Söder „will in Bayern keine Berliner Verhältnisse“ – CSU-Abschreckungspolitik erfolgreich

Lichtgeschwindigkeit 8553

am Freitag, 5. Oktober 2018

.

.

„Ich will in Bayern keine Berliner Verhältnisse“

.

erklärte der aktuelle bayerische CSU-Ministerpräsident Markus Söder in seinen letzten Amtstagen in der Münchner Staatskanzlei.

.

Söder wird die bayerische CSU-Geschichte durch Regierungsverlust bedeutend pointieren.

.

Söders Ansage: „Ich will keine Berliner Verhältnisse“, wird die CSU aus der Regierungskoalition in Berlin tragen.

.

Um „Berliner Verhältnisse in Bayern“ zu verhindern, wird CSU-Söder in Bayern ebenfalls in die Opposition gehen müssen.

.

Jeder vernünftige Mensch in Deutschland hat nun seit 2015 eindrücklich erlebt, dass die CSU eine Abschreckungspolitik betrieb.

.

Mit Willkommenspolitik will die CSU ausdrücklich in Form der Hauptakteure SEEHOFER, CSU-Parteivorsitzender und Bundesinnenminister, und SÖDER, Bayerischer CSU-Ministerpräsident, nichts zu tun haben und liegt damit auf der rechten AfD-Linie.

.

Wer Politik der AfD vertritt, muss sich um die AfD-Wähler streiten.

.

.

Dietmar Moews meint: Die Defizite der CSU-Führungsbegehrlichen, wie Seehofer, Söder, Dobrindt oder Scheuer, von Stoiber, Beckstein oder anderen CSU-Schlachtrössern zu schweigen, sind völlig klar und sie werden von vielen früheren CSU-Wählern durchschaut:

.

Diese heutigen CSU-ler glauben, der CSU-Stammwähler und die CSU-Frauen seien für Abschreckungspolitik. Die CSUler glauben, mit sogenannten rechten oder rassistischen oder fremdenfeindlichen oder EU-feindlichen, regionalistisch-nationalistischen starken Worten, wie man von den sogenannten neuen Rechten täglich auf den deutschen, vornehmlich mitteldeutschen, Straßen hört, sei aus den Herzen der Bayern gesprochen.

.

Das ist unzutreffend, falsch und dumm:

.

F J STRAUSS war kein NAZI und kein Dummkopf. Zu glauben, die CSU müsse Wähler-Abschreckungspolitik lärmend gegen die AfD ins Feld führen, ist eine völlig kindische Irrvorstellung.

.

Tatsächlich verfolgen die heutigen CSUler, besonders SEEHOFER und SÖDER, diese Anti-MERKEL-Abschreckungspolitik, gegen Asylanten, gegen Ausländer, gegen Einwanderer, gegen Flüchtlinge, gegen Willkommenskultur, gegen Hilfsbereitschaft – aber für Konzentrationslager an der bayerischen Grenze und in Nordafrika.

.

Ja, ist den schon Weihnachten?

.

Sind wir schon in Afrika?

.

Diese CSU wird unter 30 Prozent landen. Und dann über das professionelle Thema der Machtpolitik nachdenken müssen:

.

Sind Erregungskommunikation und BULLSHIT-Propaganda die wähleropportunen Werte, die gelungen instrumentalisiert zur absoluten Mehrheit führen?

.

Oder bestehen Führung und Fühlung nicht im propagieren von Hitler-Macht-Organisation, sondern in demokratischer Basisbindung und aufgeklärter politischer Bildung der Wähler.

.

Damit die Wähler verstehen und einverstehen lernen, wie kompliziert und oft unauflösbar Konflikte sind – wo dann tatsächlich mit „Aussitzen“ – also die Zeit vergehen lassen, bis sich neue Szenerien und Aufmerksamkeiten ergeben haben, die „Best Practice“ der Machtpolitik zu sehen ist.

.

.

Man muss die jungen Staatsbürger an Immanuel Kants Maximen heranführen:

.

Politik ist nicht WÜNSCHEN!

.

Sondern Politik beginnt mit der Kritik der eigenen Urteilskraft für die Problemstellungen und Aufgaben – mit den Fragen, hierarchisch:

.

Was kann ich WISSEN!

.

Was soll ich TUN!

.

Was darf ich HOFFEN!

.

Solange also die Söder-CSU mit der AfD um die rechte Wette läuft, ist sie auf dem völlig abschreckenden Dampfer und wird weiter verlieren – genau, wie die AfD über den 15% braunen Dumpfbacken-Satz nicht hinwegkommt – Bayern ist nicht Sachsen-Anhalt.

.

Man muss so langsam verstehen, dass die rechte Orthodoxie der CDU (das ist nämlich die heutige AfD) keineswegs in Deutschland eine Wählermehrheit vertritt – deshalb waren ja die Kohls und Merkels in die Mitte gegangen:

.

Politik einer modernen, demokratischen Erregungs- und Erleichterungs-Propaganda wurde dann das MOB-Programm, in dem die deutschen Blockparteien alle absacken.

.

Die GRÜNEN haben da einen Intelligenz-Vorsprung. Den Grünen fällt dieses Absacken schwer – weil die GRÜNEN THEMEN ganz einfach die Themen von Heute und Morgen sind. Das haben Seehofer und Söder, Scheuer und Dobrindt völlig verpennt – diese Volkstribunen.

.

.

BILD.de berichtete O-Töne von Söder:

.

Eine gute Woche vor der Landtagswahl in Bayern steht die CSU Umfragen zufolge so mies da wie noch nie. Ministerpräsident Markus Söder hat dafür bereits einen Schuldigen ausgemacht: Er zeigt mit dem Finger nach Berlin.

.

Angesichts der schlechten Umfragewerte der CSU vor der bayerischen Landtagswahl geht Ministerpräsident Markus Söder auf Distanz zur großen Koalition auf Bundesebene.

.

„Das sind alles Zahlen, die unglaublich geprägt werden durch Berliner Politik. Diese Woche war Diesel ein Thema, davor war es Maaßen“, sagte der CSU-Politiker der „Bild-Zeitung“. Er warnte davor, bei der Bayern-Wahl am 14. Oktober die aus seiner Sicht Falschen zu bestrafen: „Bei der Landtagswahl geht es aber nicht um einen Denkzettel für Berlin!“

.

Da kann sich jetzt Söder auch nicht mehr bei Seehofer beschweren – dieser Raumfahrer Söder.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: