TISCHTENNIS-WM im Fernsehen und Ballzauber

Lichtgeschwindigkeit 7358

Vom Samstag, 3. Juni 2017

.

Kölner Stadt-Anzeiger am 2. Juni 2017

.

Tischtennis – Tischtennissport.

.

Dazu darf jeder Zweibeiner, der mal an einer Pingpong-Platte stand wissen:

.

in Deutschland sind 670.000 Menschen in rund 10.000 Vereinen organisiert. Fast 50.000 Mannschaften nehmen am Spielbetrieb teil.

.

Doch von der Weltmeisterschaft, die am vergangenen Dienstag in Düsseldorf begann, wurde keine Sekunde im Fernsehen übertragen.

.

So darf man vielleicht auch noch wissen.

.

Die Weltmeisterschaft im Tischtennis ist eine große Sache. Nicht nur, weil sie als Hauptveranstaltung des chinesischen Nationalsportart das potenzielle Interesse von mehr als einer Milliarde Menschen garantiert.

.

Kölner Stadt-Anzeiger schreibt am Freitag, 2. Juni 2017 auf Seite 17, von Frank Nägele:

.

…Es ist nicht richtig, die TV-Präsenz einer Sportart zum alleinigen Maßstab für ihre Existenzberechtigung und ihren Wert zu erheben. Aber dass diese WM ARD und ZDF auf ihren Hauptkanälen bis Pfingstmontag genau zwei Stunden und 45 Minuten Echtzeitübertragung wert sein wird, darf als schlechter Witz bezeichnet werden. So lange berichten diese Kanäle vom Biathlon jedes Winter-Wochenende allein über die Ski-Präparation aus der Wachshütte.

.

LICHTGESCHWINDIGKEIT: Kölner Stadt-Anzeiger-Frank Nägele ist hier mehrfach als verlässlicher und umsichtiger Autor aufgefallen

.

Die Alldominanz des Fußballs, der zuletzt sogar mit einer Jugendpartie fast zwei Millionen TV-Zuschauer erreicht hat, ist hier keine Entschuldigung. Wenn das freie Spiel des Beachtungswahnsinns digital befeuert alle anderen Sportarten hinter einer einzigen verschwinden lässt, muss es eine letzte Instanz geben, die ein Minimum an Vielfalt erhält. Vor allem, wenn sie die Übertragungsrechte besitzt.

.

Es ist dies das öffentlich-rechtliche Fernsehen, das jeder Mensch mit einem festen Wohnsitz in Deutschland durch eine Zwangsgebühr mitfinanzieren muss. Dafür muss man auch eine Welt sehen dürfen, wie sie sein sollte.

.

Mit Tischtennis.“

.

DIETMAR MOEWS 1970
Tonhalle Minden / Westf.

.

Dietmar Moews meint: ZWANGSGEBÜHR? – Pluralismus-Gebot. Bereitstellungs-Vielfalt.

.

Ich habe selbst als Jugendlicher einige Jahre begeistert Tischtennis gespielt.

.

Dass der Sport und die Sportbegeisterung nicht zugleich aus einem Sportler einen Fernsehzuschauer macht – ich laufe seit 1980 regelmäßig, würde mir aber keinen einzelnen Freizeitläufer über zehn Kilometer im Fernsehen anschauen. Breitensportler sind auch als Volkssport, Breitensport, Freizeit-Kultur notwendiger Bestandteil des staatlichen Fernsehprogrammes, auch der Sportredaktionen.

.

Wenn allerdings eine solch unglaubliche Spitzensportart, wie das heutige professionelle Weltmeister-Tischtennis, ein Endrundeturmier in Deutschland ausspielt !!! – unglaublich, wenn die Fernsehprogramm-Disponenten zu dumm sind, zu wissen, welche Delikatesse und Virtuosität dabei zu sehen ist – anders als bei Vorrunden im Tennis, wo häufig „politische“ Niederlagen abgeschenkt werden.

.

Nun sollten die ARD- und ZDF-Intendanten mal die Chefredakteure in die Chefredakteur-Ärsche treten – es gehört (anstatt paramilitärisches Biathlon, dass außer wenige Soldaten, keine Weltbevölkerung etwas angeht) jeder Sport und jede Sportradition ins Fernsehen.

.

Zumindest gehören Traditionspflege, Sportgegenwart und Sportdesign-Neuigkeiten gleichermaßen in die regulären regelmäßigen Sportsendungen, die auch gefälligst SPORTSCHAU zu heißen haben.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: