„Demokratie in Bewegung“ – Peter Sloterdijk und Gregor Hackmack

Lichtgeschwindigkeit 7428

Vom Mittwoch, 5. Juli 2017

.

.

SLOTERDIJK hat DEMOKRATIE als OLIGOKRATIE decouvriert.

.

HACKMACK hat eine „DEMOKRATIE IN BEWEGUNG“ organisiert.

.

Der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk (geb. 1947) hielt einen Vortrag bei der Münchner SIEMENS-STIFTUNG und gipfelte in den Darlegungen zu einer DEMOKRATIE, die meist nur Camouflage vortäuscht und wirklich nicht demokratisch ist und auch nicht sein will. SLOTERDIJK hat gesagt:

.

„wie es angeblich wirklich läuft in der Demokratie. Er macht es sich zu einfach“, meint die FAZ.

.

Aber Sloterdijk hat nach- und vorgedacht. Und kürzlich bei der CARL FRIEDRICH VON SIEMENS STIFTUNG In München vor Publikum entfaltet:

.

…Der britische Althistoriker Ronald Syme ist wegen eines Satzes aus der Einleitung seines 1939 erschienenen Standardwerks „The Roman Revolution“ auch über die Grenzen seines Faches hinaus berühmt geworden. „In allen Zeiten“, so schrieb der politisch bewegte Romkenner, „was auch immer Form und Name der Regierung seien – ob Monarchie, Republik oder Demokratie – lugt eine Oligarchie hinter der Fassade hervor.“ In der englischen Diktion klingt das transhistorische Gültigkeit beanspruchende Diktum noch geheimnisvoller und gefährlicher: „an oligarchy lurks behind the façade“. Im Grunde hatte Syme mit seiner Weltformel nur auf einen vereinfachten Punkt gebracht, was der Soziologe Robert Michels schon Anfang des Jahrhunderts als „ehernes Gesetz der Oligarchie“ beschrieben und anhand des Parteienwesens der deutschen Arbeiterbewegung sorgsam nachgewiesen hatte.

.

Nur, weil vorne

.

alle willkommen“

.

dran steht, heißt das noch lange nicht, dass auch wirklich

.

alle“ drin sind.

.

Symes Theorieformel aufgegriffen und durch die Einrückung in seinen persönlichen Sinnhorizont geadelt.

.

Der Begriff der Demokratie, heißt es hier, besitze ein „sehr hohes pseudonymisches Potenzial“, sei gar eine „Fehlbezeichnung“, die die wahren Strukturen der Machtausübung nur heimtückisch verdecke. In Wahrheit sei eben die Oligarchie (Sloterdijk spricht vornehmer von „Oligokratie“) das „große Betriebsgeheimnis politischer Strukturen, die sich als demokratisch ausgeben“.

.

Der deutsche Sozialunternehmer und Politiker Gregor Hackmack (geb. 1977) brachte wesentliche Beiträge zur demokratischen Politikorganisation in Deutschland.

.

Darum geht’s!

Es könnte besser laufen mit der Demokratie: transparenter und gerechter. Aber den bestehenden Parteien ist die Phantasie abhanden gekommen, dass es auch anders ginge. Nicht vorwiegend Reiche und Mächtige sollten Einfluss haben auf politische Entscheidungen, sondern wir alle – und nicht nur alle vier Jahre bei Wahlen, sondern täglich. Das ist möglich! Dafür braucht es Phantasie und das nötige Instrument. Und beides haben wir.

.

Du willst, dass DEMOKRATIE IN BEWEGUNG zur Bundestagswahl antreten kann? Dann brauchen wir *jetzt* Deine Unterstützung! Um in Nordrhein-Westfalen zur Wahl zugelassen zu werden, müssen wir

.

bis zum 17. Juli

.

2.000 Unterschriften in Nordrhein-Westfalen sammeln.

.

Das heißt: Wir haben nicht mehr viel Zeit – aber gemeinsam schaffen wir das! Bist Du dabei?

.

Unterschriften sammeln!

.

Damit wir zur Bundestagswahl 2017 antreten können, brauchen wir die Unterschriften von Wähler/innen in jedem Bundesland. Du willst uns bei der Sammlung von Unterschriften unterstützen? Großartig! Hier kommst du auf den Marktplatz der Ideen. Dort organisieren sich Beweger/innen aus ganz Deutschland zum gemeinsamen Unterschriftensammeln. Wir warten auf Dich!

.

Hier nochmal eine Checkliste für Dich – nur wenn alles zutrifft, kannst du unterschreiben:

  • Du bist 18 und hast das Wahlrecht in Deutschland für die Bundestagswahl.
  • Du hast einen festen Wohnsitz in dem Bundesland, für das Du unterschreibst.
  • Du hast für die Bundestagswahl 2017 bisher für keine andere Partei unterschrieben. Und noch kurz zwei Hinweise:
  • Du brauchst nur Deine Daten eingeben, die Bescheinigung des Wahlrechts bei Deiner Stadt oder Gemeinde holen wir für Dich ein.
  • Wir achten strikt auf den Datenschutz! Dein Formular wird nur für die Bescheinigung des Wahlrechts verwendet und nach der amtlichen Prüfung zur Zählung an die Landeswahlleitung weitergeleitet. Die Daten werden bei uns nicht gespeichert. Du wirst weder Werbung von uns erhalten, noch werden wir Deine Daten andersweitig verwenden! Vielen Dank! (Quelle: DEMOKRATIE IN BEWEGUNG)

.

Ich stelle PETER SLOTERDIJK und GREGOR HACKMACK kurz vor (beide werden lediglich in der LICHTGESCHWINDIGKEIT in einen Wirkungszusammenhang gebracht):

.

Peter Sloterdijk , geboren 1947 in Karlsruhe ist ein deutscher Philosoph, Kulturwissenschaftler und Buchautor, der mit seinen Beiträgen und Büchern in Deutschland zahlreiche Debatten ausgelöst hat. Er lehrte an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Philosophie und Ästhetik.

.

Von 1968 bis 1974 studierte er in München und Hamburg Philosophie, Geschichte und Germanistik. Bereits 1971 erstellte Sloterdijk seine Magisterarbeit mit dem Titel Strukturalismus als poetische Hermeneutik. In den Jahren 1972/73 folgten ein Essay über Michel Foucaults strukturale Theorie der Geschichte sowie eine Studie mit dem Titel Die Ökonomie der Sprachspiele. Zur Kritik der linguistischen Gegenstandskonstitution. Im Jahre 1976 wurde Peter Sloterdijk aufgrund seiner von Professor Klaus Briegleb betreuten Doktorarbeit zum Thema Literatur und Organisation von Lebenserfahrung, Gattungstheorie und Gattungsgeschichte der Autobiographie der Weimarer Republik 1918–1933 durch den Fachbereich Sprachwissenschaften der Universität Hamburg promoviert. Zwischen 1978 und 1980 hielt sich Sloterdijk im Ashram von Bhagwan Shree Rajneesh (später Osho) im indischen Pune auf; er beschreibt die Umstimmungserfahrung, die er dort erlebt hat, als eine „irreversible“, ohne die seine Schriftstellerei nicht zu denken sei.

.

Sloterdijk erzielte mit der Kritik der zynischen Vernunft aus dem Jahr 1983 erste herausragende Wirkung. Die Regeln für den Menschenpark erregten 1999 eine heftige öffentliche Debatte. Man warf dem Autor der Rede vor, ein Plädoyer für eine faschistoide Züchtungsideologie gehalten zu haben. In den Jahren vor der Jahrtausendwende ist sein „Opus Magnum“, die Sphären-Trilogie (1998/1999), entstanden. Sloterdijks kulturkritisch-essayistisches Denken hat seinen Ursprung in der Frankfurter Schule, von der er sich später jedoch abwandte und dezidiert abgrenzte; er assimiliert das dazu antipodische Werk Heideggers, um gegenwärtig die Traditionen Nietzsches und Hegels zu aktualisieren.

.

Von 1992 bis 1993 hatte er den Lehrstuhl für Philosophie und Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe inne. Zudem wurde Sloterdijk 1993 Leiter des Institutes für Kulturphilosophie an der Akademie der bildenden Künste in Wien, bis er schließlich 2001 eine Vertragsprofessur am Ordinariat für Kulturphilosophie und Medientheorie in Wien übernahm. Daneben war er Gastdozent am Bard College, New York, am College International de philosophie, Paris, am Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar und an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. 2000 wurde er Schirmherr der Albert Schweizer Stiftung für unsere Mitwelt, die sich nach zehn Jahren von ihm trennte. Sloterdijk ist Professor für Philosophie und Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. In Nachfolge von Heinrich Klotz übernahm er von 2001 bis 2015 das Rektoramt der Hochschule. 2001 und 2002 war er Fellow des Kollegs Friedrich Nietzsche.

.

Im Zuge seiner regen Vortragstätigkeit im In- und Ausland erhöhte sich sein Bekanntheitsgrad. Von 2002 bis 2012 moderierte er – zusammen mit Rüdiger Safranski – die Gesprächsrunde Das Philosophische Quartett im ZDF.

Peter Sloterdijk ist beisitzendes Mitglied im 2008 gegründeten Frankfurter Zukunftsrat. Seit 2008 ist er Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg… “ (Quelle: WIKIPEDIA)

.

Gregor Hackmack (* 1977 in Winsen) ist ein deutscher Sozialunternehmer und Politaktivist..

.

Gregor Hackmack ist Mitbegründer und Geschäftsführer von der Internetplattform abgeordnetenwatch.de und Deutschlandchef von Change.org, einer internationalen Online-Petitionsplattform. Er studierte Internationale Beziehungen und Politische Soziologie an der London School of Economics, wurde 2008 als einer der führenden Social Entrepreneurs als Ashoka-Fellow ausgezeichnet und 2010 in das Young Global Leader-Netzwerk der Schwab-Stiftung aufgenommen.

Politische Arbeit

Seit 2004 setzt sich Gregor Hackmack als Mitbegründer und Geschäftsführer von abgeordnetenwatch.de für mehr Bürgerbeteiligung und für mehr Transparenz in der Politik ein.

.

Er war von 2004 bis 2014 Mitglied des Landesvorstands von Mehr Demokratie in Hamburg. Maßgeblich beteiligte er sich an den Volksinitiativen zur Verbindlichkeit von Volksentscheiden, zur Änderung des Hamburger Wahlrechts sowie zur Einführung eines Hamburger Transparenzgesetzes (HmbTG).

.

Ende Februar 2014 wurde er für das Bündnis der IHK-Rebellen „Die Kammer sind WIR“ in das Plenum der Hamburger Handelskammer gewählt. Zur Handelskammerwahl 2017 – bei der „Die Kammer sind WIR“ 55 von 58 Sitzen gewannen – ließ er sich nicht wieder aufstellen.

Seit Oktober 2014 leitet er als Country Director, Germany die deutsche Sektion der Petitionsplattform change.org. (QUELLE: WIKIPEDIA)

.

Gregor Hackmack gehört zu den Erstunterzeichnern der Change.org-Petition-2017:

.

Ein Neuanfang für Demokratie und Gerechtigkeit!“

.

und war in der Anfangsphase Sprecher von DEMOKRATIE in BEWEGUNG, einer Initiative, die als Partei zur Bundestagswahl 2017 antreten will.

.

Dietmar Moews, drei Jahre alt

.

Dietmar Moews meint: Meine eigenen Vorstellungen, die als Neue Sinnlichkeit, Blätter für Kunst und Kultur von mir seit 1979 in loser Folge herausgegeben werden, haben hier bereits eine lange gewachsene Wahlverwandschaft mit Sloterdijk. Der Mitausleger der großen geistigen Carl Friedrich von SIEMENS-STIFTUNG, ARMIN MOHLER, dessen Spielart auch von SLOTERDIJK angereichert wird, hatte im Jahr 1980 über DIETMAR MOEWS und die NEUE SINNLICHKEIT in der Tageszeitung DIE WELT geschrieben:

.

„WEISSES ENGELCHENHEMD“

.

„… wird von dem Maler Dietmar Moews (Jahrgang 1950) animiert. Er malt Bilder, die irgendwie an die Gemälde von Ringelnatz erinnern: eine klar erkennbare Welt, ohne surrealistische Falltüren, aber mit poetischem Witz, von dem man nicht genau weiß, ob er raffiniert oder naiv ist…“

.

der Knallfrosch unter dem Schweif des dösenden Kulturlöwen…“

.

Man sieht, die Provokation des Jasagens hat schon Methode. Das hannoversche Lokalidol Schwitters, Vater der unsterblichen Dichtung von „Anna Blume“, hat das Kostüm gewechselt: statt Collagen das weiße Engelchenhemd“ ARMIN MOHLER 13. November 1980 DIE WELT – KULTUR

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: