Joachim Meisner 1933 – 2017 Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 7429

Vom Mittwoch, 5. Juli 2017

.

.

Joachim Meisner, später römisch-katholisch Joachim Kardinal Meisner, wurde am 25. Dezember 1933 in Breslau, Niederschlesien, geboren, ist jetzt 83-jährig, am 5. Juli 2017 in Bad Füssing, Niederbayern, gestorben.

.

Meisner war ein römisch-katholischer Theologe, Erzbischof und Kardinal der römisch-katholischen Kirche.

.

Er war von 1989 bis 2014 Erzbischof von Köln und Metropolit der Kirchenprovinz Köln. Zuvor war er von 1980 bis 1989 Bischof von Berlin und von 1982 bis 1989 Vorsitzender der Berliner Bischofskonferenz. Meisner fungierte also in hohen Ämtern der römisch-katholischen Kirche, als Bürger der früheren DDR, mit Sitz in der DDR, und wechselte noch vor der Auflösung der DDR, nach Kirchenrecht, in den Westen, nach Köln.

.

Meisner begann mit einer klaren Moderation zu seinem Kardinalsamt in Köln:

.

„…Sie haben mich nicht haben wollen und ich habe Köln nicht haben wollen…“ … er wolle es aus der Zwangsehe so gut er kann …

.

Joachim Meisner wurde im Breslau geboren und in der dortigen St.-Hedwigs-Kirche getauft. Er wuchs mit drei Brüdern in einem stark katholisch geprägten Umfeld auf. Nach der Vertreibung 1945 aus Schlesien und dem Tod seines Vaters im selben Jahr lebte Meisner im thüringischen Körner. Meisner lebte also in der damaligen DDR, deren Staatsbürgerschaft er als Katholik hatte. Nach einer Lehre als Bankkaufmann trat Meisner 1951 ins Seminar für Spätberufene Norbertinum in Magdeburg ein und holte hier zunächst das Abitur nach. Von 1959 bis 1962 studierte er Philosophie und Theologie in Erfurt und wurde dort am 8. April 1962 zum Diakon und am 22. Dezember 1962 durch den Fuldaer Weihbischof Joseph Freusberg zum Priester geweiht.

.

Er war Kaplan in Heiligenstadt und Erfurt, danach Rektor des Erfurter Caritasverbandes.

.

1969 wurde er von der Päpstlichen Universität in Rom zum Dr. theol. promoviert.

.

Am 17. März 1975 wurde er zum Titiularbischof von Vina und Weihbischof des Bischöflichen Amtes Erfurt-Meiningen ernannt und am 17. Mai desselben Jahres zum Bischof geweiht. Meisners Wahlspruch lautete Spes nostra firma („Unsere Hoffnung für Euch steht fest“) und entstammt dem 2. Korintherbrief 2 Kor 1,7 EU).

.

Zum Bischöflichen Amt gehörte unter anderem das Eichsfeld, das in DDR-Zeiten zunehmend atheistisch geprägten ostdeutschen Glaubenslandschaft war. Dort fand Meisner ein ähnlich intensives katholisches Gemeindeleben wie in seiner schlesischen Heimat vor.

.

Am 22. April 1980 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. (der Pole Wojtyla aus Krakau), den er seit Jahren persönlich kannte, zum Bischof von Berlin. Das Bistum Berlin mit seinen Ost- und Westteilen galt in der Zeit der Deutschen Teilung als eines der kirchenpolitisch schwierigsten europäischen Bistümer. Von 1982 bis 1989 saß Meisner der Berliner Bischofskonferenz vor.

.

Am 2. Februar 1983 nahm ihn Johannes Paul II. als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santa Pudenziana in das Kardinalskollegium auf.

.

Nach dem Tod des Joseph Kardinal Höffners im Jahr 1987 war das Amt des Kölner Erzbischofs neu zu besetzen. Dabei gab es kirchenrechtliche Streitverfahren, zwischen dem Papst, der Meisner durchsetzte und der Kölner Selbstbestimmung, die Meisner ablehnten.

.

Meisner war in Köln ein missliebiger Amtsträger, der mit seinem konservativen Katholizismus, eine stark hervortretende Abtrennung der papstergebenen Katholiken von allen Anderen in Köln und darüber hinaus bewirkte. Meisner konnte nicht „FÜNF gerade sein lassen“, wie es sich in Köln gehört.

.

Joachim Meisner starb jetzt in seinem Urlaub im erzkatholischen Niederbayern.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

 

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: