Joël Robuchon 1945 – 2018 – Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 8354

am Mittwoch, 8. August 2018

.

.

Joël Robuchon, der französische Koch und Gastronom wurde am 7. April 1945 in Poitiers geboren und ist jetzt, 73-jährig, am 6. August 2018 in Genf an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

.

Joël Robuchon begann seine Ausbildung zum Koch 1960 im Restaurant Relais de Poitiers. 1974 wurde er als Küchenchef im Hôtel Concorde Lafayette in Paris berufen. 1976 wurde er als bester Handwerkskünstler Frankreichs (Meilleur Ouvrier de France) ausgezeichnet. 1978 wechselte er als Restaurantchef (Chef-Directeur) zum Les Célébrités im Hôtel Nikko in Paris. Schon als 16-jähriger gewann er den ersten Wettbewerb. Später führte er „Atelier-Restaurants“, wo die Gäste am Tresen saßen, den Köchen zuschauten und dabei speisten.

.

Robuchon trug den Titel Koch des Jahrhunderts, vom Gult & Millau, den außer ihm nur Paul Bocuse, Frédy Girardet und Eckart Witzigmann verliehen bekamen. Seine Restaurants waren 2016 mit insgesamt 30 Michelin-Sternen ausgezeichnet. Robuchons Restaurants sind damit vor Alain Ducasse mit den meisten Michelin-Sternen überhaupt ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er durch seine Buchpublikationen und Auftritte in Fernsehsendungen bekannt.

.

Zu seinen bekanntesten Gerichten gehörte ein mit viel Butter zubereitetes Kartoffelpüree, ein Kaviargelee mit Blumenkohlcreme oder eine Trüffeltorte. Die besondere eigene Raffinesse dieses Kartoffelbreis ist bemerkenswert. Er vermied mehlige Breikartoffeln, sondern nahm speckige, aromatische Sorten wie La Ratte oder Linda. Er ließ ihren Wassergehalt verdampfen, bis ihr Mus luftig wurde, um dann – oft im dreisten Mengenverhältbis 1:1 – Berge von Butter unterzuschlagen. Eine unerhörte Kalorienbombe, die in die Kochbücher einzog.

.

Robuchon war international als Berater gefragt, machte im französischen Fernsehen über 1000 Stunden Kochsendungen und die Reihe seiner Fachbücher bilden zahlreiche Bestsellers in vielen Weltgegenden.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: