungen beim Thema Digitalisierung … BWI, der IT-Dienstleister der Bundeswehr, der Liegenschaften betreut …“

.

.

Dietmar Moews meint: Im Bundestagswahlkampf 2009 stand ich mit dem LICHTGESCHWINDIGKEIT-TEAM der PIRATENPARTEI vor dem Berliner Kanzleramt und habe die IT-Revolution und die Relevanz der IT und des CYBER-WAR versucht, in die Herzen der Deutschen zu vermitteln.

.

Aber MERKEL hat gemauert.

.

Was aber staatspolitisch lebenswichtig ist, ist eine abschreckende eigene Landesverteidigung, keinesfalls ein militärisches Vakuum entstehen zu lassen – das gilt für jeden Staat. Die Bödheit der Deutschen, zu glauben, ein militärisches Vakuum auf anderer Leute Waffen stützen zu können, oder – mögliche Nachbarschafts-Feindschaft mit Geldgeschenken zu kaufen, wird jetzt – nachdem die IT-Revolution verpennt wurde – in einer rüstungstechnischen Aufholjagd viel teuerer, als es mit offeneren Augen hätte sein müssen.

.

Auch 2012 haben MERKEL und ihre BLOCKPARTEIEN weiterhin gemauert – der alberne Bundesinnenminister Thomas de Maiziére hat eine IT-Enquete zum Clown gemacht, an der sich PIRATEN und CCC ehrenamtlich beteiligt hatten.

.

Damit das klar ist:

.

Was CYBER WAR betrifft, gibt es kein Zurück.

.

Deutschland kann heute nicht mal sachlich mitreden.

.

Wenn von IT-bezogener Rüstungstechnologie und Hardware zu reden ist, kann Deutschland nur teuer einkaufen, was von der intelligenteren IT-Kriegstechnik Tischen fällt.

.

Wenn von taktischen und strategischen IT-Software-Kulturen zu reden ist, fehlt in Deutschland überhaupt eine AHNUNG, in welchen Sphären da USA, CHINA, RUSSLAND, INDIEN, JAPAN – besonders aber die zivilen Geschäftemacher von Apple, Google usw. bereits konkrete Waffen zur Anwendung bringen.

.

Dabei sind Datenüberwachung und all die Algorithmen-Telematiken noch gar nicht aufs Militärische, den CYBER WAR und den Weltraum, extrapoliert.

.

Deshalb sind diese Publikationen der Millionen für die Berater, nichts Wahres, Nichts über ZENSURSULA von der LEYEN, auch nichts über die Kranke Karrenbauer, die glücklicher Weise ihre Rente längst durch hat, auch, wenn sie es noch nicht gemerkt hat, dass ihr Erfolgsstreben nicht mehr weiter gehen wird – sie biss auf mehr als sie Kauen kann.

.

Die Beraterhonorare für IT-Entwicklung eines Kriegsministeriums, dass einer Landesverteidigung und diversen aggressiven Angriffsformen, gemeinsam mit anderen IT-Größen, von denen nicht mal ein Anfangswissen und Eingangsverständnis in der deutschen Bundesregierung geahnt wird – was will man mit denen anfangen?

.

Man kann Leute, die keine Ahnung von IT haben, nicht mal BERATEN.

.

Man kann eine konventionelle deutsche Bundeswehr, die ein Mischmasch von herkömmlichen analogen Verteidigungs-Intelligenzen und tradierten Kriegstaktik-Fähigkeiten verfügt, aber längst it-technisch vollkommen abgehängt, nicht beraten.

.

Wer sollte denn heute bei Kanzlerin MERKEL oder im Bundesverteidigungsministerium entscheiden, welche IT-Berater, welche IT-Beratung und zu welchen Honorar-Kursen überhaupt gefunden werden sollen?

.

Wird man bei Herr TRUMP anfragen und brauchbare Tipps erhalten?

.

Wird der Chaos Computer Club Deutschland den Militaristen Empfehlungen geben können, was für Deutschland in Europa, in der NATO und für Synergien mit der US-Armee die ersten Entscheidungen sein müssten, IT-Waffen, IT-Telematik, IT-Intelligence usw. einzukaufen.

.

Die ganze deutsche Bundesregierung ist in dieser seit 1980 ausstülpenden IT-Revolution analphabetisch – völlig unbedarft für eine anwaltliche Erstberatung – und ohne jegliche Kompetenz.

.

Die ganze deutsche StaMoKap-Bagage kann dem weltweiten IT-Marketing nur gutgläubig folgen – für alle zusammen ist diese 155 Millionen-Beratung. Diese Beratungsmillionen sind für alle, die gleichdoof sind; sie sind nicht für das Verteidigungsministerium in gegenüberstellendem Vergleich zu den restlichen Bundesressorts.

.

Wie verhetzt ist diese LÜGENPRESSE, die solche MELDUNGEN aufzieht?

.

Wird man also den zivilen FINANZJONGLEUREN von GOOGLE, von FACEBOOK, von APPLE usw. glauben können, wenn man sich von denen BERATEN lässt.

.

Welche Computer-RECHNER soll man mit Blick auf die Zukunft und die beabsichtigen Anwendungen kaufen?

.

Welche Software-Spezialisten, Codierer, Hacker und IT-Kultur-Taktiker soll man denn einkaufen? – wenn die bei der BUNDESWEHR sitzen verdummen sie sofort, denn sie sind nicht in Silicon Valley oder im APPLE-CAMPUS.

.

Wie könnten diese blutigen IT-Laien eine Berater-Ausschreibung durchziehen, ohne Berater?

.

Diese Hetzerei mit diesen lächerlichen Berater-Millionen soll also eine militärische Höhe erreichen, die wettbewerbsfähig sein soll, wenn ein Verteidigungsfall oder ein Beistandspakt gefordert ist?

.

Forget it.

.

Jedenfalls war die Denunziation der Piratenpartei ein kulturpolitischer Generalfehler – der wird noch viele viele Millionen teuer werden, bis man dann endlich die NATIVES der IT-Revolution respektieren, zulassen und engagieren wird.

.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: