Klimagipfel ohne TRUMP und mit Deutschlands Ökosauhaufen

Lichtgeschwindigkeit 7391

Vom Sonntag, 18. Juni 2017

.

.

Mehr Wind für gutes Klima? – Quatsch. Der ATOM-Dreck muss gestoppt werden. Die Kohleverbrennung muss aufhören. Wir haben Sonnenenergie bis zum Abwinken.

.

Dabei ist die deutsche Energieversorgung leicht mit den Umweltrücksichten vereinbar

.

– DREI PUNKTE:

.

EINS Es ist ein SKANDAL, dass die deutsche ENERGIE-POLITIK nicht erzwingt, dass Sonnenenergie maximiert wird .

.

ZWEI Dazu müssen ENERGIE-SPEICHER-Anlagen erstellt werden.

.

DREI Wir müssen dezentrale Produktion und Konsumtion durch ein entsprechendes Leitungsnetz ermöglichen, anstatt über das faschistische Prinzip der ZENTRAL-STEUERUNG und der HAUPTLEITUNGEN (BACK-Bone) ALLES mit ALLEM gebündelt vernetzen zu wollen. Dieser Energie Faschismus dient lediglich der Intransparenz, der Monopolisierung und dem Preisdiktat wie auch dem Machtmittel, „den Strom mit einem Knopfdruck abschalten zu können“ – eine demokratietheortisch absurde MONOPOL-Struktur.

.

.

neues deutschland am 12. Juni 2017, Seite 4 MEINUNG, schreibt TADZIO Müller, Klima- und Energie-Politiker der ROSA-LUXEMBURG-STIFTUNG, der Parteistiftung der LINKSPARTEI:

.

KOLUMNE

Deutschland, du Ökosauhaufen! Wir sind nicht die Guten der internationalen Klimapolitik, meint Tadzio Müller. Wir tun nur so.

.

…nach dem NATO-Gipfel und erst recht nach Donald Trumps Abschied vom Pariser Klimaschutzabkommen geht ein fast schon hörbarer Seufzer durch die Bundesrepublik:

.

Endlich sind wir nicht mehr die Bösen. Sondern die Guten!“ …Fleischhauer auf SPIEGEL Online … „Dem Land geht es nicht nur ökonomisch so gut wie nie, auch moralisch sind wir Supermacht“ … eitle Selbstdarstellungsorgien des gehobenen Bürgertums (DIE ZEIT) … Bernd Ulrich …. Deutschland sei ökologischer, weiblicher, offener, föderaler“ …

.

wann begann dieser deutsche Selbstbetrug?…“

.

Livemitschnitt von 1965

.

…Der Mythos des grünen Deutschland ist international weit verbreitet …Deutschland ist doch schon lange aus der Kohle ausgestiegen, oder? … Deutschland hat doch einen grünen industriepolitischen Plan, oder? … Die internationale Klimapolitik funktioniert ein wenig wie eine hochfinanzialisierte Ökonomie – ganz viel hängt vom Vertrauen der Akteure in den Prozess ab. Wenn es dieses Vertrauen nicht mehr gibt, kollabiert das Ganze schneller, als ein Schneeball in der Sonne schmilzt.

Nun ist es so, dass der globale Klimaprozess fast keine Fortschritte hergibt. Seit seinem Beginn Anfang der 1990er verlaufen globale Emissionsraten ziemlich ungestört der Verhandlungen, die sie eigentlich regulieren sollen. Also muss irgend ein rettendes Vorbild erfunden werden, dem alle nacheifern können. In diesem Sinne fungiert Deutschland in der internationalen Klimapolitik ein bisschen so, wie der uruguayische Schriftsteller Eduardo Galeano die Funktion einer Utopie definiert: Sie ist vor allem dafür da, ihr hinterherzulaufen,

.

Nur:

.

Deutschland ist keine Utopie – im Gegenteil. Es ist zwar richtig, dass soziale Bewegungen hier einige Erfolge erkämpft haben, vor allem den Atomausstieg und die Energiewende, Aber nicht einmal im Stromsektor, der wiederum nur ein knappes Drittel des gesamten Energiesektors darstellt, sind wir Ökovorreiter.

.

Tatsächlich kommt bei uns immer noch mehr Strom aus Kohle (42 Prozent) als aus erneuerbaren Energien. – was die ganze Sache mit der Elektromobilität noch einmal ein bisschen schlechter aussehen lässt.

.

Tatsächlich sind wir Braunkohleweltmeister:

.

Wir verbrennen in absoluten Zahlen mehr vom dreckigsten aller fossilen Brennstoffe als jedes anderes Land der Welt, mehr sogar als China oder Indien….

.

Kurz:

.

Deutschland ist kein Ökomusterland. Es ist, gerade wegen seines autobasierten Exportmodells (und dann noch ein bisschen wegen seines Status als Braunkohleweltmeister), ein stinkender Ökosaustall, an dem sich – inch allah! – kein anderes Land der Welt orientieren sollte. Wir sind nicht die Guten. Wir tun nur so. Und irgendwie regt mich das fast noch mehr auf als die USA unter Donald Trump, die wenigstens dazu stehen, Ökoschweine zu sein.“

.

.

Dietmar Moews meint: Liest sich schön, wie der Fachressortist der LINKSPARTEI bei der LINKEN-Stiftung herausstellt, dass auch die LINKSPARTEI aus ÖKOSCHWEINEN besteht (siehe Bundestagswahl-Parteitag vergangene Woche in Hannover).

.

Aber herausragend möchte ich die LINKEN, die nie bei Wolfen und LEUNA den schwefelgelben Himmel von Bitterfeld amgeheult haben, schonen, denn dafür haben wir doch jetzt die BLOCKPARTEIEN.

.

BLOCKPARTEIEN – wie zu DDR-ZEITEN, ohne Opposition – bilden im Deutschen Bundestag die Regierungskoalition, mit marginalen Programmaussagen aber Tageswasserständen einer Politik auf Sicht, die lediglich stets die Statements der Konkurrenz auszustechen suchen, keinesfalls die qualitativen Inhalte der Politik, kurz:

.

Die GRÜNEN haben jetzt auf ihrem Bundestagswahl-Programm-Bundesdeligierten-Parteitag ihre Programmabstimmungen gemacht, und?

.

Nun sind also auch die GRÜNEN /Bündnis 90 ebenfalls ein Blockparteien-Ökosauhafen,

.

Die GRÜNEN neigen gegen 5 Prozenthürden der Parlamentswahlen. Und warum auch nicht.

.

Fragen wir Kretschmann, den GRÜNEN von DAIMLER, wie es mit dem deutschen grünen industriepolitischen Plan bei den GRÜNEN in STUTTGART aussieht?

.

Fragen wir also nicht – die GRÜNEN sind leider vollkommen weg vom grünen Fenster.

 

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: