Schoki-Test mit VIVANI Feine Bitter Kuvertüre 70% Cacao

Lichtgeschwindigkeit 8914

am Mittwoch, den 6. Februar 2019

.

Dietmar Moews meint:

.

„Die Jahrtausende ließen sich von dir kraulen

wie von einem Kind

Jeden Morgen hörte ich deinen Amselpfiff

deine Freude auf den Tag

Keine Zeit kam dagegen auf

tägliche Überraschung

aus deinem Wunderkorb

ein Vorrat für den Rest des Jahrhunderts

für jeden Tag in ihm“

.

(Hilde Domin 1909-2006; „Die Jahrtausende ließen sich von dir kraulen – Für E.W.P.“ vor 1970)

.

Ich probierte eine deutsche Schokolade, VIVANI Feine Bitter Kuvertüre 70% Cacao BIO VEGAN ORGANIC ist eine Blendsorte (Kakaomischung), mit den Zusatzangaben BIO / Organic /Vegan. Sie ist nicht Bean to Bar hergestellt und wird ohne Angabe des Herstellers und des Herstellungsortes vermarktet von EcoFinia GmbH 32020 Herford / Germany.

.

http://www.vivani.de

.

Kurz vorab: Diese Blend-VIVANI ist durchaus auch PUR zu nennen, sie heißt Kuvertüre 70% Cacao Feine Bitter BIO / Organic / Vegan, ist eine durchaus feine Schokolade, nicht klebrig, sehr fett und zu süß. Dabei handelt sich ausdrücklich um eine Kuvertüre-Schokolade, die zum Backen und Kochen als Beimischung oder zur Lasur von Gebäck taugen soll. Man erhält sie in ALNATURA-Läden. Mit 3 Euro 29 für 200 Gramm im Online-Shop erscheint VIVANI unter den Angeboten vergleichsweise sehr günstig. Denn keine der hier zum Vergleich bekannten Sorten – einschließlich der wirklich urrumpeligen bekannten „Blockschokolade“, ist so fein und so preisgünstig. Sie trägt die technische Bezeichnung Bitterschokolade, weil Kakaomasse (von Kakao aus biologischem Anbau) aus etwa die Hälfte aus Fett von 44,9 % / 100 Gramm besteht, dazu ein Quäntchen Salzanteil von 0,02 Gramm.

.

Der Schokoladenfachmann Georg Bernardini hat eine ähnliche (92-prozentige) germanische Schokolade getestet. Hält Vivani für hochwertig und preisgünstig. Gibt aber dem Lable VIVANI insgesamt VIER von SECHS KAKAOBOHNEN und schreibt in seinem „Schokolade – das Standardwerk“ auf Seite 808:

.

„Das Unternehmen Ludwig Weinrich wurde im Februar 1895 als Herforder Biscuit- und Cakesfabrik Weinrich& Drüge von Ludwig Weinrich und Paul Drüge gegründet. Nach dem Ausscheiden Paul Drüges im Jahre 1912 befand sich das Unternehmen ganz im Besitz der Familie Weinrich. Kurz nach dem 1. Weltkrieg begann Weinrich mit der Herstellung von Schokolade. Ab 1923 wurde die Firma in Ludwig Weinrich-Schokolade- und Keksfabrik AG umbenannt. Schon Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts spezialisierte sich das Unternehmen auf die Herstellung für Handelsmarken, die noch heute einen großen Anteil des Umsatzes ausmachen dürfte. Ab Mitte der 1950er Jahre gab Weinrich die Gebäck- und Pralinenproduktion auf und konzentrierte sich auf die Herstellung von Schokolade im Jahre 1991 gingen die Kapitalanteile durch einen Management-Buy-out von der Familie Weinrich an den langjährigen Firmenleiter Cord Gerhard Budde Senior über. Inzwischen ist Cord Budde Jr. Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer. Das Unternehmen Eco Finia GmbH vertreibt seit dem Jahr 2000 seine Produkte unter dem Namen Vivani. Von Anfang an wurden ausschließlich Artikel in Bio-Qualität hergestellt. … Obwohl Eco Finia Vivani keine eigenen Produktionsstätte besitzt, habe ich die Marke Vivani in die Verarbeitungsstufe Bean-to-Bar eingestuft …“

.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Vollmilch-Schokolade mit edlem Kakao das Schönste. Dieses 200 Gramm Tafelgebinde ist mit 70 % Kakao, also sehr dunkel, und ohne Milch, aber wirklich sehr fein, ber übersüß. Ich weiß wie Kakao schmeckt – diese VIVANI ist zwar fett, aber einfach deshalb, weil Kakao von Natur aus hochfettig ist. Der Geruch, der beim Öffnen herausschlägt, ist beeindruckend aromatisch. Das Abbrechen der Bissen, die Biegung, das Knacken, von der schlichten etwa 1,5 cm dicken Bruchkanten-Tafel, ist hervorragend klar. Man kaut sie kaum – sie schmilzt so weg – ohne Emulgator, ohne Sojalecithin. Dabei bildet das ganze Gemisch im Mund ein Erlebnis des zuckersüßen Purismus – nicht einfach durch einen Esslöffel aus der Kakaodose vergleichbar. Kostbar und fein ist sie schon – ohne weitere Zutaten.

.

Die solide bläulich-violette mit Fotorepro eines braunen Kuchens gestaltete Umschlaghülle im klassischen 200-Gramm-Tafel-Format, ist einfach geklebt, zu öffnen. Vorne drauf gut sichtbar, in schwarzer Handstrichschrift das weiße VIVANI-Schild. Die Schokoladentafel selbst ist in sehr unangenehmes Cellufan luftdicht eingeschlagen. Da lässt sich die Tafel schlecht herausbrechen, man muss die dem Papierumschlag vollständig entnehmen.

.

Rückseitig in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch, Spanisch, Schrift leserlich klein in Schwarz auf Weiß, die vergleichsweise hohen Nährwerte angegeben, ebenfalls mit lesbar kleiner weißer Schrift auf blauem Grund, die Zutaten:

.

Diese VIVANI ist PUR zu nennen, sie heißt Feine Bitter 70 % Cacao Kuvertüre BIO / Organic / Vegan, enthält angeblich folgende Zutaten:

Zutaten: Kakaomasse, Kakaobutter, Kakao mind. 70% aus biologischem Anbau.

.

Eine winzige Nährwerttabelle per 100 Gramm mehrsprachig sichtbar:

Energie 585kcal / 2425kj

Fett 44,9 g

davon gesättigte Fettsäuren 28,3 g

Kohlenhydrate 32,5 g

davon Zucker 27,0 g

Eiweiß 7,0 g

Salz 0,02 g

.

Ausgepackt findet sich die Tafel in Cellufanfolie als Dauerkonserve eingepackt, haltbar bis 10.2020.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Eine internationale Marke wie ViVANI als Blend hier, erfüllt den Kundenanspruch, informiert zu werden nur begrenzt. Sie hat ein BIO-, ein EU-ÖKO-Lable, weil hier die Spielräume in Gewinnmargen umgesetzt werden, ohne dass die Kakaobauern, Handel und Transport oder die Qualität selbst, maximiert entgolten wären.

.

Bemerkenswert ist folgende Selbstverpflichtung, die im Inneren der Pappschachtel lesbarer groß abgedruckt zu lesen ist:

.

„…KEINE KINDERARBEIT – …DANKE, dass Sie sich für den Genuss einer VIVANI Schokolade entschieden haben / Mit dem Kauf dieser Schokolade unterstützen Sie unser Engagement gegen Kinderarbeit im Kakaoanbau sowie unseren vielfältigen Einsatz für nachhaltig zertifizierte Rohstoffe…“

.

„…Innenfolie kompostierbar … Entsorgungshinweis: Die Folie ist auf Basis von nachhaltiger Holzfaser gefertigt und kann im eigenen Gartenkompost verwertet werden. Ansonsten lässt sie sich wie handelsübliche Folie entsorgen. …

.

Diese Schokolade wurde klimaneutral produziert und ökologisch konsequent verpackt: kompostierbare NatureFlex-Folie. FSC-zertifizierte Karton/Papier. Mineralölfreie Druckfarben.“

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Tafel von VIVANI als Kuvertüre probeweise, zum Kochen und Backen. Sie ist durchaus hochwertig und herb, als Kuvertüre besonders süß und aber mit 3,29 Euro für 200 Gramm preiswert – auch im Internetz-Direktvertrieb angeboten.

.

FAZIT Dr. Dietmar Moews gibt VIER von SECHS KAKAOBOHNEN – keine Höchstbewertung, weil sie „nur „Blend“, zwar sauber, fein, ohne Emulgator und preisgünstig ist, aber weil der Herstellungsort verheimlicht wird.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: