THOMAS HOBBES bringt Künstliche Intelligenz (KI) auf den Schultern der Riesen des LEVIATHAN

Lichtgeschwindigkeit 9131

am Mittwoch, den 17. April 2019

.

.

Wirtschafts-Ratlosigkeit und IT-Ratlosigkeit arbeiten aktuell sehr gut zusammen. Man nennt WIN-WIN, wenn beide nicht zustandbringen, aber gemeinsam besser vortäuschbar ist, was sie nicht können:

.

IT macht KI – Informationstechnologie macht Künstliche Inteligenz – so etwa lautet hier der WIN-WIN-Slogan.

.

Nur bei IT wachsen zwar die Kapazitäten der Rechnerleistungen, der Software-Klimmzüge und der Netzwerk-Optionen, die nun bei AUTOMATISIERUNG und TELEMATIK ankommen (wie ende des 19. Jahrhunderts die Elektrifizierung alle Körperarbeit anstrebte durch Elektromotore zu ersetzen. So will man heute jegliche menschlich-sinnliche Kulturhandlungen durch digital gesteuerte Automaten, Roboter, Prothesen bereichern (d. h. ersetzen) und durch Einsatz maximierter Rechnerleistungen KI adaptieren, dass heißt, die KI wird über 5G (weltweite Echtzeit-Verbindung) mit den unermesslich gigantischen Datenverarbeitungen hinterfüttert und über gezielte Algorithmen (Wertsetzungen) gesteuert, an Stelle menschlicher Vorstellungsorientierung.

.

Den Menschen bleibt nichts übrig, als sich der Telematik anzupassen:

.

KI bedeutet also, Beseitigung des selbsteuernden Menschen in seiner systemischen Fehlerhaftigkeit, und Ersatz durch KI-Telematik.

.

Die IT-Wirtschaft entwickelt die System-Projekte – die Kapazitäten der Rechner, der Echtzeit-Kommunikationstechnik und die gigantische Massen-KI werden ins tägliche Leben hineingewirtschaftet.

.

Ich kann nur staunen, wie gedankenarm die IT-Politiker sind und wie unterbelichtet die Verkäufer von IT und KI sind, sich schamlos anzumaßen, was wohl KI sein müsste, um Menschsein zu können.

.

Wer steuert? Wer bestimmt die Profitgier? Wer formuliert die Werte der Algorithmen?

.

Wer hierzu einmal THOMAS HOBBES anlesen würde, könnte doch vor Scham im Boden versinken, zu sehen, was berets vor 500 Jahren gedacht und geschrieben worden ist.

.

HOBBES schreibt im „LEVIATHAN“, dass diese Bemühungen zuerst die anthropologischen Fragen stellen und beantworten muss:

.

Die Menschen – wie sind die Menschen? (wie müsste Künstliche Intelligenz sein, die an Stelle menschlicher Intelligenz gesetzt werden dürfte?).

.

.

Thomas Hobbes, 1588-1679, Engländer, schrieb „Leviathan“ und wurde hier erst im 20sten Jahrhundert ins Deutsche von Jakob Peter Mayer übersetzt:

.

„Einleitung

.

Die Natur oder die Weisheit, welche Gott in der Hervorbringung und Erhaltung der Welt darlegt, ahmt die menschliche Kunst so erfolgreich nach, dass sie unter anderen Werken auch ein solches liefern kann, welches ein künstliches Tier genannt werden muss.

.

Denn da Leben doch nichts anderes ist als eine Bewegung der Glieder, die sich innerlich auf irgendeinen vorzüglichen Teil im Körper gründet – warum sollte man nicht sagen können, dass alle Automaten oder Maschinen, welche wie z. B. die Uhren durch Federn oder durch ein im Innern angebrachtes Räderwerk in Bewegung gesetzt werden, gleichfalls ein künstliches Leben haben? Ist das Herz nicht als Springfeder anzusehen? Sind nicht die Nerven ein Netzwerk und der Gliederbau eine Menge von Rädern, die im Körper diejenigen Bewegungen hervorbringen, welche der Künstler beabsichtigte? Doch die Kunst schränkt sich nicht nur auf die Nachahmung der eigentlichen Tiere ein, auch das edelste darunter, den Menschen, bildet sie nach.

.

Der große Leviathan (so nennen wir den Staat) ist ein Kunstwerk oder ein künstlicher Mensch – obgleich an Umfang und Kraft weit größer als der natürliche Mensch, welcher dadurch geschützt und glücklich gemacht werden soll. Bei dem Leviathan ist derjenige, welcher die höchste Gewalt besitzt, gleichsam die Seele, welche den ganzen Körper belebt und in Bewegung setzt; die Obrigkeiten und Beamten stellen die künstlichen Glieder vor; die von der höchsten Gewalt abhängenden Belohnungen und Bestrafungen, wodurch jeder einzelne zur Erfüllung seiner Obliegenheiten angehalten wird, vertreten die Stelle der Nerven; das Vermögen einzelner Personen ist hier die Kraft, so wie das Glück des Volkes das allgemeine Geschäft; die Staatsmänner, von welchen die nötigen Kenntnisse erwartet werden, sind das Gedächtnis; Billigkeit und Recht eine künstliche Vernunft; Einigkeit ist gesünder, Aufruhr hingegen kranker Zustand und Bürgerkrieg der Tod. Die Verträge endlich, welche die Teile dieses Staatskörpers verbinden, sind jenem bei Erschaffung der Welt von Gott gebrauchten Machtworte gleich: Es werde oder lasst uns Menschen machen.

.

Um die Natur dieses künstlichen Menschen näher zu beschreiben, muss betrachtet werden:

.

1. Der natürliche Mensch, der dessen Inhalte und Künstler zugleich ist.

.

2. Wie und durch welche Verträge jener entstanden, welche Rechte, welche Gewalt und Macht er habe und wem die höchste Gewalt zukomme.

.

3. Was ein christlicher Staat sei.

.

4. Und schließlich: Was das Reich der Finsternis genannt werden müsse.

.

Im Betreff des ersteren behaupten zwar viele, man könne die Weisheit nicht sowohl aus Büchern als aus dem Umgange mit dem Menschen selbst erlangen; und natürlich pflichten dieser Meinung diejenigen bei, die von ihrer Weisheit leider keinen anderen Beweis geben können, als dass sie mit vielem Selbstbehagen durch lieblose Urteile über ihre Mitmenschen sichtbar machen, wie wenig sie aus diesem Umgange gelernt haben. Es gibt aber eine andere bewährtere Anweisung, die sie, wenn sie wollten, zu einer gründlicheren Kenntnis anderer Menschen führen könnte; und diese liegt in den Worten:

.

Lerne dich selbst kennen.

.

Die hierin enthaltene Lehre redet dem übermütigen Stolze Höherer gegen Geringere, der der ungesitteten Frechheit Geringerer gegen Höhere ganz und gar nicht, wie einige wähnen, das Wort; sondern sie will sagen: die Gesinnungen und Leidenschaften der Menschen, so verschieden sie auch immer sein mögen, haben dennoch eine so große Ähnlichkeit untereinander, dass jeder, sobald er über sich nachdenkt und findet, wie und aus welchen Gründen er selbst handelt, wenn er denkt, urteilt, schließt, hofft, fürchtet usw., auch ebendadurch aller anderen Menschen Gesinnungen und Leidenschaften, die aus ähnlichen Quellen entstehen, deutlich kennenlernt; ähnliche Leidenschaften also, nicht aber ähnliche Gegenstände der Leidenschaften; denn diese sind wegen der innerlichen Beschaffenheit und der Erziehung einzelner Menschen so mannigfaltig und versteckt, dass der wahre Zustand ihres Herzens, welcher durch Verstellung und Irrtümer einem unleserlichen und verworrenen schriftlichen Aufsatze ähnlich geworden ist, nur dem Herzenskundigen allein verständlich bleibt. Obwohl wir zuweilen aus den Handlungen der Menschen ihre wahren Gedanken zu erraten imstande sind, so ist dies doch sehr schwer, wenn wir nicht dabei zugleich auf das achten, was in uns selbst vorgeht, und auf die verschiedenen Nebenumstände Rücksicht nehmen, welche eine Sache sehr verändern können. Kann wohl jemand einen fremden Aufsatz in unbekannten Chiffren lesen, wenn er den Schlüssel dazu nicht hat? Geradeso werden wir auch entweder aus Leichtgläubigkeit oder aus übertriebenem Misstrauen, je nachdem wir gut- oder schlechtdenkend sind, andere falsch beurteilen.

.

Auch der Erfahrenste kann nur seine vertrauten Freunde, deren es immer nur wenige gibt, recht kennenlernen. Wer hingegen eine ganze Nation leiten will, der muss aus sich selbst, nicht diesen und jenen Menschen, sondern die ganze Menschheit kennenlernen. Freilich ist dies schwer, schwerer als das Erlernen einer neuen Sprache oder jeder anderen Wissenschaft; gelingt es mir aber, meine Gedanken hierüber geordnet und deutlich auseinanderzusetzen, so wird es anderen desto leichter werden: da sie bloss prüfen müssen, ob das, was ich sage, ihren Gedanken entspreche. Denn auf keine anderer Weise ist hierin eine überzeugende Erkenntnis möglich.“

.

Feinstaublauf am 17. April 2019

.

Dietmar Moews meint: Wer nun gerne für sich verstehen möchte, welche Qualität Künstliche Intelligenz – abgesehen von den gigantischen Hintergrunddaten und der vergleichsweise unmenschlichen Fehlerfreiheit von zielssystemorientierter Rechnung – haben müsste, um als menschliche Intelligenz leistungssteigernd telematisch integriert zu werden, müsste zuerst Mensch und Menschen, individuell und sozial, ausloten, damit die durch KI technisch erzwungenen und telematisch durchgesetzten Lebensemergate auch menschlich werden können, anstatt nur Menschen maschinell zu unterwerfen, wie es jede eklige Nierenwaschanlage tut.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: