Fotofeuer der Kriegshetze der deutschen Lügenpresse

Lichtgeschwindigkeit 9288

am Samstag, den 15. Juni 2019

.

Screen Shot DLF.de am 14. Juni 2019 eines Bildes vom 13. Juni

.

Bereits am 13. Juni 2019 wurde im deutschen Fernsehen gezeigt, wie die gelöschten Großtanker – ohne offene Flammen, ohne Rauchwolken – im ruhigen blauen Meer dalagen.

.

Die gesamte deutsche Lügenpresse, auch der Deutschlandfunk, bringen aber auch am nächsten Tag noch die Bilder der brennenden Schiffe, immer als Fanal des drohenden Krieges.

.

Wir sollen uns vorstellen, dass sich da Saudi-Arabien, Israel und die USA kurz vor dem militärisch-ordnenden Eingriff gegen den IRAN sehen, obwohl sie keinen Krieg wollen (dabei sind Saudi-Arabien und Jemen, mit iranischer Hilfe, längst im Dauerkrieg).

.

Warum hetzt die deutsche LÜGENPRESSE mit diesen BILDERN?

.

WARUM brennende Schiffe, heute auf aktuellen Ausgaben, nachdem gestern das Feuer bereits am Vortag gelöscht werden konnte?

.

Screen Shot gmx.de am 14. Juni 2019 zeigt ein Bild vom 13. Juni

.

DLF.de am 14. Juni 2019:

.

„… Das US-Militär hat ein Video veröffentlicht, das eine Verwicklung des Iran in den mutmaßlichen Angriff auf zwei Öltanker im Golf von Oman belegen soll.

.

Der Iran weist die Anschuldigungen zurück. Unionsfraktionsvize Wadephul warnte im Dlf vor einem Krieg.

.

Die USA seien nicht mehr „die verantwortungsvolle Supermacht“.

.

Auf dem Video ist zu sehen, wie sich Menschen an Bord eines Schnellbootes an der Wand eines Tankers zu schaffen machen und anschließend wieder wegfahren. Das Militärkommando Centcom erklärte, es handle sich um Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden, die eine nicht explodierte Haftmine entfernt hätten.

.

In einer Dringlichkeitssitzung des UNO-Sicherheitsrates in New York machten die USA den Iran für die Explosionen auf den beiden Öltankern verantwortlich. Nach Angaben des kuwaitischen Botschafters wurden jedoch keine Beweise vorgelegt.

.
Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate nannte die Entwicklung beunruhigend und gefährlich. Die chinesische Führung rief zum Dialog auf.
.
Der Iran wies die Anschuldigungen zurück. Sie seien Teil eines Komplotts zwischen Politikern der USA und des Nahen Ostens. Außenminister Sarif schrieb auf Twitter, Washington habe keinerlei Beweise oder Indizien
vorgelegt. Die US-Regierung betreibe „Sabotage-Diplomatie“, um ihren – wie er sagte – „Wirtschaftsterrorismus“ gegen den Iran zu verschleiern.

.

Unionsfraktionsvize Wadephul (CDU) sagte im Deutschlandfunk, für einen derartigen Vorwurf der USA brauche man belastbare Beweise. Man stehe am Rande einer kriegerischen Auseinandersetzung.
.
Wadephul forderte, Europa müsse sich stärker einbringen, um die Konflikte in der Region zu entschärfen. Eine kriegerische Auseinandersetzung könne vor Ort zu einer weiteren zivilisatorischen Katastrophe führen, aber auch die europäische Wirtschaft bedrohen. Europa müsse außenpolitisch handlungsfähig werden. Die USA seien nicht länger die verantwortungsvolle Supermacht, die alles im Sinne der Europäer regele, betonte der CDU-Politiker.

.

Screen Shot von BILD.de aktuel am 14. Juni 2019 mit unaktuellem Bild vom Vortag

.

ARD-TAGESSTHEMEN am 14. Juni 2019 um 23 Uhr 05 Min zeigte erneut den brennenden Riesentanker und schließt dann mit dem Satz:

.

„Das Feuer konnte inzwischen gelöscht werden.“

.

Es waren aber Videobilder vom 13. Juni 2019, wo in den staatlichen TV-Nachrichten bereits die Löschung des Feuers und das gelöschte Schiff, ohne Feuer, ohne Rauch oder Qualm, still im Meer liegt. Was soll also die Wiederholungssendung veralteter Bilder?

.

So hatten also auch die Internetzaufgebote der ARD, Tagesschau.de und die anderen, auch DLF.de, bis zur Stunde am 14. Juni 23 Uhr, Videos und Bilder des brennenden Schiffes bereitgestellt. Dazu wurde in gesteigerter Form der Ausbruch des Krieges in Aussicht gestellt – mit einem brandgelöschten Schiff hätte sich diese Kriegshetze nicht machen lassen, die man auf diese Bild-Lüge hin, beabsichtigt um einen Tag verlängert hat.

.

.

Dietmar Moews meint: Es ist eine bedenkliche Schwäche der Europäischen Union, die einerseits den mit der ganzen Welt und mit dem Iran geschlossenen ATOM-STOPP-Vertrag halten will – während die USA vertragsbrüchig sind und sogar dazu noch schwerste Embargo-Sanktionen gegen den Iran anwenden.

.

Dass die USA vertragsbrüchig sind, ist das Eine.

.

Dass Andere ist nunmehr, dass die USA auch der EU mit Sanktionen droht, wenn nicht auch die EU den IRAN mit Handelsstop sanktioniert.

.

Die EU will also nicht den ATOMVERTRAG kündigen, aber sie ist sich jetzt nicht klar, dass diese Situation konsequent auch als Fortsetzung des ATOMVERTRAGS die Fortsetzung der normalen EU-Handels-Lieferungen bedeutet.

.

Der Bruch geht von den USA aus. Die EU erklärt, den Vertrag mit IRAN halten zu wollen, wie auch Russland und China es wollen. Doch jetzt ist die EU nicht fähig, auch die Handelsbeziehungen fortzusetzen. Es ist nicht darin begründet, dass hier angeblich deutsche PRIVATFIRMEN ihre Geschäfte mit IRAN abbrechen wollen, weil sie konkret Angst haben, dass sie sonst von den USA sanktioniert werden.

.

Die Ausflucht, es sei ja eine politische Reaktionsweise der deutschen Wirtschaft und der Wirtschaft der weiteren EU-Staaten, aus Angst vor den USA, kann so nicht von der StaMoKap-Bundesregierung im Ernst anders verstanden werden als „Die Zerstörung der CDU“ (wie in Rezos Video.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: