Miloš Forman 1932 – 2018 Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 8093

am Sonntag, 15. März 2018

.

.

Miloš Forman, geboren als Jan Tomás Forman am 18. Februar 1932 in Caślav, Tschecholowakei, ist jetzt 86jährig, am 13. April 2018 in Danbury, Connecticut, USA gestorben. Forman war ein tschechisch-US-amerikanischer Filmregisseur. In den 1960er-Jahren erreichte er als Teil der Tschechoslowakischen Neuen Welle erstmals internationale Aufmerksamkeit. Nach Auseinandersetzungen mit dem kommunistischen Regime musste Forman in die Vereinigten Staaten emigrieren.

.

In den USA wurde Milos Forman für seine Arbeit an den Filmen „Einer flog über das Kuckucksnest“ und „Amadeus“ mit zwei Oscars ausgezeichnet.

.

Dre Schauspieler Michael Douglas hat Forman 1975 als Regisseur für seinen Film „Einer flog über das Kuckucksnest“ engagiert hat. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich Forman schon einige Jahre in den USA auf und wartete auf neue Regieangebote. Seine erste englischsprachige Produktion, die Komödie „Ich bin durchgebrannt“, kam zwar bei den Kritikern an, beim Publikum aber fiel sie durch. Dann kam Douglas‘ Angebot, den Roman „Einer flog über das Kuckucksnest“ zu verfilmen. Für Miloš Forman sollte es nicht nur irgendeine Auftragsarbeit sein. Die Tragikomödie über die Insassen einer psychiatrischen Anstalt hat er als Parabel auf sein Heimatland gesehen.

.

„Das ist ein tschechischer Film. Das ist ein Film über die Gesellschaft, in der ich 20 Jahre meines Lebens verbracht habe. Er handelt von allem, was ich kenne. Ich weiß, wie sich diese Menschen fühlen.“ meinte Forman.

.

Der Film konnte 1976 die fünf wichtigsten Oscars gewinnen, darunter den für die beste Regie. Trotz seines Neuanfangs in einem anderen Land war es Forman gelungen, sich und seinen Filmstoffen treu zu bleiben. Fast alle seine Arbeiten handeln von Konflikten zwischen einem Individuum und den Institutionen. Und als sich Forman während des Prager Frühlings 1968 in Paris aufhielt, behauptete sein tschechisches Filmstudio, dass er das Land illegal verlassen hätte. Forman konnte nicht in seine Heimat zurückkehren und wurde so zur Emigration gezwungen.

.

Er habe unter zwei totalitären Regimen gelebt – den Nazis und den Kommunisten und wusste, welche verheerenden Auswirkungen es für die Menschen hat, wenn sie die Freiheit verlieren darüber zu reden, was sie denken.

Die Meinungs- und Pressefreiheit hat Miloš Forman als Eckpfeiler der Demokratie betrachtet. Das hätten ihn die eigenen Lebenserfahrungen gelehrt. Seine Eltern wurden von den Nationalsozialisten umgebracht, er selbst wuchs im Kommunismus auf. Nach einem Studium an der Prager Filmhochschule hat er Anfang der 1960er-Jahre seine ersten Spielfilme realisiert – wie die Geschichte eines desillusionierten Jugendlichen in „Der schwarze Peter“. Seine Protagonisten sind, wie Forman selbst, unangepasst. Nicht den Normen entsprachen der Komiker Andy Kaufman, der Pornoverleger Larry Flynt und nicht zuletzt auch der Protagonist seines wohl bekanntesten Films „Amadeus“.

„Mozart!“ – Das Theaterstück von Peter Shaffer, das als Vorlage für „Amadeus“ diente, sollte Forman dann doch überzeugen, genau den richtigen Stoff in den Händen zu halten.“Amadeus“ gewinnt 1985 acht Oscars und bringt Forman seine zweite Regie-Auszeichnung ein. Nur noch fünf Filme hat er danach gedreht. Vielleicht, weil er in Hollywood einer aussterbenden Spezies angehörte. Als Filmemacher wollte er auf hohem Niveau unterhalten.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: