Erich Riedl 1933 – 2918 Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 8500

am Donnerstag, 13. September 2018

.

.

Erich Riedl wurde am 23. Juni 1933 in Eger, Sudetenland,Tschechoslowakei, geboren und ist jetzt 85-jährig, am 8. September 2018 in München gestorben. Riedl war verheiratet und hatte drei Kinder.

.

Die Süddeutsche Zeitung, Seite 26, schrieb am 12. September 2018:

.

„…Man bezeichnete Riedl als Strippenzieher mit besten Personenkenntnissen in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn. Seine Beziehungen zum Waffenhandel wie auch sein Wahlkampf-Slogan für München-Süd: „asylantenfreie Zone“ kennzeichnen den CSU-Parlamentarier, der jeden Lobbyisten, jeden Rüstungsvertreter, jeden Manager aus der Luftfahrtbranche kannte. Er saß von 1987 bis 1993 im Wirtschaftsministerium und hatte seine Finger in vielen Dingen – von der Lieferung zweier prestigeträchtiger Airbus-Flugzeuge an das Honecker-Regime der DDR bis zum Kauf des umstrittenen „Jäger 90″-Kampfflugzeugs, das zu großen Teilen in Bayern produziert wurde. Er wurde aber auch mit Vorgängen in Verbindung gebracht, die nie ganz geklärt wurden. Die Korruptionsaffäre um den Waffenhändler Karheinz Schreiber zum Beispiel. …“

.

Nach der Vertreibung der Familie aus dem Sudentenland machte Riedl 1952 in Münchberg in Oberfranken das Abitur und trat anschließend als Inspektoranwärter in den Dienst der Deutschen Bundespost ein. Bis 1959 war er als Postinspektor beim Postscheckamt in Nürnberg tätig. Nebenberuflich absolvierte Riedl ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und wurde anschließend in den höheren Postdienst übernommen. 1962 promovierte er zum Dr. rer. pol. an der universität Erlangen-Nürnberg mit der Arbeit Die Bankenaufsicht n der Verkehrswirtschaft, insbesondere in Deutschland.

.

Von 1974 bis 1981 war er Präsident des Fußballvereins TSV 1860 München und führte den Verein zeitweise zurück in die Fußball-Bundesliga; er gilt als mitverantwortlich für einen Lizenzentzug im Sommer 1982, der für 1860 den Zwangsabstieg in die Bayernliga zur Folge hatte.

Wegen Verdachts der Vorteilnahme im Rahmen der Steueraffäre um den Rüstungslobbyisten Karlheinz Schreiber wurde 1996 seine Immunität als Bundestagsabgeordneter aufgehoben: die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete eine Hausdurchsuchung an. Der Deutsche Bundestag hat am 14. November 1997 seine Immunität wiederhergestellt, nachdem die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Augsburg ohne Ergebnis verlaufen waren. Später musste die Staatsanwaltschaft Augsburg das Ermittlungsverfahren gegen Riedl gemäß § 170 Abs. 2 StPO mangels Tatverdacht einstellen.

Von 1971 bis 1994 war Riedl stellvertretender Vorsitzender der CSU in München.

Riedl war von 1969 bis 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er von 1982 bis 1987 stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses. Er war von 1987 bis 1993 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft.

Erich Riedl ist 1969 und 1972 über die Landesliste Bayern und danach stets als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises München-Süd in den Bundestag eingezogen. Bei der Bundestagswahl 1998 verlor Riedl seinen Wahlkreis an Christoph Moosbauer (SPD) und schied aus dem Bundestag aus. Nach der Bundestagswahl 1987 wurde Riedl zum 12. März 1987 als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft in die von Bundeskanzler Helmut Kohl geführte Bundesregierung (Kabinett Kohl III) berufen. Anlässlich einer Kabinettsumbildung des Kabinetts Kohl IV schied er am 22. Januar 1993 aus dem Amt; Riedl diente in dieser Zeit drei Wirtschaftsministern.

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: