Dagobert Lindlau 1930 – 2018 Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 8723

Vom Samstag, 1. Dezember 2018

.

.

Dagobert Lindlau wurde am 11. Oktober 1930 in München geboren und ist jetzt 88-jährig, am 30. November 2018 in Vaterstetten gestorben. Lindlau war ein deutscher Journalist, Fernsehperformer und Schriftsteller. Dagobert Lindlau lebte zuletzt bei München. Er hatte einen implantierten Defibrillator, den er später abschalten ließ. Dagobert Lindlaus Lebensgefährtin war die im Jahr 2017 verstorbene Plastische Chirurgin Ursula Schmidt-Tintemann.

.

Als Kind wurde er 1944 bei einem Bombenangriff auf München schwer verletzt. Nach dem Abitur arbeitete er für Zeitungen und Zeitschriften sowie als Autor von Drehbüchern und Übersetzer von Theaterstücken. 1954 kam Dagobert Lindlau als Fernsehjournalist zum Bayerischen Rundfunk. 1962 gestaltete er die Sendung Anno in das bis heute bestehende Magazin Report München um. 1965 wurde er Chefreporter beim Bayerischen Rundfunk, daneben war er von 1967 bis 1969 Redaktionsleiter bei Report München. Lindlau moderierte von 1975 bis 1987 den Weltspiegel und von 1979 bis 1982 die NDR Ralk Show.

Dagobert Lindlau war an drei Auszeichnungen mit dem Adolf-Grimme-Preis beteiligt. 1967 erhielt der Bayerische Rundfunk den Preis für das von Lindlau geführte Interview mit Max Horkheimer zum „faschistischen Antifaschismus“. 1970 wurde er mit dem Adolg-Grimme-Preis in Bronze für die Reportage Perry Mason lebt geehrt. 1986 erhielt er die „Besondere Ehrung für hervorragende Verdienste um das Fernsehen in der Bundesrepublik Deutschland“

.

Der Grimme-Preisträger starb am Freitag in Vaterstetten bei München. Er wurde 88 Jahre alt. Das teilte sein langjähriger Arbeitgeber, der „Bayrische Rundfunk“ mit. BR-Chefredakteur Christian Nitsche: „Mit Dagobert Lindlau verlieren wir einen unbeugsamen, unverrückbaren und unerschrockenen Journalisten. Er stand jederzeit aufrecht, verkörperte Unabhängigkeit. Sagen, was ist, ob es gefällt oder nicht, dies war sein Prinzip.“

.

Insgesamt hatte Lindlau fast 40 Jahre lang für den BR gearbeitet. Er galt als Urgestein des kritisch-engagierten Fernsehjournalismus. Mit seinen kritischen Reportagen – etwa über Methoden der Schutzgelderpressung und des Rauschgifthandels – löste er häufig kontroverse Diskussionen aus.

.

Herausragend sein Buch „Der Mob – Recherchen zum Organisierten Verbrechen“ (1987), das zum Bestseller wurde.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: