Bottrop Bluttäter gezielte Ausländer in der deutschen LÜGENPRESSE

Lichtgeschwindigkeit 8840

am Montag, den 14. Januar 2019

.

.

Tägliche DOSIS LÜGENPRESSE – man härtet ab, ohne abzustumpfen:

.

MASSIERTE PRAXIS – kritisch sublimiert.

.

Ich habe jetzt zwei Wochen abgewartet, ob über den Auto-Attentäter von Bottrop und Essen weiter berichtet wird?

.

Und ob über die vier verschiedenen Tatorte, wo der Bluttäter versucht hatte, in Brottrop und später noch in Essen, Passanten anzufahren, weitere Einzelheiten ermittelt wären, worüber zu berichten gewesen wäre – will man doch wissen – denn die riesigen Aufmacher der deutschen Massenmedien und auch Kommentatoren lautete einhellig:

.

.

DIE WeLT, titelt am 3. Januar 2019:

.

„Der Täter hatte die „klare Absicht, Ausländer zu töten““

.

DIE WeLT, am 3. Januar 2019, Seite 4 POLITIK von Kristian Frigelj:

.

„Was folgt aus der Bluttat von Bottrop? Attentäter wollte mit seinem Auto gezielt Ausländer töten. Grüne warnen, „zu schnell wieder den Deckel auf den Fall“ zu legen.“

.

„…aus fremdenfeindlichen Motiven mehrmals gezielt in Menschengruppen gefahren, die überwiegend aus Ausländern bestanden … Auf einer Zufahrtstraße zur Bottroper Innenstadt habe der 50-Jährige mit seinem Wagen zunächst auf einen einzelnen Passanten zugehalten, berichteten die Behörden. Doch der Fußgänger konnte sich retten. Danach kam es zu dem folgenschweren Zwischenfall am Berliner Platz. Der Autofahrer sei in eine Gruppe von Menschen gefahren, die gerade den Jahreswechsel mit Böllern und Raketen feierten. Der Mann flüchtete den Angaben zufolge anschließend in seine Heimatstadt Essen. Dort habe er noch einmal versucht, gezielt in eine an einer Bushaltstelle wartende Menschengruppe zu fahren. In einem Fall wurde eine Person leicht verletzt … Mindestens fünf Personen wurden zum Teil schwer verletzt ..“

.

.

Ebenso die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG, an mehreren Tagen titelte:

.

„“Klare Absicht, Ausländer zu töten“ Attacke mit Auto in Bottrop und Angriffe von Ausländern in Amberg“

.

.

Dietmar Moews meint: Jeder Deutsche, der diese Nachrichten im Radio hören musste, in Fernsehnachrichten erfuhr und dann in der Tagespresse voll aufgemacht erhielt, konnte sofort verstehen, dass es sich nur LÜGENPRESSE der kulturindustriellen Verschwörung über die Quotenjagd in Deutschland handeln kann.

.

Jede und Jeder hat sofort verstanden, dass der berichtete Vorgang – ein Autofahrer sei während der überall auf Straßen und Plätzen laufenden Sylvesterfeiern in Fußgängerbereichen in Menschengruppen gefahren, von Menschen, die dem Fahrer nicht bekannt sind – erfundener UNFUG sein musste. Man hätte auch ANTISEMITISMUS oder NEGERHASS behaupten können – wie hätte der heranfahrende Attentäter braune Haut oder beschnittene Vorhäute aus der Ferne erkennen können?

.

Das Auto fuhr in der Nacht, während Sylvesterraketen die Sicht behelligten:

.

Wie konnte da gezielt ein Ausländer oder ein Fremder von Inländern oder Einheimischen von dem heranfahrenden Bluttäter erkannt und unterschieden werden?

.

Der Bluttäter kannte die Opfer nicht.

.

Man kann immer in eine Menschengruppe hineinfahren, in der Annahme, dass unter den Opfern auch ein Ausländern getroffen würde – ja, so.

.

Aber dieser Bluttäter war nun, wie es ermittelt worden ist, an vier verschiedenen Orten in fremde Leute hineingefahren bzw. hatte es versucht. In einem Video konnte man sehen, wie er hineinfuhr – wie mehrere Opfer nach allen Seiten wegzuspringen versuchten – wie anschließend das Auto auf der Straße durch hin- und herfahren wendete und in die Richtung wegfuhr (auf die Kamera zu), aus der er gekommen war. Die Opfer dieser Angriffsfahrt kamen weitgehend unverletzt davon.

.

Jetzt wüsste ich schon gerne, ob es sich bei allen Opfern um Ausländer gehandelt hat?

.

Ob auch Inländer getroffen wurden?

.

Wie die Publizisten glauben, dass die Tatvorgänge erlauben, davon anzunehmen, es handelte sich „gezielt um Ausländertötung“ oder klare Absicht, Ausländer zu töten“? – wie sie geschrieben hatten.

.

Es ist LÜGENPRESSE, entgegen den Tatvorgängen, völlig irreführend zu kommentieren oder Kommentatoren zu zitieren, die gar nicht dabei waren, wie der NRW-Minister CDU-Herbert Reul oder auch nur, was der Täter unmittelbar nach der Festnahme in Essen den Polizisten gesagt haben soll.

.

Was ein Täter zur Tat sagt, dient im Prinzip immer seinem eigenen Schutz – nicht dient es der Wahrheitsbezeugung; wenn die Erklärungen von den Taten abweichen, sind es immer unglaubhafte LÜGEN. Dabei ist ungeachtet, ob der Täter irre ist, betrunken, unzurechnungsfähig oder völlig affektiert – es darf nicht sein, dass die LÜGENPRESSE so unverbrämt lügt und entgegen den Geschehnissen Unfug und Widersinn verbreitet.

.

Das ist Hetze gegen Ausländer und Verarschung gleichermaßen.

.

Es war diese Sylvester 2018-Attentäter-Irreführung eine Wiederholung zu Sylvester 2015/16 am Kölner Dom, wo bis heute behauptet wird: 1000 sexuelle ausländische Gewalttäter, was vollkommen gelogen war und ist:

.

Es gibt kein einziges ärztliches Attest über Gewaltanwendung in der Kölner Sylvesternacht, die die HORROR-Nachrichten unterfüttert hätten.

.

Bis heute wurden keine Interviews mit all den in Bottrop und Essen geschädigten Passanten massenmedial bereitgestellt – wer waren diese Opfer?

.

Waren sie als Ausländer zu erkennen? – wenn es keine Ausländer, sondern deutsche Neujahrs-Feierer waren? wie konnten die im Dunkeln irrtümlich für Ausländer gehalten werden?

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: