Steinmeier fummelt in Moskau rum – deutsche Staatspresse versagt

Lichtgeschwindigkeit 7687

am Freitag, 27. Oktober 2017

.

.

Was sucht der amtierende deutsche Bundespräsident Steinmeier, SPD, jetzt in Moskau? während der Koalitionsverhandlungen in der „Regierungsvakanz“ in Deutschland?

.

Was soll diese Ersatzaußenminister-Tour von dem Ex-Außenminister Steinmeier beim russischen Staatschef, während der zuständige Außenminister Sigmar Gabriel, SPD, abgehalftert, geschäftsführend im Reichstag rumhängt? – Es ist kein Staatsbesuch, kein offizieller Staatsempfang – will Steinmeier sich einen Managerjob bei ROSNEFT angeln – dieser frühere Aktentaschenträger von Gerd Schröder?

.

Die deutsche „WAHRHEITSPRESSE“ ist mal wieder voll im Saft:

.

DLF.de am 26. Oktober 2017:

.

„Moskau: Steinmeier sieht „offene Wunden“ im Verhältnis zu Russland Bundespräsident Steinmeier und der russische Präsident Putin haben für eine Wieder-Annäherung zwischen Deutschland und Russland geworben.

Nach einem Treffen mit Putin sagte Steinmeier am Abend in Moskau, man sei weit davon entfernt, normale Beziehungen zu unterhalten. Er sprach wörtlich von „offenen Wunden“. Als Probleme nannte er unter anderem die russische Annexion der Krim und den Konflikt in der Ostukraine. Steinmeier sagte, er sei mit Putin übereingekommen, gemeinsam an einer Verbesserung des gegenseitigen Verhältnisses zu arbeiten. Putin betonte, trotz der bekannten politischen Schwierigkeiten träten die deutsch-russischen Beziehungen nicht auf der Stelle. Die deutsche Wirtschaft etwa sei bereit, ihr Engagement auf dem russischen Markt auszuweiten. Deutschland bleibe einer der führenden Handelspartner.“

.

Kölner Stadt-Anzeiger titelt am 26. Oktober 2017:

.

„RUSSLAND-BESUCH Steinmeier wirbt im Kreml für Annäherung“

.

Die Lügenpresse langweilt sich, ob KATALONIEN, UKRAINE, SYRIEN, selbst TRUMP twittert nicht mehr wie gewünscht – also jetzt STEINMEIER,

auf nach MOSKAU, PUTIN soll die UKRAINE und die KRIM rausrücken. Dabei ist momentan nur Ruhe nötig, damit der Wählerwunsch, wie es die Ergebnisse der Bundestagswahl sagen, in eine funktionable Bundesregierung eingelotet werden kann. Niedersachsen muss ebenfalls noch eine Regierung bilden – EFFZEH KÖLN gewann Pokalspiel – reicht das nicht?

.

„Moskau. Nach jahrelanger Krise in den deutsch-russischen Beziehungen haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Kremlchef Wladimir Putin für eine schrittweise Annäherung beider Länder geworben. Nach einem dreistündigen Treffen in Moskau sagte, Steinmeier, trotz „offener Wunden“ wolle man nach „Wegen aus der Negativspirale“ suchen. Auch Putin zeigte sich grundsätzlich dazu bereit. Auf die deutsche Kritik am russischen Verhalten im Ukraine-Konflikt ging er nicht ein …“

.

Kölner Stadtanzeiger Seite 7, am 26. Oktober 2017, Stefan Scholl:

.

„Auf der Suche nach Gemeinsamkeiten. RUSSLAND Bundespräsident Steinmeier trifft Putin und Gorbatschow – Rückgabe der St.-Peter- und-Pauls-Kathedrale“

.

Siderider, Trittbrett-Surfen – wieso muss die Kirchenpolitik mit der Kathedrale dazu dienen, Gorbatschow in die russischen Medien zu bringen, indem gleichzeitig der deutsche Bundespräsident ein informelles Treffen mit PUTIN gemacht wird – aber keiner weiß, ob es der Staatschef PUTIN, der Papst PUTIN, der ROSNEFT-Chef oder der ehemalige KGB-Offizier PUTIN ist, mit dem sich SPDist Steinmeier trifft:

.

„Der Bundespräsident zitierte den russischen Dichter Fjodor Tjutschew, aber auch Rainer Maria Rilke: „Andere Staaten grenzen an Berge, Meere, Flüsse, Russland aber grenzt an Gott.“ … fand schöne Worte … Aber das Schicksal der Moskauer Lutheraner ist durchaus russisch. 1936 wurden die Pfarrer der Gemeinde und der Kirchenvorstand verhaftet und erschossen …

.

… von russischer Seite nahm auch Außenminister Lawrow teil, dass der Kreml das deutsche Staatsoberhaupt keineswegs nur aus protokollarischen Gründen…“

.

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG titelt am 26. Oktober 2017:

.

„Schwierige Begenung (mit vierspaltigem TITELGroßbild). Die Atmosphäre war nicht unbedingt entspannt: Zum ersten Mal seit sieben Jahren ist ein deutscher Bundespräsident am Mittwoch nach Russland gereist. Nach einem Gespräch mit dem früheren sowjetischen Präsidenten Michael Gorbatschow und einem Besuch bei der Menschenrechtsorganisation Memorial traf Frank-Walter Steinmeier am Nachmittag mit dem russischen Präsidenten Waldimir Putin zusammen …“

.

Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er einen Hasen gefangen.

.

Süddeutsche Zeitung Seite 2, 26. Oktober 2017 von Julian Hans:

.

„STEINMEIER IN MOSKAU“ / „In Gottes Namen. Die Lutheraner in Russland haben ihre Hauptkirche zurückerhalten. Das ging am Ende überraschend schnell …“

.

Süddeutsche Zeitung Seite 2, 26. Oktober 2017 von Constanze von Bullion:

.

„Werben und sticheln. Der Bundespräsident will das Verhältnis zu Moskau verbessern, aber keinesfalls unkritisch erscheinen.“

.

DIE WeLT, titelt am 26. Oktober 2017 (mit vierspaltigem Großbild):

.

„Schweigen ist Silber. Das goldene Ambiente stimmt, die Atmosphäre ist noch frostig, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in Moskau für neues Vertrauen zwischen Russland und Deutschland geworben … Kommentar und Seite 7“

.

DIE WeLT titelt M 26. Oktober 2017 mit Kommentar von Jacques Schuster:

.

„Steinmeiers Gesten … Karl Carstens war nicht nur einer der engeren Berater Konrad Adenauers, sondern auch einer der schärfsten Gegner der Ostpolitik. Alle Verträge, die Willy Brandt mit guten Gründen schloss, galten dem Christdemokraten und Völkerrechtler als „unausgewogen in Leistung und Gegenleistung …

.

… sich noch vor dem Gespräch mit Putin mit den Bürgerrechtlern von Memorial zu treffen, die sich er Aufarbeitung der stalinistischen Verbrechen verschrieben haben, ist eine solche geste, genau,wie das Gespräch mit Michael Gorbatschow … verkörpert Gorbatschow das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Seine Politik war es, die 1991 zur Unabhängigkeit der Ukraine führte … Nichts anderes will die Bundeskanzlerin: ohne die eigenen Werte aufzugeben nach Möglichkeiten der Entspannung zu suchen. Seltsam, dass manche darin ein Zeichen der Schwäche sehen.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wer erklärt mir mal seriös, warum niemand PUTIN nach einer ernsthaften Erklärung fragt, was PUTINS wichtigsten Ziele und Politikideen sind, bei denen Deutschland auch irgendwie mitspielen müsste?

.

Der aktuelle geschäftsführende deutsche Vizekanzler, Sigmar Gabriel, der zugleich Bundes-Außenminister ist ebenso wie Dr. Angela Merkel, der CDU-Bundeskanzlerin, daran interessiert, dass aus dem Bundestagswahlergebnis vom 24. September 2017 was eigennützliches werden soll.

.

Dabei muss auch der Bundespräsident mitspielen: STEINMEIER/SPD soll sich also nicht groß spreizen und pro-SPD oder kontra-CSU oder sonstwie seine staatsrechtliche Rolle als Bundespräsident zielführend ausübt.

.

Deshalb kann es durchaus beabsichtigt sein, diesen eitlen Steinmeier mit einer EX-Außenminister-Reise zu belasten, worauf dann die Großbeleuchtung aufheult (SEITE EINS GROSS-BILD TITEL) und nur noch ganz kleine Retweeds von Putin nötig wären, Steinmeier vollkommen zuzudecken. Womit er für die laufenden Koalitionsverhandlungen schonmal mit Eigenbetrieb eingedeckt wäre.

.

Wenn die deutsch-russische Situation verbessert werden soll, muss es eine Initiative der deutschen Regierung, mit EU-Schwung im Rücken, eine gemeiname KAMPAGNE mit PUTIN zu starten. Das müsste Kanzler, Vizekanzler und Außenminister machen – aber Bundespräsident käme doch erst nach erfolgreichem Abschluss zur Fahne und zu Musik.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: