Senioren aus Sachsen im Busunfall von Franken und Gaffer

Lichtgeschwindigkeit 7424

Vom Montag, 3. Juli 2017

.

.

Kurz nach 7 Uhr in der Frühe ist auf der A9 ein Reisebus in Richtung Süden bei Münchberg/Oberfranken in einen LKW aufgefahren und wurde dadurch verwüstet und abgebrannt. Die A9 musste gesperrt werden so wie die Notentsorgung begann.

.

BILD.de am 3. Juli 2017 spricht von:

.

Reisegruppe“

.

Gardasee“

.

Münchberger Senke“

.

Bei einem Busunfall auf der Autobahn 9 in Oberfranken sind 18 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus war bei Münchberg auf einen Sattelzug aufgefahren und in Brand geraten. Bei den Businsassen handelte es sich um eine Seniorengruppe aus Sachsen.“

.

.

Bei anderen Medien heißt es zur selben Zeit, weltweit:

.

Seniorengruppe aus Sachsen“.

.

Die Todesfalle bei Münchberg“

.

Die Hitze“

.

Die Gaffer“

.

.

Schon in einer Morgen-Kurznachricht am 3. Juli 2017, schrieb Bild:

.

Ein Reisebus ist am Morgen nach einem Unfall mit einem Lastwagen auf der Autobahn 9 in Oberfranken in Brand geraten. –

.

Screen Shots GMX.de am 3. Juli 2017

..
„Wir müssen von einem sehr schweren Verkehrsunfall ausgehen“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Bayreuth. Es gebe mehrere Verletzte, möglicherweise auch Schwerverletzte. Auf die Frage, ob es Tote geben könnte, antwortete der Sprecher: „Wir können derzeit nichts ausschließen.“
Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war der Reisebus von Norden Richtung Nürnberg unterwegs. Auf Höhe von Münchberg (Landkreis Hof) sei er auf einen langsam fahrenden Sattelzug aufgefahren. Auf welchem Weg der Reisebus genau war, stand zunächst nicht fest. Unklar war auch, wie viele Menschen in dem Bus saßen.“

.

Screen Shot Bild.de am 3. Juli 2017

.

Es sollen 44 oder 48 Businsassen mitgefahren sein, 31 davon seien überwiegend schwerverletzt und werden notmedizinisch behandelt, 18 sind gestorben, weitere werden „vermisst“.

.

Sogenannte Gaffer, also spontane Soforthelfer, Reporter-Fotografen und vorbeikommende Schaulustige, haben laut offiziellen Angaben die Rettungsarbeiten erheblich behindert.

.

.

Dietmar Moews meint: Wer solche Busreisen mitmacht, hat dafür schwerwiegende Gründe, derartige Reisebeschwernisse und Kosten einzutauschen gegen individuelle Wunscherfüllungen. So etwas ist letztlich selbstbestimmtes Recht in Abwesenheit von Zwang – also frei.

.

Jeder weiß, dass solche Buspassagen in schweren Unfällen enden können.

.

Den Opfern hilft Mitleid wenig – aber grundsätzlich ist öffentliche Solidarität angebracht.

.

Die Schaulustigen sind meist nicht schaulustig – die meisten schauen lieber weg -, sondern sie fühlen sich verpflichtet zu helfen, aber nicht dazu fähig zu sein.

.

Während die Faszination („Fesselung“, s. Giordano Bruno „Über das Fesseln“), angesichts des Todes und des möglichen eigenen Todes zwingt, hier im Jetzt hinzuschauen, wie man mit dem Fluss ins Meer fließt. Dabei spielt der Verkehrsstau und die Versammlung ganz vieler Schaufaszinierter noch zusätzlich einen Verhaltensdruck – nämlich stehen zu bleiben und zu schauen.

.

Dass dabei die Rettungskräfte, die ja zunächst überhaupt die Unfallstelle sichern und erfassen müssen, erheblich behindert werden, ist der Spagat zwischen der Einsichtsfähigkeit und der sinnlichen Gebanntheit. Wer dabei Videos mit seinem Smart-Messgerät aufnimmt, denkt vielleicht situativ und nicht weit genug. Es ist heute weit Gewohnheit, ein solches Online-Messgerät mit Kamera und Mikrofon als „Distanzierungswaffe“ zu benutzen.

.

.

Wer überfrachtete Boote mit Afrika-Flüchtlingen im Mittelmeer erlebt, hat ebenfalls so eine Irritation zwischen Betroffenheit und unerwünschte Zeugenschaft von Menschlichkeit mit der man nicht freiwillig tauschen möchte.

.

Z. B. gibt es Verzweiflung und Not und letzte Improvisationen, sich zu retten. Wer könnte da ohne Hilfsbereitschaft wegschauen? Z. B. gibt es das reiche afrikanische Land NIGERIA, aus dem ganze Scharen junger Leute den Weg über das Mittelmeer antreten.

.

Welche Maßstäbe sollen politisch Verantwortliche für ihre Grenzpolitik und für ihre Asyl- und Hilfspolitik anlegen?

.

Wie sollen diese Fragen sinnvoll in allgemeine Wahlprogramme eingebunden werden, wo völlig andere wichtige Gemeinschaftsangelegenheiten entschieden werden sollen?

.

Die Regierenden können es nicht auf Chaos und die Natur der Katastrophen ankommen lassen, sondern müssen vorher sinnvoll regulieren. Wie?

.

Ich würde ein solches Schlauchboot so nicht besteigen. Ich würde einen solchen Fernreisebus nicht besteigen. Zum Glück habe ich diese Not, so was zu tun, nicht.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: