EHERECHT für PAARE jeglicher zulässiger Sexualität im Bundestag

Lichtgeschwindigkeit 7413

Vom Donnerstag, 29. Juni 2017

.

.

Der Deutsche Bundestag wird möglicherweise schon in den nächsten Tagen das geltende „EHE-Recht“ substantiell ändern.

.

Ausgehend von Bündnis90/GRÜNE und jetzt auch von der SPD, haben HOMOSEXUELLEN-Gruppen seit Jahren ein geändertes deutsches EHE-Recht gewünscht.

.

Während bislang das EHE-Recht generell als ein besonderes Recht für einen GBR-Vertrag (besondere Gesellschaft Bürgerlichen Rechts zwischen zwei Personen (Paar)), mit je weiblichen und männlichen Sekundär-Geschlechtsmerkmalen, galt, soll diese sexuelle Einschränkung zukünftig aufgehoben werden.

.

EINS Auch das bisherige EHE-Recht besteht durch gewandelte Lebenspraktiken in der gelebten Wirklichkeit der zivilen Gesellschaft hauptsächlich in der rechtlichen Tradition. Während diese Tradition eines exklusiven zweigeschlechtlichen Eheschlusses an Beliebtheit verloren hat und meist aufgrund bestimmter Vorrechte zur Familienbildung, allerdings mit erheblicher Sorgepflicht, mit Kind oder Kindern gewählt wird.

.

ZWEI Neben anderen ordnungspolitischen Funktionen der gesellschaftlichen Institutionen EHE und FAMILIE, über soziale Bindungen, Verantwortungs- und Haftungsverknüpfungen, der Kommunikations- und Informationsleistungen sowie der sozio-kulturellen Funktionen, verwirklicht die Gesellschaft durch die staatlich geregelte EHE ihren generellen Anspruch der genealogischen Reproduktion, kurz, Nachwuchs, Kinder, Generationsbindungen in die gemeinschaftliche Zukunft.

.

Inzwischen wurden viele Schritte der gleichgeschlechtlichen Partnerschaften gesetzlich dem EHE-Recht angepasst. Es gibt nach wie vor, teils komplizierte, Unterschiede hinsichtlich der ADOPTIONS-Rechte und – Pflichten für gleichgeschlechtliche Partnerschaftsverträge, die mit Kindern und Familienzusammenhang gelebt werden, besonders in Konflikten und Misslingen dieser Sozialverbände.

.

Das neue EHE-Recht soll nunmehr dem tradierten Zweck der Familienbildung und der Kindersorge gewidmet sein. EHE soll die rechtliche gefasste Sozialform, ausgehend von einem EHE-Paar, mit der begünstigten Fassung möglicher gemeinsamer Kinder und einem ehelich geordneten Familienleben der familiären Zuwendung – nunmehr in der künftigen Rechtspflege allerdings ohne Rechtspflichten oder Rechtsansprüche (z. B. Gewalt in der Ehe; sog. eheliche sexuelle Pflichten; Scheidnungsrecht u.a.) auf sexuelle Regelungen oder Liebe und Liebestreue unter den Ehepartnern.

.

.

Dietmar Moews meint: Die rechtlich gerahmte EHE, aus der Vergangenheit im deutschen Recht auf den heutigen Tag überliefert und gültig, kann aus Sicht der Staatspolitik ein elementares soziales Ordnungsprinzip sein. Es hängt praktisch an dem meist dämmernden Zeitgeistwandel – was die Leute für wahr halten (z. B. wen interessiert schon das Bedürfnis von SELBSTSIGNIERTEN HOMOSEXUELLEN, ihr Sexualleben öffentlich darstellen zu wollen – in Köln gilt „jeder Jeck is anders“, und das kann reichen).

.

Die empirische Alltagslebensweise hat sich von ehelichen SEX-Widmungen oder traditionellen Liebespflichten als Rechtsgüter wegentwickelt.

.

Dass der weitergehenden Genealogie der Menschen als Staatsvolk, mit und durch eheliche Nachkommen, leibliche oder angenommene oder künstlich erzeugte Kinder sein können soll, scheint sinnvoll.

.

Die bisherige EHE-Defintion als zweigeschlechtlicher PAAR-Satzung für Mann und Frau, ist hauptsächlich noch den christkirchlichen Vorstellungen geschuldet. Die ehedem herkömmliche Monokultur der christlichen EHE entspricht nicht den heute in Deutschland weitgehend um sich greifenden, gelebten agnostischen Weltbildern.

.

Die Etablierung inzwischen eingewanderter Menschengruppen verschiedener Kulturgepflogenheiten lassen sich nicht länger „rechtsstaatlich“, das heißt zivilisiert, auf die deutsche EHE-Tradition verwirklichen. Wer hier noch länger die deutsche EHE setzen möchte, erhöht lediglich die Basisdistanz der nichtdeutschen, nichtchristlichen Deutschen zu den traditionell zweigeschlechtlichen EHE-Deutschen, ohne diese offizial steuern und kontrollieren zu können:

.

Dogmen sind abzuschaffen, denn sie mindern die staatliche Autorität und Verlässlichkeit.

.

Geändertes EHE-Recht soll den Kinderzwecken nützen und soll an Stelle der alten zweigeschlechtlichen Auslegung den heute gelebten Lebensentwürfen entgegenkommen. Darin steckt durchaus auch eine Ausweitung auf EHEN mit mehr als zwei (PAAR) EHE-Partnern, die als Familien leben wollen, und EHE-Eltern mit Kindern sein wollen.

.

Dem jungen Kuckuck ist ziemlich egal, wer in füttert – auch wenn immer wieder ausgerufen wird:

.

BLUT ist KEIN WASSER.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: