TRUMP the little would be man as Baby blimp over London

Lichtgeschwindigkeit 8300

am Freitag, 13. Juli 2018.

.

.

Der TRUMP-Luftballon wurde über London gestartet, als US-Präsident No. 45 – von der NATO, aus Brüssel kommend – in England landete.

.

Bürgerliche Freiheitsrechte zur politischen Demonstration und freimütigen Meinungsäußerung sind „FREIHEIT“ – was immer man sich darunter hinter dem ehemaligen „Eisernen Vorhang“ vorstellt (also zum Beispiel ein BLIMP zur FIFA-Doping-WM über Moskau?).

.

No. 45 landete, wurde empfangen und begann die britische Premierministerin konkret zu beleidigen:

.

“ … he hails Boris Johnson as future PM …“ – Trump pries den gerade von der Premierministerin Theresa May entlassenen britischen Außenminister BORIS JOHNSON als den zukünftigen Premierminister des Vereinigten Königreichs.

.

Boris Johnson war und ist harter EU-Gegner – während PM Theresa May versucht, die dringendsten Aushandlungen mit der EU in Brüssel zu suchen, ohne Verträge ein „harter BREXIT“ für alle Briten enorm kostspielig und unbequem werden muss. Den BREXITERS ist die zukünftige Beziehung zur EU momentan scheißegal – sie wollen nur frei davon und selbstbestimmt werden. Während Theresa Mays weicherer EXIT die wichtigsten EU-internen Beziehungen fortgesetzt wissen möchte.

.

theguardian.com am 13. Juli 2018:

.

„Trump faces awkward meeting with May at Chequers as protests build – live updates.

.

President’s first official visit to UK off to shaky start after president said Theresa May’s Brexit plan would ‘kill’ trade deal with US

.

Trump: soft Brexit will ‚kill‘ UK’s chances of US trade deal

.

President praises Boris Johnson and says that May ignored his advice on Brexit negotiations in extraordinary interview.

.

Theresa May will come under intense pressure to secure a future trade deal with the United States as she sits down with Donald Trump just hours after he warned that her soft Brexit blueprint would “kill” Britain’s chances.

.

In an extraordinary interview that threatened to undermine her new Brexit strategy, painfully thrashed out with her cabinet last week, Trump questioned whether her plans upheld the referendum result and accused her of ignoring his advice.

 

Against a backdrop of furious protests across the country, the US president openly humiliated May by suggesting that former foreign secretary Boris Johnson, who quit in opposition to her Berxit plans this week, would make a great prime minister.

.

Donald Trump hails Boris Johnson as future PM and attacks Sadiq Khan

.

His intervention sabotages her attempts to placate Tory leavers, who are furious following the long-awaited releas of her Brexit white paper on Thursday, by winning US support for her proposals.

.

On Thursday evening, as May told a dinner held in Trump’s honour at Blenheim Palace that her policy would create an “unprecedented opportunity” for a free trade agreement, his damaging statements were revealed.

.

She now faces the challenge on Friday of persuading him that her strategy would “tear down” the bureaucratic barriers that Brussels had put in the path of business as she attempts to overcome US fears about the future trading relationship.

.

Asked about Trump’s incendiary interview, White House press secretary Sarah Sanders insisted the president “likes and respects Prime Minister May very much”.

.

As he said in his interview with the Sun she ‘is a very good person’ and he ‘never said anything bad about her’. He thought she was great on Nato today and is a really terrific person,” she added.

.

In the interview, which ignores all usual diplomatic conventions, Trump warned that her soft Brexit approach would scupper any hopes of a free trade agreement, a cherished prize of many Brexiters….“

.

nytimes.com am 13. Juli 2018:

.

„As May’s Government Teeters Over Brexit, Trump Gives It a Shove

.

LONDON — President Trump put his brand of confrontational and disruptive diplomacy on full display Thursday, unsettling NATO allies with a blustering performance in Brussels and then, in a remarkable breach of protocol, publicly undercutting Prime Minister Theresa May of Britain in an interview published hours after landing in her country.

.

In the interview with The Sun, Mr. Trump second-guessed Mrs. May’s handling of the main issue on her plate: how Britain should cut ties to the European Union. He cast doubt on whether he was willing to negotiate a new trade deal between Britain and the United States, and praised Mrs. May’s Conservative Party rival, Boris Johnson, as a potentially great prime minister.

.

The interview was published as Mr. Trump and Mrs. May were wrapping up what appeared to be a chummy dinner at Blenheim Palace — earlier, they had walked inside holding hands — and a day ahead of the president’s scheduled meeting with Queen Elizabeth II at Windsor Castle. There was no immediate response from the British government.

.

Well, I think the deal that she is striking is not what the people voted on,” Mr. Trump said in the interview, speaking of the approach Mrs. May is taking to Britain’s exit from the European Union, or Brexit, under which the British economy would effectively continue to be subject to many European regulations.

.

Speaking of Mr. Johnson, who resigned this week as foreign secretary in protest over Mrs. May’s Brexit strategy and who has long been seen as likely to challenge her for her job, Mr. Trump said: “Well, I am not pitting one against the other. I’m just saying I think he would be a great prime minister. I think he’s got what it takes and I think he’s got the right attitude to be a great prime minister.”

.

Coming after his combative performance in Brussels with leaders of the 28 other NATO nations, the day amounted to a global disruption tour unlike anything undertaken by any other recent American president.

.

In Brussels on Thursday, Mr. Trump said he supported NATO but seemed to suggest that the United States could leave if the allies didn’t increase defense spending. He claimed credit for pressing members to pledge increases in their military budgets, though some denied any such promises were made.

.

Mr. Trump did sign on to a NATO plan to improve military readiness across the Continent, and the allies agreed to take a tough stance against Russia, particularly regarding its annexation of Crimea.

.

But the NATO meeting created a picture of discord days before Mr. Trump was scheduled to meet with President Vladimir V. Putin of Russia. …“

.

No. 45 trat unhöflich und unverbindlich auf, und griff seine Gastgeberin, die britische Premierministerin Theresa May direkt verbal an, ferner drohte er damit, mit einem weichen BREXIT-GB keine Handelsverträge schließen zu wollen.

.

Die britische Öffentlichkeit reagiert inzwischen gewissermaßen von der massenmedialen Linie abweichend, nämlich diesem US-Präsidenten die Satisfaktionsfähigkeit nicht zuzubilligen: Der TRUMP-BALLON über ENGLAND symbolisiert 100.000de Demonstranten gegen No. 45.

.

Man darf noch abwarten, ob No. 45 fähig sein wird, der englischen Königin höflich zu begegnen, sofern die Einladung zum Tee bei der Queen verwirklicht werden sollte.

.

.

Dietmar Moews meint: Motiv und Argumente von US-Präsident No. 45 sind „America first“ und seine Kandidatur zu einer Wiederwahl zum 46. US-Präsidenten.

.

Motive des Tory BORIS JOHNSON, gegen die EU und für einen harten BREXIT, sind wirklich nicht bekannt, außer ein verschwommenes „Selbstbestimmung Englands“. Wo bleibt denn die Selbstbestimmung, wenn der US-Präsident mit Liebesentzug drohen kann, ohne weitere Selbstbestimmung der Briten.

.

Die EXIT-Notwendigkeiten weisen eindeutig auf REMAIN – d.h. auf eine erneute Abstimmung zur britischen Status-Zukunft hinsichtlich des Verbleibs in der Europäischen Union. Diese Aspekte haben nichts damit zu tun, ob man sich von der Premierministerin Theresa May trennt oder ob sie die kommenden staatspolitischen Schritte führen wird.

.

M. E. ist diese Frau May das Fähigste, was GB in den ganzen Jahren seit Harold Wilson als Staatsführungs-Person rausgebracht haben.

.

US-Präsident No. 45 wird sich demnächst mit PUTIN in Helsinki treffen und zeigen was es heißt, im Wald zu pfeifen. Die Peinlichkeit weiterer leerer Drohungen gegenüber Partnerstaaten der USA wird innerhalb der USA sowohl die US-Democrats, die Republicans und die Klasse der Trump-Wähler erreichen.

.

Wie AMERICA FIRST erreicht werden soll, ohne „FIRST CLASS-Politik, weiß von denen sicher niemand.

.

Doch, dass TRUMPS privater Immobilien-Reichtum eine von russischen Geldgebern abhängige Kreditverschuldung ist, wird sicher noch zur Abrechnung vor der Weltöffentlichkeit kommen.

.

Es müssen lediglich diejenigen Vermietungs-Etagen des NY-TRUMP-TOWERS, die überteuert von russischem Kapital monatlich gemietet sind, gekündigt werden und das Mietgeld ausfallen – und das ganze TRUMP-Imperium rutsch in die schiefe Ebene der Notverkäufe.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: