Tribut-Show auf Zeitreise mit den Beatles Udo Jürgens FALCO Mozart

Lichtgeschwindigkeit 8694

am Freitag, 23. November 2018

.

Trifonov Klaviergenie

.

The Beatles, heute live, UDO JÜRGENS wiederauferstanden, singt, ein Paganini kommt für einen Auftritt zurück, Franz Liszt trumpft mit den irresten Beethoven-Stücken auf, 111 nur als Zugabe.

.

Die kultivierte Menschengeschichte hat so vielfältige und unfassbar reichhaltige Musik gespielt, aufgezeichnet und damit zur Verfügung zu Musizieren oder Musikanten anzuhören, zu tanzen und mitzusingen.

.

Niemand kann die gesamte Weltmusik durchhören – dazu reicht kein Menschenleben.

.

MUSIK zwischen Konsument und Produzent, Hörererlebnissen und Inszenierung, in diesen Tagen kommen Veranstalter mit großaufgemachten TRIBUT-SHOWS als Tourneen:

.

Eine Freddy Mercury-Show

FALCO – THE SHOW

BEATLES „Let it be“ Tribut-Show im Musical

DIE UDO JÜRGENS SHOW

.

Wo wirkungsvolle Werke eminent aufgeführt werden, lassen sich Eintrittskarten verkaufen. Im Kölner Musical Dome fand eine Premiere statt, in der eine Beatles-Show mit jeder Original-Geste, Ansagen und Attitüden, die die vier Originale inzwischen bis in den letzten Video-überspielten Schmalfilm bekannt sind – mit vier hervorragenden Beatles-Darstellern, fähig Beatles live als Combo-Musikkonzert aufzuführen, die den Studio-Hitplatten ähnlicher klingen als es die Beatles je zu Gehör bringen konnten:

.

.

Nicht nötig, aber hübsch ist der Höfner-Beatles-Bass, mit einem linkshändigen Emanuele Angeletti (als Paul McCartney). Auch die schwarzlackierte Rickenbacker, auf der John Lennon die Triolen von „All my Loving“ (Michael Gagliano) in den Konzerten spielte, auch Gretsch als Georg Harrisons brillante Sologitarre (John Brosnan) und LUDWIG THE BEATLES als „let it be“-RINGO ein Ben Cullingworth.

.

Da fehlt heute das alles überbrüllende Kreischen und Schreien der Teenager-Fans aus den 1960 Jahren der BEALTLES MANIA.

.

.

Dietmar Moews meint: Wer mal 1965 in einem solchen Beatkonzert erlebte, wie das Publikum derart angeregt und nervös war, dass sie von den Sitzplätze aufstanden, jede Sicht der Sitzenden versperrten, folglich alle aufstanden, als auf die Rückenlehnen der Klappstühle ganze Publikumsreihen standen, und wer bei Sinnen war, das äußerst gefährlich fand, als Ordner diese Reihen umwarfen. Aber die eigene Atmung schwang bereits im Rhythmus der unglaublich lautstarken Bässe, die geradezu wie ein Wind von der Bühnen aufprallten, wird nicht erwarten, dass diese Erlebnisse heute in TRIBUT-SHOWS simuliert werden könnten.

.

Doch die wunderbaren Songs können gespielt werden – auch ohne, dass Stimmenimitatoren notwendig wären. Mehrstimmiger Wechsel-Brüllgesang kann auch von anderen neuen Sängern erfühlt und ausgedrückt werden.

.

.

Die Beatles-Show wurde sehr versiert und mit viel Detailachtung gespielt. Der Wert liegt darin, dass die Musikstücke ihre Würde erhielten, nämlich nicht als Cover-Konzert oder Beatles-Fälschung oder Oldie-Band, sondern als eine ganz eigene, sehr laute Songliste auch heute Kraft und Ausstrahlung hat.

.

Man kann Paganini auch von heutigen Virtuos-Geigern mit Begeisterung anhören, mit Staunen anschauen und mit Ehrgeiz zum überlegenen Klingen bringen. Das geht mit dem Klavierriesen Franz Liszt und mit Albert Mangelsdorf auf einem Saxophon, das geht mit allen möglichen Virtuosen, die in vielen historischen Fällen den Kompositeuren selbst nie so ausgezeichnet vorgespielt werden konnte, wie es der Flötist Franz Brüggen konnte, jahrhundertealte Stücke.

.

Wo Können, Liebe und Würde maßgeblich erreicht werden, darf auch heute mit jeder Musik ein Geschäft aufgezogen werden – TRIBUT-SHOW für JS BACH? – da geht es um Schwierigkeiten großartiger Partituren, bei den BEATLES und UDO JÜRGENS stört die Erinnerung an die Original-Aura der Einmaligkeit. Doch das Dasein steht hinaus in das mögliche Sein – es ist eben immer auch die Tradition unserer Vorurteile.

.

Die Schönheit einer Kunstaufführung ist dabei immer wichtiger als Ehrgeiz oder Kritik.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: