NIEDERSACHSEN WÄHLT Stephan Weil zuende

Lichtgeschwindigkeit 7655

am Freitag, 13. Oktober 2017

.

.

Nachdem der große VW-BETRUG in den Grundzügen durch die SALAMI-Taktik der VW-Kriminellen überschaubar wurde, kam ich in der LICHTGESCHWINDIGKEIT zu der eindeutigen Zusammenfassung, dass diverse

.

EINS VW-Chefs staatsanwaltlich vor Gerichte zu ziehen seien (was weitreichend bis heute unterblieb)

.

ZWEI VW Schäden und Geschädigte abzufinden sind

.

DREI weltweit fällige dreistellige MILLIARDEN-KOSTEN das Ende von der VW-AG bedeuten.

.

Heute erklärte der Mittäter und VW-Aktienhalter, SPD-Ministerpräsident Stephan Weil, auf die anhaltende Kritik an ihm für seine vernachlässigte VW-Aufsicht, und seine bis heute unterlassene Einflussnahme in den noch immer weitergetriebenen VW-Großbetrug:

.

.

„Man müsse diese Kritik und die daraus folgenden Konsequenzen mal zu ende denken“ – um nachzuvollziehen, wieso Stephan Weil bis heute so tut, als habe er korrekt und verantwortlich seine Pflichten bei VW und gegenüber den Niedersachsen versucht zu erfüllen – nämlich weder

.

EINS den VW-Betrug zu stoppen

.

ZWEI die verantwortlichen CEOs zu benennen und anzuklagen

.

DREI unverzüglich bei VW Aufklärung und Transparenz herbeizuführen

.

VIER alle bislang eindeutigen Schäden und alle von VW anerkannten Schadensersatzansprüche aller Ebenen, vor allem aller VW-Kunden, zu ENTSCHÄDIGEN, anstatt durch „Software-Gequatsche“ zu veralbern.

.

Jetzt findet am kommenden Wochende die vorgezogene Landtagswahl von Niedersachsen statt. Zeit, die Fehlleistungen und kriminellen Machenschaften herauszustellen und bei den Wahlentscheidungen in die Wagschale zu werfen:

.

Mit der heutigen Behauptung SPD-STEPHAN WEILS – „man müsse nur mal zuende denken“ – gibt es nur zwei Verantwortungshaltungen:

.

EINS STEPHAN WEIL deckt den VW-Betrug weiterhin, weil ansonsten das Land Niedersachsen, als 20-prozentiger Eigentümer der VW AG, für die VW-Schadensregulierungen mithaften müsste – VW ginge pleite.

.

ZWEI STEPHAN WEIL unternimmt die Aufsichtspflichten innerhalb der VW-KRIMINELLEN und zieht alle Täter und Entscheider und Verschwörer vors Gericht – das beträfe allerdings STEPHAN WEIL selbst, persönlich, ebenfalls, seit bekannt ist, zu welchem Zeitpunkt STEPHAN WEIL die INSIDER-INFORMATIONEN erfahren hatte und kannte und schweigend – quasi als Verschwörer des VW-Großbetruges – weiter mitgemacht hat.

.

.

Dietmar Moews meint: Wieso muss sich eine STAATSVERSCHWÖRUNG von VW, BMW, DAIMLER, so weit herbeilassen, dass selbst die STAATSPROPAGANDA zur LÜGENPRESSE wurde und den freien Bürgern Volksverhetzung angehängt wird, die diese LÜGENPRESSE reklamieren?

.

Dass die Kommerz-Kulturindustrie, die von den BETRUGS-INTERESSENTEN bezahlt werden, nicht die Wahrheit vor dem Rechtsstaat verfolgt, sondern abwiegelt – ist eine harte Erfahrung:

.

Die marktwirtschaftlichen Massenmedien und Verlage verteidigen die Demokratie und den Rechtsstaat nicht, wenn STAMOKAP das Recht beugt, und aber sich die WAHRHEIT für die PUBLIZISTEN nicht „rechnet“.

.

Aber was ist dann mit den Landesstaatsanwälten, die nicht ordentlich gegen die BETRUGS-VW-Manager ermittelt haben und nicht klagen?

.

Jetzt haben die Wähler am 15. Oktober 2017 das Wort, ihre Stimme bei der Landtagswahl zu geben.

.

Wenn die Wähler den VW-Betrug nicht begreifen, weil so viel gelogen wird, könnte die SPD mit dem Großbetrüger STEPHAN WEIL weitermachen.

.

Wenn die Wähler eine neue Regierung für Hannover wählen, müsste die Landesregierung als Mit-Aktionär von VW die Heilung des Großbetrugs besorgen, insbesondere die VW-Geprellten durch Entschädigungsgeld vollständig abfinden lassen. Dabei müsste VW nicht pleite gehen, wenn diese RIESEN-SCHULDEN seriös in einen betriebswirtschaftlichen Neuansatz gebracht würden, anstatt die anhaltende Großspurigkeit von VW, gegen den Weltmarkt die Betrugslinie durchziehen zu wollen.

.

Welche harten Kosten sowohl

.

EINS das deutsche „Made in Germany“ für VW und die anderen Betrüger zahlen muss wie auch

.

ZWEI die STAATS- und PARTEI-Verdrossenheit der Deutschen, das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit des Rechtsstaats, der Demokratie und dem Selbstbild der Deutschen in der Weltgemeinschaft, einem nicht rechtschaffenden Staatswesen anzugehören, ist leider tiefster moralischer Sumpf, vor aller Augen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: