SEGEL-Entscheidung AMERICA‘S CUP mit 7 zu 1 vor BERMUDA für TEAM NEW ZEALAND

Lichtgeschwindigkeit 7414

Vom Donnerstag, 29. Juni 2017

.

.

Der KATAMARAN TEAM NEW ZEALAND wurde SIEGER 2017 mit 7 zu 1 (Modus best of 13) gewonnenen Regatten vor BERMUDA gegen den Titelverteidiger USA.

.

Die Regatten fanden vom 26. Mai bis 26. Juni im Großen Sund der Bermuda-Inseln statt. Neben dem Titelverteidiger Oracle Team USA (Golden Gate Yacht Club, USA) mit der Yacht 17 nahmen Artemis Racing (Royal Swedish Yacht Club), Land Rover BAR (Royal Yacht Squadron, Großbritannien) mit dem Boot Rita, Emirates Team New Zealand (Royal New Zealand Yacht Squadron) mit Aotearoa, SoftBank Team Japan (Kansai Yacht Club, Japan) und Team France (Yacht Club de France) mit Groupama teil.

.

Screen Shot am 28. Juni 2017

.

Das beliebte Segelrevier zeigte sich auch von der härteren Seite. Die Teilnehmer beim 35. America’s Cup vor der Küste Bermudas haben es erfahren müssen. Heftiger Wind, hohe Wellen und teilweise sintflutartiger Regen stellten die besten Segler der Welt im zweiten Teil der Herausforderer-Runde auf eine harte Probe – und beschädigten die millionenteuren Hightech-Katamarane teilweise schwer. Am schlimmsten traf es in den „Challenger Playoffs“ das Team NEW ZEALAND: In der vierten Halbfinal-Begegnung gegen das Team aus Großbritannien geriet die neuseeländische Yacht bereits während eines Manövers in der Phase kurz vor dem Start außer Kontrolle und kenterte.

.

.

Auch im zweiten Semifinale das schwedische Team Artemis und das SoftBank Team aus Japan große Probleme mit den mitunter widrigen Bedingungen hatten und ihre Boote teilweise schwerer beschädigten.

.

Für eine kuriose Szene sorgten dabei die Schweden, als Steuermann Nathan Outteridge im zweiten Rennen des Tages zwischendurch offenbar für längere Zeit fast keine Kontrolle über seinen Katamaran hatte: Kurzzeitig segelte das Boot in die falsche Richtung und geriet auch außerhalb der festgelegten Strecke, bevor es fast noch mit einem Zuschauerboot kollidierte. Auch die Schweden liegen nach vier Rennen mit 1:3 gegen die Japaner zurück. Um sich für das Herausforderer-Finale zu qualifizieren benötigt ein Team fünf Punkte. Hier wurden die Qualifikanten in maximal neun Rennen ermittelt, wer vom 17. Juni an gegen den Cup-Verteidiger, das Oracle-Team aus den Vereinigten Staaten, um die älteste und prestigeträchtigste Trophäe im Segelsport antreten darf.

.

TEAM NEW ZEALAND trat darauf als Herausforderer, mit einem erst 26 Jahre alten Skipper (Bootsmann/Kapitän) an und gewann die ersten sechs Regatten zur 5 zu 0 -Führung.

.

Screen Shot theguardian.com am 28. Juni 2017 – Regenwetter vor Bermuda

.

In Wettfahrt 6 holten die US-Amerikaner dann mit 11 Sekunden Vorsprung den ersten Punkt, verloren dann aber am nächsten Tag wieder beide Rennen deutlich, wobei Jimmy Spithill erneut eine Reihe für ihn ungewöhnliche Fehler beging. Tendenziell konnte die Mannschaft der Aotearoa Wettläufe, in denen die 17 den Start gewann, offen gestalten, wohingegen das US-Boot relativ deutlich verlor, wenn es schon beim Start hinten lag. Nach den ersten vier Finaltagen lagen die Herausforderer mit 6:1 vorne. Am 26. Juni 2017 gewannen die Neuseeländer die 9. Regatta trotz verlorenem Start deutlich und sicherten sich mit 7:1 die Gesamtwertung.

.

.

Dietmar Moews meint: Wer mal selbst gesegelt ist und nicht schreiend oder seekrank über Bord gesprungen ist, muss das SEGELN lieben:

.

Das extrem gefühlvolle Reiten auf dieser kritischen Herausforderung von Wind, Seegang, Strömung, Kreuzen, Wahl der Segel, Material und Seemannschaft – im Wettsegeln noch besonders die Positionierung im Feld bzw. das gegnerische Boot – das Alles kann man bei den Fernsehübertragungen der AMERICA‘S CUP-Regatten miterleben (Auch wenn inzwischen die neuesten Techniken und Abläufe im Rennen von außen nicht ganz verständlich werden. Außerdem hat man nicht die konkrete Echtzeit-Kommunikation und Beratungsdiskussionen im Ohr, um zu wissen, welche Sonderbedingungen oder unerlaubte Ansprachen aufgetreten sein mögen und welche seglerischen Antizipationen kommen können).

.

Der Skipper

.

Die Trophäe – ein fein gearbeiteter bodenloser Pott

.

TEAM NEW ZEALAND wurde Sieger 2017, mit einem ungewöhnlichen Schiff und Pedal-Mechaniken – wo bereits jetzt deutlich ist, dass hier die Weiterentwicklungen und Designideen noch überraschen werden. Mit an die 90 Stundenkilometer Spitzengeschwindigkeit kommen zusätzlich Sicherheits- bzw. Schutzeinrichtungen auf der Regattastrecke und an Schiffen und Mannschaft in betracht.

.

DIETMAR MOEWS „WELTFAHNENTORTE“, DMW 138.32.77, Öl auf Leinwand, 83cm / 130cm

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: