LÜGENPRESSE und HILLARYSTEN gegen TRUMP

Lichtgeschwindigkeit 7344

Vom Montag, 29. Mai 2017

.

Screenshot Bild.de mit dem permanent denunzierten TRUMP

.

Eine Harvard-Studie zeigt TRUMP-Negativ-Berichterstattung.

.

Das pluralistisch-rechtsstaatlich verfasste Föderalsystem Deutschlands kann nur als Demokratie gelingen, wenn eine unabhängige Information und Bildung staatsseitig vorgehalten und geschützt wird.

.

Folglich sind vom deutschen Staat überdimensionale Staatssender und staatlich-parteiliche Einflussstrukturen eingerichtet, die allerdings auf die Spielräume einer lebendigen Verfassung und der frei-sozial-demokratischen marktwirtschaftlichen Wertespiele Sitte und Gebrauch zu achten haben, nicht indes PROPAGANDA und DESINFORMATION treiben dürfen (Programmauftrag).

.

Ein lebendes Beispiel und zugleich hinsichtlich der INFORMATION und KOMMUNIKATION in Deutschland und der problematischen politischen LÜGENPRESSE in der Empirie, betrifft den nunmehr amtierenden neuen, 45. US-Präsidenten DONALD TRUMP.

.

TRUMP wurde von den Amerikanern gewählt und inauguriert und verfolgt jetzt seine programmatischen Voransagen, die auf einen zweifellosen Kern hin eindeutig verständlich sind.

.

TO MAKE AMERIKA FIRST“ und „TO MAKE AMERICA GREAT AGAIN“.

.

.

TRUMP hatte auch vorhergesagt, diese Vorrangstellung der USA auch auf Kosten jeweilig anderer Staaten herbeiführen bzw. „dealen“ zu wollen.

.

Niemand darf sich wundern, wenn das seit dem ersten Tag von TRUMPS Amtsübernahme aus allen Knopflöchern herausquillt. TRUMPS Personal, TRUMPS Tweeds, TRUMPS Aggressionen, TRUMPS Dekrete, TRUMPS Gesetzesinitiativen – nichts erlaubt Zweifel daran, dass TRUMP sämtlich Verbesserungen für die USA anstrebt, „TO BE FIRST“ und dafür aggressiv redet und handelt.

.

So war also jetzt auch der Potpourrie der Empfänge der wichtigsten internationalen Staaten-Vertreter im Weißen Haus, die TRUMP empfangen hatte. Darauf folgte jetzt, im Gegenzug, durch eine Rundreise TRUMPS – über RIAD nach TAORMINA – neue Akzente und neue Geschäfte zu knüpfen.

.

EINDEUTIG ist zu erkennen, was TRUMP intendiert:

.

TRUMP verkauft für Milliarden schlimmste Kriegswaffen. TRUMP hält sich dabei an die Kriegstreiber. TRUMP teilt die Welt ein, in Konfliktlinien zwischen den KRIEGS-HARDLINERN bzw. die TRUMP dafür hält und fürchtet – der Reihe nach:

.

Allen voran, das an die Zähne bewaffnete permanent kämpfende ISRAEL, dann RUSSLAND, CHINA, SAUDI-ARABIEN, TÜRKEI, IRAN, INDIEN, NORD-KOREA usw. Europa nicht, die E U-Staaten überhaupt nicht. Die us-amerikanischen NATO-PARTNER werden von TRUMP demonstrativ missachtet, weil sie keine SCHLAGKRAFT HABEN.

.

UND nun?

.

TRUMP is BIG again und alone.

.

Wir sehen inzwischen einer Kommunikationsstruktur in den USA wie auch in der restlichen westlichen Welt ins Auge, die man ungehemmten HILLARYSMUS nennen kann. Fast alle Medienhäuser arbeiten gegen TRUMPS Politik, seine Werte, sein Personal, seine Kommunikation. Von Washington Post bis New York Times, von CNN bis CBS oder The Guardian und BBC, sticht die deutsche LÜGENPRESSE hervor, die kein gutes HAAR an TRUMP lässt, bereits seit dem Jahr 2016, der Wahlkampagne in USA.

.

Eine Studie hierzu hat jetzt die deutsche staatliche Anstalt ARD, näher als alle anderen bewerteten Medien, zum Anti-TRUMP ermittelt und evaluiert:

.

.

DIE WeLT, Dienstag 23. Mai 2017, Seite 6 POLITIK von MAREIKE KÜRSCHNER:

.

Nirgends kommt Trump schlechter weg als in der ARD. Über keinen US-Präsidenten wurde in den ersten 100 Tagen negativer berichtet. Vor allem an einem Thema zeigte Das Erste besonderes Interesse.“

.

Die WeLT am 23. Mai 2017

.

„… Studie der US-Universität Harvard hat die Berichterstattung führender amerikanischer und europäischer Medien in den ersten 100 Amtstagen von US-Präsident Donald Trump ausgewertet. Die ARD wurde als einziges deutsches Medium in die Betrachtung mit einbezogen. Das Ergebnis:

.

Nirgends wurde negativer über den neuen Präsidenten reportiert als in dem öffentlich rechtlichen Fernsehsender. 98 Prozent der Berichte im Ersten waren laut der Studie negativ, nur zwei Prozent positiv.

.

Am positivsten kam der Präsident beim US-Sender FOX weg, der Trumps Partei – den Republikanern – nahesteht. Doch auch hier waren etwas mehr als die Hälfte der Berichte negativ.

.

Die Studienautoren betrachteten sieben US-Medien – vier Fernsehsender (CNN, NBC, CBS, Fox) und drei Zeitungen (New York Times, Washington Post, Wall Street Journal) – sowie drei europäische Medien (die Sender ARD und BBC sowie die Zeitung Financial Times). Ausgewertet wurden bei den Fernsehsendern die Hauptnachrichtensendungen und in den Zeitungen alle Artikel außer die Sport-Seiten und Leserbriefe. Als negativ werden Berichte betrachtet, in denen Trump direkt kritisiert wird oder in denen ein Ereignis, ein Trend oder eine politische Entwicklung nachteilig auf den Präsidenten zurückfallen.

.

Insgesamt fielen 80 Prozent der Berichterstattung über Trump negativ aus. Damit kommt Donald Trump in den Medien nach 100 Tagen sogar noch schlechter weg als einer seiner Amtsvorgänger, Bill Clinton (60 Prozent). …

Der Unterschied zwischen Trump und Clinton ist nach Angaben der Autoren, dass Letzterer eine „Kampf mit der Presse“ aufgenommen hat. Er twittert gegen die Medien, weigert sich, bestimmte Fragen in Pressekonferenzen zu beantworten, verzichtet auf das Presse-Dinner im Weißen Haus. Er gehe offen auf Konfrontationskurs mit den Medien, heißt es in der Studie – auch „mit Genuss“.

ungewöhnlich sei außerdem, dass die TV-Berichterstattung so negativ ist, obwohl Trump in den Berichten selber zu Wort kommt – nämlich in zwei Dritteln der Sendezeit. Clinton hatte sich hingegen über die Medien beschwert, weil sie ihn selbst nicht genug sprechen ließen. …In den amerikanischen Medien spielten in den ersten 100 Tagen vor allem die Themen Immigration und Terrorismus sowie das Gesundheitssystem eine Rolle. In den europäischen … mehr internationaler Handel, Trumps Außenpolitik und sein Verhältnis zu Russland…“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich missbillige von dieser Stelle der LICHTGESCHWINDIGKEIT die hillarystische Parteilichkeit der deutschen Staatsmedien als LÜGENPRESSE. In Sonderheit auch, weil auch TRUMP weiß, dass hier der deutsche Staat und die deutsche Regierung durch die ARD gegen TRUMP propagiert. Das schadet Deutschland. Das beeinflusst auch eine negative Meinungsführung gegen unsere verbündete Großmacht USA, der wir immer noch mit beschränkter Souveränität und Generalvertrag „ausgeliefert“ sind.

.

Sachliche Information, substantiierte Befunde und konkrete Vertragsänderungen, die TRUMP gegen Deutschland bewirkt, sind für uns interessant – nicht der Hillarysmus der Sozialdemokraten und der stimmungsabhängigen Neo-Nationalismen, die wir auch in Deutschland auf diese Weise herbeizüchten.

.

Die Hassliebe zwischen Trump als Wahlkämpfer und den US-Medien einer deutschen LÜGENPRESSE muss jetzt nicht fortgesetzt werden.

.

Was das Shorenstein Center on Media, Politics and Public Policy der Harvard Kennedy School herausgebracht hat, könnte Trump darin bestärken, gegen eine Medien-Verschwörung regieren zu müssen.

.

Nun ist aber diese Untersuchung „der ARD“ lediglich auf die Hauptnachrichtenasugabe der Tagesschau bezogen worden. Dabei waren nicht wissenschaftliche Kriterien für die Bewertung „negative Berichterstattung“ herangezogen worden, sondern emotionale Abwertung der Person TRUMP. Z. B. kommentierte eine zitierte Person, ein Journalist, ein Politiker TRUMP negativ, wertete man dieses als negativen Befund. Die Autoren der Studie kommentieren selbst, dass nicht aus den Zahlen ablesbar sei, ob die Berichterstattung über Trump fair und ausgewogen war.

.

Und sollte wohl die Bitterkeit dieser „Forschungswahrheit zeigen – als TRUMP den Raketenanschlag auf SYRIEN veranlasst hatte, berichteten die Medien zu 80 Prozent positiv über TRUMP:

.

Mit militärischem Schneid, so scheint es, kann selbst der unbeliebteste Staatschef die Gunst der amerikanischen Öffentlichkeit gewinnen“ (spiegel.de).

.

Und Fazit lautet:

.

Bomben bringen Zerstörung und Trump Pluspunkte.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: