MILCHKÜHE in die Wüste nach QATAR

Lichtgeschwindigkeit 7383

Vom Donnerstag, 15. Juni 2017

.

.

Das isolierte Qatar / Katar plant 4.000 Milchkühe als Luftfracht einfliegen zu lassen, damit die Milchversorgung der Araber gesichert werden könne. Man rechnet bereits mit insgesamt 60 Tierfracht-Flügen.

.

Ein qatarischer Geschäftsmann plant etwa 4.000 Holstein-Milch-Kühe durch die Luft herzuholen, um die Blockade der arabischen Golf-Nachbarn zu unterlaufen.

.

Screen Shot theguardian.com am 15. Juni 2017

.

Die Idee – wird als größte Luft-Versorgungs-Transaktion mit Vieh beschrieben, die es je gab – demonstriert, dass eine Luftbrücke zwischen Qatar und Iran, wie auch Seefracht-Möglichkeiten mit Oman und der Türkei bestehen.

.

.

Dieser Plan wurde vom Vorsitzenden der Internationalen Energie-Gesellschaft, Moufaz Al Khyyat, der Nachrichtenagentur Bloomberg mitgeteilt. Danach werden mehr als 60 Flüge der Viehlieferung nötig sein, Vieh, das aus Australien und den USA gekauft worden ist. Ursprünglich sollten die Milchkühe per Schiffsfracht nach Doha gebracht werden, wo in der Nähe gerade eine Viehhaltungsstätte fertiggestellt worden ist.

.

Saudi-Arabien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate haben die diplomatischen, ökonomischen Beziehungen und die Transportverbindungen mit Qatar am 5. Juni 2017 abgebrochen und Doha beschuldigt, extremistische Milizen zu unterstützen.

.

.

Bis dahin hatte Qatar die meisten Versorgungsgüter aus den Nachbarländern bezogen – einschließlich Saudi-Arabien. Riad schloss jetzt die einzige Landverbindung der Halbinsel Qatar und drohte damit sowohl frische Lebensmittel wie auch lebensnotwendige Rohstoffe zu kappen, die auch für die 2022 geplante FIFA-Fußballweltmeisterschaft in Qatar benötigt werden, um eine perfekte Infrastruktur bieten zu können.

.

Die Türkei ist nunmehr für die fehlenden Lieferungen eingetreten, einschließlich Joghurt und Laban, während Marokko und Iran dem Emirat Lebensmittel liefern werden.

.

neues deutschland, Seite 7, (Agenturen) am Mittwoch, 14. Juni 2017:

.

„Erdogan nennt Isolierung Katars „unmenschlich“ … Erdogan hat die Sanktionen stark kritisiert … Ein Land in allen Bereichen zu isolieren, ist unmenschlich und widerspricht dem Islam … er werde darüber mit Marcron, mit Trump telefonieren … Saudi-Arabien ärgere sich darüber, dass Qatar den harten Kurs gegen Iran nicht mitträgt … Katar ist mit er Türkei das Land, dass die entschiedenste Haltung gegen Daesch (IS) einnimmt“ sagte Erdogan …die Luftblockade gilt als Landeverbot und Sperrung des Luftraums nur für Fluggesellschaften aus Katar und in dem Emirat registrierte Flugzeuge.“

.

Qatar hat neue Handelsstrukturen in den Häfen von Oman, Sohar und Salalah akquiriert, die den Nachschubmangel aus den Vereinigten Emiraten umgehen können, deren Frachtschiffe und Container durch den Jebel Ali-Hafen bereits vergangene Woche eingefroren worden sind.

.

Qatar hat also sehr schnell die Nachteile der Blockade-Umstände aufgefangen. Der Außenminister ist nach Moskau, London und Deutschland geflogen.

.

Bereits zu Beginn der zweiten Woche des Embargos zeigt Qatars finanzielle Lage die gewohnte Stabilität am Finanzmarkt, nachdem vergangene Woche die Kurse runter gegangen waren.

.

Auch gegen die Restriktionen hinsichtlich Überflugverbote gegen Qatar-Lieferanten wurden erfolgreich internationale Rechtsschritte gefunden. Bereits am Sonntag hatte Iran öffentlich fünf Frachtüberflüge angekündigt sowie drei Frachtschiffe nach Doha auf den Weg gebracht.

.

Der Anlass für die Blockade – dass Qatar den ISIS-Terror in Irak und Syrien betreibe – ist nicht so überzeugend anbetracht der Rolle, die andere Arabische Staaten dabei spielen. Es sieht eher wie eine Strafaktion gegen Qatar aus, die Riad initiiert, um auch dadurch die eigene Führungsrolle der arabisch-sunnitischen Staaten zu akzentuieren. Darüber hinaus soll Qatar an der eigenen weltweiten Expansion und weitere Verträge gehindert werden, die von London bis Tokio, oder von der Moslem-Brüderschaft und der palästinensischen HAMAS, und in Beziehungen zu Iran, mit dem Qatar ein riesiges Gasfeld betreibt, oder mit der Türkei inzwischen entstehen konnten..

.

.

Dietmar Moews meint: Alle Argumente, die in diesen arabischen Konflikten erkennbar sind, sind ernstzunehmen und nachvollziehbar.

.

.

Die Intervention des neuen US-Präsident Trump in Riad, mit Blick auf den Nahen und Mittleren Osten, ist undurchschaubar und wirkt weltfremd, zumal letztlich der heiße Waffengang entscheiden ist – für den die USA allenfalls die Waffen verkauft, aber nicht mit US-Truppen die Lage für zukünftige friedliche Koexistenz all dieser Kunststaaten herzustellen vermag.

.

.

Wir wissen nicht, was Trump sich im Rahmen des vorhandenen US-Militarismus an Eingriffsmöglichkeiten vorstellt.

.

.

Die USA werden nicht nur von Israel nicht ganz ernstgenommen, auch von Putin und Assad, von Riad bis Teheran, wundert man sich nur, wie anmaßend die USA noch immer in der Fremde herumfummeln, da sie doch von Afghanistan bis Palästina, von Irak bis Syrien, nur Pleiten und Chaos erreichten.

.

.

Und Deutschland ist immer der NATO-Partner der USA. Da sollte ständig in Brüssel, dem europäischen NATO-Quartier, über die „nordatlantische Verteidigung“, die am Hindukusch beginnt, diskutiert werden, zumal Trump jetzt den NATO-Staaten alte Rechnungen auf den Tisch gelegt hat.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: