CHINA für G20 in Hamburg und Xi Jinping für DEUTSCHLAND

Lichtgeschwindigkeit 7425

Vom Dienstag, 4. Juli 2017

.

.

Man sollte in der deutschen Öffentlichkeit lebhaft Anteil nehmen, wenn sich weltpolitische TERMINE dazu anbieten.

.

Als KOHL mit GORBATSCHOW 1990, nachts in Bonn am Rheinufer, auf der Mauer saß, und sie den Gedanken aussprachen:

.

Man müsste doch miteinander einen ganz großen VERTRAG der ZUSAMMENARBEIT, auf allen Gebieten, zwischen dem zukünftigen Deutschland und der damaligen Sowjetunion entwerfen und abschließen, da stand plötzlich eine schönere ZUKUNFT vor den AUGEN. (Es könnte Alles viel schlechter gehen, als es läuft – aber wir alle hätten die Kraft und den Geist, ALLES besser anzufassen).

.

Jetzt kommt also G20 in HAMBURG 2017.

.

.

Es treffen US-Präsident TRUMP und Staatspräsident PUTIN voraussichtlich zusammen. Beide werden auch versuchen, dieses Treffen dazu zu nutzen, vor der Welt und vor den eigenen Bürgern möglichst vorteilhaft zu erscheinen. TRUMP wird kaum einen Wrestling-Film vorführen, PUTIN wird kaum einen sibirischen Tiger an der Halskette vorführen.

.

G20 wird garantiert nicht nur bilaterale Kungeleien bringen, sondern auch große Perspektiven ansprechen, die unter den führenden Weltmächten, den Zukunftsveränderungen durch IT-Revolution sowie die WELT-Migration akzentuieren.

.

Es ist für Deutschland – das leider im Bundestags-Wahlkampf sich befindet – angenehm, wenn ein ganz großer Mitspieler im Weltgeschehen, China bzw. der Staatschef XI JINPING Deutschland jetzt eine engere Zusammenarbeit angeboten hat.

.

.

DLF.de am 4. Juli 2017 schreibt:

.

…In einem Gastbeitrag für die Zeitung „Die Welt“ schrieb der chinesische Staatspräsident Xi Jinping, man müsse die Gestaltung der bilateralen Beziehungen auf höchster Ebene intensivieren.

 

Kurz vor seinem Deutschland-Besuch anlässlich des G20-Gipfels betonte Xi, die Zusammenarbeit auf Gebieten wie

.

Innovation,

.

Internet,

.

Finanzwesen,

.

Energie und

.

Umweltschutz

.

sollte vertieft werden. China und Deutschland müssten als führende Handelsnationen zudem ihre große Verantwortung für

.

Frieden,

.

Stabilität und

.

Wohlstand

.

weltweit übernehmen. Er hoffe, dass die Gruppe der G20 das Ziel einer offenen Weltwirtschaft hochhalte.

.

.

Xi würdigte, dass sich die bilateralen Beziehungen seit 45 Jahren positiv entwickelt hätten. Seit 42 Jahren sei Deutschland wichtigster Handelspartner Chinas in Europa. Auch die kulturellen und gesellschaftlichen Beziehungen seien immer enger geworden. Inzwischen studierten mehr als 40.000 Chinesen in Deutschland.“

.

.

Dietmar Moews meint: Die deutsche G20-Delegation und die Bundeskanzlerin Merkel wären gut beraten, wenn Sie sich nicht blöd stellen, aber ohne viel Unterstatement eine bescheidene deutsche Rolle einnähmen:

.

.

EINS Ein Gastgeber soll auch die Gastkulturen anderer Staaten, Völker und Bräuche kennen und achten (wie man für Gäste ALLES tut, höflich ist und gastfreundlich)

.

.

ZWEI Die deutschen Gastgeber sind nicht EU-Gastgeber und können und sollen nicht so tun, als sei Frau Merkel „Brüssel“.

.

.

DREI Man wird das Elefantenrennen sehen, wenn TRUMP, ERDOGAN und PUTIN, andererseits CHINA und IRAN, GROSSBRITANNIEN, INDIEN und SAUDI-ARABIEN oder FRANKREICH oder ASERBEITSCHAN (als Gast) auf eigene Art mit den Jewelries klappern. Da kann das deutsche Prinzip, das seit Konfuzius bekannt ist, die „GOLDENE REGEL“ (wie du mir, so ich dir), des Immanuel Kant des Kategorischen Imperativs, bescheiden angeboten werden und einen schönen Lichtglanz ausbreiten:

.

Wir bieten FREIHEIT

.

Wir bieten GLEICHBERECHTIGUNG

.

Wir bieten Brüderlichkeit als SOLIDARITÄT in der Völkergemeinschaft.

.

Das kann, ohne Brüskierung eines weltfremden „AMERICA FIRST“, als Gastgeber-Maxime gehalten werden. Und es kämen keine EU-Konkurrenzen dadurch hoch – egal ob NATO-Partner oder Austeritätsopfer im EURO.

.

Ich wünsche mir, dass die deutschen Medien versuchen G20-Sinn zu produzieren, nicht nur Skandalmeldungen oder Kleider der Begleiterinnnen oder Bananenschalen-Ausrutscher rausbrächten.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: