BILL GATES baut „intelligente Stadt“ bei Phoenix / Arizona

Lichtgeschwindigkeit 7722

Vom Montag, 13. November 2017

.

.

Mehrere US-Amerikanische Quellen berichten aktuell, am 12. November 2017:

.

„Investition in Arizona Will Bill Gates eine eigene Stadt bauen?“

.

Ein Immobilienbericht aus Arizona wie auch der US-Nachrichtensender KGW 8 werden jetzt bei SPIEGEL ONLINE zitiert, spiegel.de

.

Trockener Boden, wenig Infrastruktur: Eine Firma von Bill Gates hat 80 Millionen Dollar in einen Landstrich investiert, auf dem eine „intelligente Stadt“ entstehen soll. Immobilienfirmen jubeln, Kritiker erinnern an den Klimawandel.

.

Eine Investmentfirma von Microsoft-Gründer Bill Gates hat in einen großen Streifen Land in der Wüste von Arizona investiert. Wie mehrere US-Medien berichten, handelt es sich um eine rund hundert Quadratkilometer große Fläche in der Nähe von Phoenix. Rund 80 Millionen Dollar (etwa 68,5 Millionen Euro) soll das Unternehmen gezahlt haben, um die Mehrheitsbeteiligung zu erwerben.

.

Auf der Fläche in der Gemeinde Belmont solle eine „intelligente Stadt“ („smart city“) mit eigenen Datenzentren, neuen Technologien, Vertriebsstrukturen und unabhängiger Logistik entstehen. Rund 15 Quadratkilometer sollen demnach für Büros und Einzelhandel zur Verfügung gestellt werden, es wird viel Platz für Schulen geben und für die rund 80.000 geplanten Wohneinheiten.

.

Die Immobilienfirmen vor Ort sind begeistert und jubeln bereits, dass im kargen Belmont eine „Randstadt mit einer flexiblen Infrastruktur“ entstehe. In den nächsten Jahren soll eine neue Autobahn gebaut werden, die durch Belmont verlaufen und die Region mit Las Vegas verbinden soll. „Bill Gates ist bekannt für Neuerungen, er hat sich den richtigen Ort ausgesucht“, sagte Ronald Schott, ehemalige Führungskraft im Arizona Technology Council zu KGW 8. „Endlich wird Arizona als Ort für Innovationen erkannt.“

.

Bislang ist dort, wo später eine Mittelstadt entstehen soll, tatsächlich nur Wüste zu sehen, das Land ist trocken und karg. In „The Seattle Times“ meldet der aus Arizona stammende Kolumnist Jon Talton daher Zweifel an, ob die Ortswahl so gut ist:

.

„Arizona hat nicht genug Wasser, um solche Entwicklungen fortzusetzen“,

.

schreibt Talton, schon jetzt gebe es zu wenig Wasser für zu viele Menschen, schon jetzt steckten zu viele „ihre Strohhalme in den Colorado River“.

.

Auch der Klimawandel stelle die Bevölkerung vor immer neue Herausforderungen, Phoenix leide sehr unter verschmutzter Luft:

.

„Die Sommer sind wärmer und länger als noch vor ein paar Jahrzehnten“, so Talton. „Schon jetzt ist es eine menschengemachte Umgebung, die komplett abhängig ist von Elektrizität, um Klimaanlagen zu betreiben und Benzin durch anfällige Pipelines zu pumpen.“

.

.

Dietmar Moews meint: BILL GATES und „SMART CITY“ – das passt und ist die Reklame allemal wert.

.

Schon vor 25 Jahren wurde über Bill Gates experimentelles „Smart House“ berichtet, wo ohne auf Kosten zu achten, alles elektronifiziert und auf telematische Steuerung ausgelegt wurde, was man sich überhaupt im Alltagsleben „antun“ kann.

.

Eine „Musterstadt“, die in jeglichem Belang die neuesten Bauanlagen, die neuesten Versorgungsanlagen, die optimiert vernetzte Steuerung und Kontrolle sowie virtuelle dezentrale Bedienung und maximierte Kommunikationsmöglichkeiten, bei Energiesparsamkeit und ökologischen Rücksichten verwirklichen soll – natürlich mit Hilfe von IT-Einsatz, einschließlich aller analoger Back-ups, bis hin zu Hochleistungs-Notstromversorgung, das sollte eine interessierte Nutzerschaft anlocken, dort zu leben und zu arbeiten.

.

Es wird neue Erkenntnisse darüber geben, ob und welche IT-Anwendungen für die Ansiedlung von Bewohnern, Nutzern und Erwerb mit neuen Wirtschaftsansiedlungen attraktiv sind. Was davon auf die herkömmliche Welt ausstrahlen wird und Vorbild für weitere technische und soziale Fortschritte sein kann. Und welche sozio-kulturellen Initiationen von einer BILL GATES „SMART CITY“ ausgehen werden.

.

BILL GATES Investitionen schaffen zunächst Verwaltungsarbeit und Arbeit für die diversen Gewerke der Bauwirtschaft.

.

Phoenix / Arizona ist klimatisch extrem und im Sommer so heiß, dass die Schuhsohlen schmelzen und die Tennisplätze sich in der prallen Sonne beulen. Vor Bürgerkrieg braucht man sich in Phoenix nicht zu sorgen – es ist zu heiß, so dass durchaus Sonnenenergie vorhanden sein dürfte.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: