Erdogan FÜR 20 MINUTEN bei Trump in USA

Lichtgeschwindigkeit 7323

Vom Donnerstag, 18. Mai 2017

.

.

LÜGENPRESSE – will keiner hören, während sich der Verfassungsauftrag der freien Presse schon die notwendige INFORMATION der deutschen Öffentlichkeit vorzunehmen hätte – jedenfalls nicht Desorientierung züchten.

.

Deshalb vorab:

.

Wie kann es sein, dass der problematische russische Außenminister Lawrow TRUMP in Washington besuchte – jetzt der problematische türkische Staatspräsident Erdogan TRUMP in Washington besuchte – und was berichtet die US-PRESSE?

.

.

Was berichtet die HILLARYSMUS-PRESSE in Deutschland?

.

Was macht die SALONPERSONNAGE der LÜGENPRESSE der deutschen STAATSSENDER?

.

Sie bringen beinahe gar nichts, was Wichtiges und was Interessantes und was Neues TRUMP mit Lawrow und mit Erdogan besprochen hat.

.

.

Sie bringen wie der pawlowsche Reflex des Hundemauls, eng an die HILLARYSTEN angeschlossen, die herbeizuführende Entlassung („IMPEASEMENT“) des 45. US-Präsident Donald TRUMP – und zwar über Kongress-Senatoren-Anträge, denen die Heimatwahlkreise möglicherweise wegbrechen mögen, sodass man TRUMP einfach mit hochverräterischen Anschuldigungen zur Disposition stellt und dann nicht rechtsstaatlich-juristisch, sondern mit einem TSUNAMI des KONGRESS-MOBs – an dem die HILLARYSMUS-US-PRESSE seit Amstantritt TRUMPS schreibt und faked und failed – egal wie.

.

Kurz – wir hören, dass die Hillarysten TRUMPs Entlassung betreiben – wir hören nicht was TRUMP mit Lawrow und mit Erdogan angesprochen hat.

.

BON – hier in der LICHTGESCHWINDIGKEIT wird das LÜGENPRESSE genannt und hat mit Freital-Glatzen und AfD rein gar nichts zu tun.

 

Dramatische Szenen in Washington: Dort ist am Dienstagabend eine Demo eskaliert. Sicherheitsleute des türkischen Präsidenten, der zu einem Regierungsbesuch in der Stadt war, sollen Erdogan-Gegner angegriffen haben.

.

So brachte heute, 17. Mai 2017, PHOENIX-TV, den Besuch von ERDOGAN in Washington:

.

Dazu GMX.de und BILD.de am 17. Mai 2017:

.

Am Rande des ersten Treffens von US-Präsident Donald Trump mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan hat es Zusammenstöße in Washington gegeben.

.

Wie Zeugen am Dienstag (Ortszeit) berichteten, griffen Sicherheitsleute Erdogans vor der Residenz des türkischen Botschafters Demonstranten an, die Fahnen der syrisch-kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD) trugen.

.

Ein Video, das der Fernsehsender „The Voice of America“ auf Twitter veröffentlicht hat, zeigt unter anderem, wie eine am Boden liegende Frau geschlagen wird. Mehrere Männer treten auf den Körper und das Gesicht eines Demonstranten mit Megafon ein, sodass er blutet.

.

Die Polizei stellte rasch die Ordnung wieder her, jedoch wurden nach Angaben von Rettungskräften neun Menschen verletzt.

.

Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Einer von ihnen befand sich demnach in kritischem Zustand.

.

SCREEN SHOT 17. Mai 2017 – THEGUARDIAN.com

.

Streit um Unterstützung syrischer Kurden:

.

Bei dem Gespräch Erdogans mit Trump waren zuvor die Differenzen hinsichtlich des Vorgehens in Syrien deutlich zutage getreten.

.

Erdogan nannte es „absolut nicht akzeptabel“, die syrische Kurdenmiliz YPG als Partner für den Anti-Terror-Kampf in Betracht zu ziehen. Die US-Regierung will die Miliz mit Waffen versorgen.

.

SCREEN SHOT BILD.de am 17. Mai 2017

.

Schon unter Trumps Vorgänger Barack Obama hatten die USA mit der YPG im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Norden Syriens zusammengearbeitet.

.

In der vergangenen Woche kündigte die neue US-Regierung dann an, dass die Miliz erstmals von den USA direkt mit Waffen ausgerüstet werden soll. Damit soll die Offensive auf die IS-Hochburg Raka verstärkt werden.

.

Die türkische Regierung betrachtet die YPG allerdings wegen ihrer engen Verbindung zu der in der Türkei aktiven Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) selber als Terrorgruppe.

.

Sie fürchtet auch, dass Waffen für die YPG letztlich in den Händen der PKK landen und gegen die Türkei verwendet werden könnten.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wir sollen uns für Politik interessieren und bei Wahlen bescheid wissen und hingehen.

.

Doch die deutsche Massenkommunikation wird über die zauberhafte Dummenbrücke der Sprache zu „FAKE NEWS“ und „FAKE TRUE“ davon überzeugt, dass Alles gelogen sein kann und keine Chance besteht, sich nüchtern und sachlich zu informieren,

.

Was hat TRUMP mit LAWROW und ERDOGAN besprochen?

.

Wir hören und lesen nur dümmliche Spekulationen über TRUMPS privaten Immobiliengeschäfte, über TRUMPs Geheimdienstverrat an die FEINDE (mit denen er sich gerade getroffen hatte). Wer hat die MICROSOFT-LÜCKEN von CIA-NSA-gehackt?

.

Wenn noch ein anständiger Redakteur in Köln seine Redaktionsmächtigkeit bitte mal der „LÜGENPRESSE“ widmen würde und erklärt, dass langweilt, wenn die HILLARYSTEN TRUMP abschießen wollen – aber nebenbei noch über NAFTA, über NATO, über SYRIEN, über PALÄSTINA und das ganze Programm (heimlich) die heimlichen DLF-Hörer kurz sachlich zu informieren. Dass KIM YONG UN kleine Kinder frisst, ist hinreichend beschrieben – DANKE, lieber HENDRIX-DEUTSCHLANDFUNK.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: