Trump-ALARM wegen Handelsdefizit mit CHINA

Lichtgeschwindigkeit 7863

Vom Montag, 15. Januar 2018

.

Chinas Staatschef Xi Jingping

.

Gefährliche Bedrohung der USA-Finanzlage geht von einem erheblichen Außenhandelsdefizit aus. Folglich finanzieren die USA ihre Ausgaben durch Schulden und Luftgelddrucken, bei Entwertung des US-Dollars.

.

Es liegt die aktuelle Bilanz des ersten Amtsjahres von No. 45 vor – das Defizit der USA ist im Jahr 2017 weiter stark angestiegen.

.

.

Der US-Präsident No. 45 hat darauf groß angekündigt (bevor er im November 2017 seinen Staatsbesuch in Peking antrat):

.

„Das Handelsbilanzdefizit mit China muss kleiner werden“

.

Dabei darf man nicht übersehen, dass Präsident oder Regierung nicht die Leistungsfähigkeit der US-Produktion und deren Nachfragequalitäten am Weltmarkt, mit Zwang steigern können.

.

Was der US-Staat kann ist, die staatlichen Ausgaben der US-Binnenwirtschaft zukommen zu lassen und mit „buy american“ keine ausländischen Waren und Leistungen zu importieren.

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Seite 22, Wirtschaft:

.

„Der Handel mit China läuft nicht so wie Trump es will. Amerikas Außenhandelsbilanzdefizit mit China wächst / Lässt der Präsident Strafzölle erheben? …

.

Um 9 Prozent stieg der Bilanzüberschuss Chinas mit seinem größten Handelspartner Amerika, wie am Freitag aus Daten der Pekinger Zollbehörde hervorging. Demnach haben die Vereinigten Staaten Waren im Wert von knapp 278 Milliarden Dollar weniger nach China exportiert als umgekehrt.

.

Die Bilanz fällt für Trump noch unvorteilhafter aus beim Blick auf Chinas Außenhandel mit der Welt insgesamt: So ist der in den Jahren des rasanten chinesischen Aufstiegs schnell gewachsene Handelsbilanzüberschuss Chinas mit allen Handelspartnern zusammengerechnet gegenüber dem Vorjahr deutlich um 17 Prozent gesunken und betrug in der Summe 422 Milliarden Dollar. …

.

Trump ..  im Dezember in seiner Nationalen Sicherheitsstrategie China als „revisionistische Macht“ und „strategischen Wettbewerber“, der wirtschaftlich zurückgedrängt werden müsse … Washingtoner Denkfabrik Center for Strategic & International Studies, die Trump als sehr wankelmütig betrachten, gehen in der Frage seines Umgangs mit China fest davon aus, dass der Präsident angesichts des bevorstehenden Wahlkampfs letztlich seine harte Linie durchsetzen werde.

.

Hohe Strafzölle auf chinesische Importwaren in Amerika könnten Chinas Wirtschaft stark schaden. Ökonomen haben ausgerechnet, dass breit angelegte Strafzölle in den Vereinigten Staaten in Höhe von 10 Prozent das Wachstum der chinesischen Wirtschaft um einen Prozentpunkt senken können.“

.

.

Dietmar Moews meint: Der deutsche Beobachter wird so langsam lernen müssen, welche Attitüden von No. 45 völlig absurd sind oder von anderen wichtigeren Brennpunkten ablenken sollen oder – wie hier bei der Exportschwäche der USA – um ganz harte NOTWENDIGKEITEN politischer Entscheidungen des US-Präsidenten es sich dabei handelt.

.

In der Frage der Strafzölle wird No. 45 nicht zögern, die Wettbewerbsschwäche der USA nicht durch eigene Stärkung (American First), sondern durch Schwächung der leistungsfähigeren Konkurrenz zu erzwingen suchen.

.

Die deutsche Wirtschaft und die Exporterfolge der deutschen Produzenten und Händler wird ganz direkt von US-Restriktionen betroffen sein. Genauso lesen wir täglich die Leistungsfähigkeit Chinas an den Zahlen ab, die unter US-Strafzöllen auch auf die Einfuhren Chinas aus Deutschland und aus der EU Verschlecherung erzeugt.

.

Ein interessanter Aspekt ist allerdings die sogenannte private freie Nachfrage. Die US-Amerikaner kaufen deutsche Autos, auch wenn Zölle dagegen erhoben werden; denn es sind zahlungskräftige Amerikaner und Firmen, die importieren. Auf Konsum amerikanischer Güter eingeschränkt werden bei Zollerhöhung letzlich die armen US-Bürger.

.

Und entsprechendes Konsumverhalten wird beim wachsenden Neureichtum in China beobachtet.

.

Zahlungskräftige Chinesen richten ihr Konsumverhalten am Weltmarkt des Konsums, nicht so gerne nach den Statistiken der chinesischen Regierung.

.

Dass die USA, als Hort von Wettbewerb, Leistungshärte und Konkurrenz und freien Märkten, will jetzt in staatsbürokratische Regulierung übergehen. Die Leistungsschwäche der USA-Güterangebote auf dem freien Markt erzeugt die Schieflage der Handelsbilanz. Das muss zwar nicht zu postmarxisischen Märchen führen. Aber ohne eine tiefergehende Kritik der Marktwirtschaft und des Liberalismus sowie eines lebensbejahende etatistische Kultur für freien Zugang zu Bildung, Aufklärung und Partizipation, wird No. 45 nur Effekte erzwingen können. Unseren staatlichen Universitäten und Forschungs-Programmen sollten empirische Gutachten abverlangt werden, was „Freiheit“ und was „Regulierung“ und was staatlich-institutionalisierte Organisation von Regulierungen unweigerlich miteinander zu tun haben.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: