Mácron ist jetzt Staatspräsident – Europa indes braucht multilaterale Struktur

Lichtgeschwindigkeit 7218

Vom Montag, 15. Mai 2017

.

.

Mácron hat heute sein höchstes Staatsamt übernommen. Kommentare fordern nun, die Deutschen sollen die Führung der EU dem französischen Staatspräsident überlassen.

.

Hier klingt publizistische Manipulation um einen versteckten Deutungsrahmen an, die ich LÜGENPRESSE nenne.

.

Wenn ein Multiplikator einzelne Mitspieler um Argumente oder Meinung bittet, dann ist zu akzeptieren, was geäußert wird – aber es kommt dann – im Interview – auf die Nachfragen des Interviewers an bzw. bei einem blanken Statement des Interviewten, auf einen differenzierten Kommentar des Redakteurs.

.

Wenn hier in der LICHTGESCHWINDIGKEIT der kritische BEGRIFF LÜGENPRESSE herausgearbeitet wird, handelt es dabei nicht um eine popagandistische Kampfparole.

.

LÜGENPRESSE bezieht sich meist auf Proklamationen mit fehldeutbaren oder irreführenden Anschlüssen.

.

Solche Veröffentlichungen sind oft konkret UNZUTREFFEND, absichtlich den wahren Sachverhalt verleugnend bzw. ausblendend.

.

LÜGENPRESSE macht meist – etwas ungreifbarer – ablenkende Informationen, die möglicher weise sachlich zutreffend sind, aber das Thema verfehlen. Und die LÜGE besteht darin, dass der unerlässliche DEUTUNGSZUSAMMENHANG einer Thematik mit Wertäußerung überspielt wird. Wer einen Deutungszusammenhang kritisch nachfragt, bringt sehr bald heraus, dass eine PROKLAMATION als IRREFÜHRUNG beabsichtigt ist. Und LÜGENPRESSE ist dann, wenn ein INTERVIEWER oder ein REDAKTEUR nicht über Nachfragen zum Deutungszusammenhang den Pfad der TUGEND der WAHRHEIT und VERLÄSSLICHKEIT anruft, sondern einfach drunterschreibt:

Meinungsäußerungen, im Rahmen der Meinungsfreiheit, sind zulässig, werden aber nicht jedenfalls von der Redaktion geteilt“. (Und angeblich wünscht die Großzahl der Rezipienten zugespitzte MEINUNGS-Mitteilung, weniger Information, weniger Sachverhalte, weniger Zusammenhänge – billige Meinung, dafür/dagegen, ist gefragt).

.

Wer so publiziert, macht meist LÜGENPRESSE. Denn Themen- und Meinungsführung in der heutigen Kulturindustrie werden wesentlich sowohl von DESINFORMATION aber auch durch Weglassen und Ausblenden von Fakten und Deutungszusammenhängen zu FAKE.

.

Meinung wird durch massierte Sprachauswahl zugerichtet. Neuworte werden eingeführt und ab sofort andauernd wiederholt, wie zur EU-Problematik das Begriffsfeld „führende Rolle“. Dabei ist gerade der Gleichheitsanspruch der Ungleichen in der EU täglicher Auslöser von Zwistigkeiten und Konflikten – weil multilaterale Strukturen nicht in eine Monopolstellung eines Mitspielers umfunktionalisiert werden dürfen. Da ist nicht die Problemlösung, dass eine deutsche „Führungsrolle“ durch eine französische ausgewechselt wird. Auch nicht, wenn innerhalb der 28 EU-Partner Neugewichtungen von Majorität über Minorität (etwa der Schuldenfortschrittler gegen die schwäbische Hausfrau), ein Paradigmenwechsel erzwungen wird, dennoch aber kein Konsens der 28 entstehen wird.

.

Es sieht in der E U heute so aus, dass niemand führen soll, alle mitbestimmen wollen, aber dennoch, anstatt selbst Verantwortung zu tragen, ein Führungs-Sündenbock benutzt wird.

.

BEISPIEL HEUTE, 14. Mai. 2017, im DEUTSCHLANDFUNK, Interview „Wir müssen den Franzosen die führende Rolle überlassen“:

.

.

„Ökonom über die Zukunft Europas: „Wir müssen den Franzosen die führende Rolle überlassen“

.

Frankreich könne nach der Wahl Emmanuel Macrons zum Präsidenten neues Selbstvertrauen gewinnen, sagte der Ökonom und Frankreichkenner Stefan Collignon im DLF. Für Deutschland sei es wichtig, den Franzosen politisch die führende Rolle zu überlassen. Die Bundesregierung müsse gemeinsam mit Macron an einem politischeren Europa für die Eurozone arbeiten.

Stefan Collignon im Gespräch mit Birgid Becker.“

.

BEISPIEL HEUTE, 14. Mai 2017, BILD.de-Reportage:

.

„“RUSSISCHES GELD FÜR TRUMP! Putins „Dünger-Zar“ nahm ihm für 100 Millionen Dollar seine Nachbar-Villa ab, die sonst keiner haben wollte

.

.

Der Immobilienhändler TRUMP hatte obige Villa im Angebot. Die Villa wurde verkauft. (Ja – weil es einen Käufer gab).

.

Die Behauptung bei BILD.de suggeriert, dass man für eine Villa mehr als einen Käufer brauche, weil sonst behauptet werden könne, „außer diesem Käufer wolle sonst keiner die Villa haben“.

.

Satz ist Unfug. Doch die Implikation ist LÜGENPRESSE. Darin soll nämlich der abwertende Deutungszusammenhang suggeriert werden, „wenn ein Russe eine Villa auf dem Immobilienmarkt kauft, kauft er nicht die Villa, sondern den Immobilienhändler“ – kurz, TRUMP sei durch Villa-KÄUFER korrumpiert worden.

.

Nun dürfen wir rätseln, welcher PREIS vom russischen Villa-Käufer – außer dem Erwerb der Villa – jetzt von TRUMP zusätzlich (jetzt als US-Präsident) eingefordert werden könnte.

.

Es wird von der LÜGENPRESSE unterstellt:

.

TRUMP mache Immobiliengeschäfte und die USA müssen dafür politische Kosten decken.

.

.

Dietmar Moews meint: Wie kommt der Deutschlandfunk und die Interviewerin BECKER auf die Idee, die Proklamation des französischen Propheten Collignon für eine französische Führungsrolle könne allein mit der Formel:

.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.“

.

So unhinterfragt verbreitet werden, wenn doch die tatsächlich eingeklinkte Nachfrage nicht den Deutungszusammenhang aufsucht, sondern die Falschbehauptung noch bestätigt?

.

Becker: Um die französische politische Führungsrolle, der Sie das Wort geredet haben, doch noch zu hinterfragen: Warum sollte das denn auch so sein, jetzt noch im 21. Jahrhundert?

Collignon: Weil Präsident Giscard d’Estaing einmal sagte, wenn Deutschland und Frankreich sich einigen, dann haben wir die großen intellektuellen Traditionen Europas und der europäischen Geschichte vereint, den Rationalismus und die Romantik, die ökonomische Effizienz und die Rationalität. Das ist das Paar, auf dem Europa und seine Konstruktion steht. Helmut Schmidt hat mir einmal gesagt, „ich bin Hamburger gewesen und war immer nach England orientiert. Ich musste als Kanzler lernen, dass man sich am Ende nur auf Frankreich verlassen kann“, und das gilt auch heute noch.“

.

Wie absurd sind definitiv vollkommen widerlegte und überholte Standpunkte von Giscard d‘Estaing oder Helmut Schmidt zu Fragen der EU-Integration, zu den unerreichten Wertharmonisierungen für einen EU-Verfassungstext, zum Spannungsfeld der Gegensätze zwischen EU-Strukturen und EU-Multilateralität und empirischen Funktionen einseitiger oder bilateraler Bevormundung – egal ob deutsch oder französisch?

.

DLF-BECKER erzeugt also den Eindruck, als sei der Amtsantritt von Staatspräsident Mácron und dessen inspirierendes Momentum einfach nur noch durch Überlassen einer einseitigen (deutschen) Führung, hin zu einer französischen, die Eröffnung der zukünftig ins europapolitische Gelingen geführten Politik.

.

Und genau diese Unterstellung widerspricht den noch immer stärker werdenden EU-Zentrifugalkräften. Doch die E U befindet zunächst überhaupt nicht im Blick von Mácrons Ankündigungen und den Erwartungen seiner Wähler, die näherliegende Fragen beschäftigen.

.

Die EU muss sich auf die Essentials der EWG zurückziehen, die den Beitritt zur EU attraktiv machte. Mehr ist momentan nicht zu haben. Auch nicht durch Mácron.

.

Wer heute der EU als Netto-Empfänger entgegentritt, muss ein lebensfähiges eigenes Finanzierungsmodell mitbringen – eben nicht neue Schulden, Luftgeld, Inflation, EURO-Schuldscheine (Euro-Bonds) und nicht Raub- oder Eroberungskrieg.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: