Uploadfilter durch EU-Reform des Urheberrechts

Lichtgeschwindigkeit 8501

am Freitag, 14. September 2018

.

.

Extra-Meldung von Dr. Dietmar Moews, der ja nicht nur Künstlergelehrter ist, und als Geisteswissenschaftler empirischer Ausrichtung, außerdem auch ein Ingenieur ist, der seine Dingewelt, seine Sinne und seine Leibwahrnehmung kennt, auch weil er wichtige Schriften der größten Wissenschaftler unserer Weltgeschichte andauernd zur Hand nimmt und darin studiert.

.

Dann ist es immer wieder ein begrenztes Vergnügen, wenn Genossen des Alltags mit ihm überhaupt reden. Denn es ist offenbar allgemeine anerkanntes Mittelbenehmen der Mittelmenschen, über Sachen zu reden, die sie nicht kennen.

.

Ich sitze gerade hier und schüttele mich. Denn, was als soziales Gewicht immer zählt und auch gewürdigt wird, ein Gespräch, ein Gedankenabgleich, ein Frage-Antwortspiel – ist für mich wirklich sehr stressig, wenn der Gegenüber von Themen und Problemen seine individuelle Einschätzung ausführt, doch immer mit dem Zusatz:

.

Ich lese nicht. Ich habe wenig gelesen.

.

Ja – dann ist LICHTGESCHWINDIGKEIT oder nicht, da, wo es hingehört – im sozio-geistigen Abseits. Tröstlich, dass die Reichweite von Online-Bereitstellungen, eine große geografische Reichweite erreichen kann, sofern Suchmaschinen die TAGS der LICHTGESCHWINDIGKEIT mal nach vorne brächten (das tun sie aber nie!!! – außer man postet absurde kriminelle Oberscheiße, dann kommt ein Link nach vorne).

.

Ich lese nicht. Ich habe wenig gelesen.

.

Nun ja. Der bedeutende Autor Friedrich Nietzsche war lebenslang so erheblich kurzsichtig, dass auch er wenig gelesen hat. Nietzsche schrieb über Immanuel Kant aus Sekundär-Lektüren – Nietzsche hatte Kant nie im Original belesen.

.

Was hilft mir aber Nietzsche, im Gespräch über Karl Marx‘ Beiträge, zum Geist? oder noch besser: NIKLAS LUHMANN – mit seinem systemtheoretischen Kreuzworträtsel-Wissen – der als SOZIOLOGE bezeichnet wird. Doch der Kern des Sozialen, die Interaktionen, das interdependente Kommunikationshandeln, die anthropologischen Grundkenntnisse und die von Soziologen erforschten sozialen Möglichkeiten des dispositiven Vorstellungsorientieren in sozialen Systemen (mit Fehlerlernen)

.

Bei Luhmann findet man keine Soziologie. Luhmann bietet kaum eigene Analysen von sozialen Geschehnissen, von Mensch zu Mensch, Mensch mit Mensch, in Gruppen, Situationen, Szenerien, Mensch in Mengen, Mensch in Massen, virtuelle, technologisch verformten Szenerien.

.

Wie geduldig soll ein Gespräch über Luhmann und Systemtheorie bei Luhmann (es gibt auch viele andere) denn entfaltet werden, wenn man mit einem Texteschmied, wie Luhmann, hantiert, die Texte aber nicht gelesen oder, was notwendig wäre, nicht studiert hat, worüber man redet?

.

Das Einfachste sind studentische Gespräche, die von Wissens- und Kenntnislücken und von viel Herz geprägt, nicht zu Fragen und Problemen vordringen, sodass sich die Texte und Werte eines Luhmann – oder z. B. eines Karl Marx – gar nicht in Rede und Kritik gelangen.

.

Alle finden, keine Ahnung haben und des ohngeachtet, mit dem Kampfwort LUHMANN, bereits gängige Narrative ansprechen zu können, wozu die Kundschaft entweder abnickt oder weghört; die einen haben auch keine Ahnung und nicken, die anderen hören weg, weil sie keine Ahnung von Luhmann vorzutäuschen lustig sind.

.

Der hohe Geist ist nicht der Freundschaft ferne – die Narrative sind das Fett, das die Blödheit vorlässt, wortführend unter die Leute zu drängen.

.

Heute wurde also berichtet, dass zukünftig

.

„Uploadfilter durch EU-Reform des Urheberrechts“

.

zur Pflicht für die freifloatende Textrezeption und -kritik in Geltung gesetzt sind. Ich darf also in LICHTGESCHWINDIGKEIT einen bereits in Agenturen, Fernsehen, Radio oder Zeitungen publizierten Text, Text/Bilder, Video/Text nicht mehr in LICHTGESCHWINDIGKEIT vorstellen. Ansonsten werde ich pausenlos abgefiltert:

.

Denn es sollen ab sofort durch technisch eingeschaltete FILTER, alle LICHTGESCHWINDIGKEIT-Blogbeiträge während des Uploads in den Online-Blog (im Prinzip wie die Plagiats-Software gegen falsche Doktoren) blitzschnell durchgecheckt, ob darin Texte anderer Autoren oder Rechteinhaber als Quelle benutzt werden.

.

Zu Texten gehören bedingte Urheberrechte. Die Autoren können für den Gebrauch ihrer Texte Bedingungen an die Nutzer stellen.

.

Wenn Dietmar Moews einen Unfug aus dem Deutschlandfunk exponiert, um ihn zu kritisieren, ist ihm nach dem Neuen UPLOADFILTER-Gesetz der EU ab sofort verboten, UNFUG über KARL MARX öffentlich kritisch darzustellen.

.

Denn der Unsinns-Text über Karl Marx, von Mathias Greffrath oder Sahra Wagenknecht, gehört – entweder dem jeweiligen Autor oder dem Deutschlandfunk.

.

Dietmar Moews darf daraus weder wörtlich eine Textübernahme in die LICHTGESCHWINDIGKEIT hineinnehmen, ohne einen umfänglichen Text lizenzrechtlich zu erwerben. Und wenn er den zu kritisierenden Text wegläßt, aber der Benutzer der LICHTGESCHWINDIGKEIT nicht wissen kann, worauf die Kritik bezogen wird – dann ist die ganze Blogarbeit völlig irrsinnig vor die Katz‘.

.

Dietmar Moews darf aber auch nicht sinngemäß den DLF-Autor zitieren, denn dann besteht dessen Persönlichkeitsrecht, auf „exaktes Zitat“ und nicht auf umformulierte „Unterstellung“, sodaß eine etwaige Beleidigung des Autors gerichtlich unterbunden werden kann.

.

Kurz – hier darf nicht mehr wissenschaftlich exakt und auch nicht künstlerisch-poetisch in LICHTGESCHWINDIGKEIT publiziert werden.

.

Damit wird diese Form der inzwischen 8900 Blogbeiträge nicht weitergeführt werden können. Ich habe aktuell eine gerichtlich Abmahnung von landgerichtlichen Zwangsmitteln in Höhe von 250.000 Euro gegen mich anzuerkennen. Wozu ersatzweise Erzwingungshaft (maximal zwei Jahre Zuchthaus – im heutigen Sprachgebrauch heißt Zuchthaus JVA = Landes-Justiz-Strafvollzugsanstalt = Gefängnis).

.

.

Dietmar Moews meint: Das lesen hier täglich etwa 1.500 US-Amerikanische Lichtgeschwindigkeits-Nutzer. Ob die alle Deutsch lesen können? – vermutlich suchen die aufgrund von Militärbegriffen aus den TAGS Neuigkeiten aus der westeuropäischen Unterwelt.

.

Die deutschen LICHTGESCHWINDIGKEIT-Nutzer werden zukünftig auf die täglichen Bezugsnahmen des Dietmar Moews‘ auf das Zeitgeschehen, in der bewährten Form, verzichten.

.

.

Die Politikmacht, die ein solches EU-Urheberrecht mit Uploadfiltern durchsetzt, ist dieselbe StaMoKap-Bagage, die den Hambacher Forst platt macht:

.

Man soll einfach verdecken, dass alle politisch beschlossenen Umweltschutz-Maßnahmen in Parlamenten zu Gesetzesgültigkeit erhoben wurden – aber gleichfalls wurde im Hambacher Forst der RWE Alles genehmigt, was jetzt die weitere Braunkohlevermarktung, die dazuhörige Umweltverschmutzung wie auch die Abmahnungen gegen Demonstranten betrifft, die diese absurd zynischen Regierungspraktiken demonstrieren.

.

Die Polizei ist angeblich aktuell, hier nahe Köln, im Hambacher Forst, samt Kampfmitteln und samt Waldrodungsmitteln. Der CDU-Frosch Armin Laschet ist hier jetzt das obere Ende der derzeitigen „Verwertungskette“ dieser Braunkohle-Machenschaft von RWE.

.

Da darf sich die CDU von Nordrhein-Westfalen schon noch gewisse Staats-Monopol-Kapitalismus‘ Solidarität erhoffen. Denn wer E-on die radioaktiven Brennstäbe auf Steuermittel abkauft, wer radioaktive Giftcontainer auf den offenen Wiesen „zwischenlagert“, der darf auch RWE helfen, „Arbeitsplätze zu erhalten“.

.

LICHTGESCHWINDIGKEIT wird demnächst als LICHTGESCHWINDIGKEIT vor 100 Jahren kommen. Mal sehen, ob das auch 1.500 Amerikaner zum Lesen ansprechen können wird.

.

P.S. Es wurde ja kürzlich die Sperrfrist für Helmut-Kohl-Akten und für NSU-Akten erheblich, bis zu 120 Jahre Sperre, parlamentarisch beschlossen. Wenn hier 100 Jahre alte Quellen zitiert werden, sind also 120 Jahre gesperrte Werte nicht erreichbar. Ich bitte jetzt schon vorab, stellvertretend für meine föderalen Machiavellisten, um Verzeihung.

.

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: