ATOM-Altlasten sind SCHULDEN des ATOM-Betrugs-Syndikats

Lichtgeschwindigkeit 7195

Vom Freitag, 10. März 2017

.

.

Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlachter selber.

.

Der CDU-Polizei-Gewerkschafter WENDT hat alle beschissen – der Sündenbock wird hin und her geschoben, allerdings zwischen CDU und SPD.

.

Wieso wählt man diese Blockparteien, die, wo man hinschaut, die Bürger hintergehen?

.

Man lässt sich von der Türkei als Nazi behandeln, liefert aber Waffen und eigene Patriot-Truppen, die dem türkischen Militär unterstehen.

.

Man lässt die ATOM-Multi 50 Jahre lang absolute Spitzen-Manager finanzieren und hinterlässt nunmehr unbezahlbare SCHULDEN. Und was beschließen die BLOCKPARTEIEN?

.

.

ALTLASTEN der ATOM-Entsorgung werden diesen Betrugskonzernen – Vattenfall, EnBW, E-On und RWE – gegen eine geringe Summe der Abstandszahlung (24 Milliarden Euro) abgekauft – WARUM?

.

Wer, alles, kassiert hierfür Bestechungsgelder?

.

.

Wie kann es sein, dass große Firmen, die jahrzehntelang wirklich gewissenlos und gegen alle Warnungen ganz einfach abgezockt haben, Dreck erzeugt und ohne Vollkostenrechnung Umsätze als Gewinne unter sich verteilt – all das ist Wirtschaftskriminalität und für all das gibt es die verantwortlichen Entscheider der vier Syndikats-ATOM-Firmen, die staatsanwaltlich und gerichtlich belangt werden müssen.

.

.

Dietmar Moews meint: Es ist unfassbar, dass diese BLOCKPARTEIEN immer noch gewählt werden – sie greifen ihren eigenen Wählern täglich in die Taschen.

.

Diesel? Abgas? Betrug? Manipulation? – Was haben die VW-Chefs wann angeordnet? Was wurde dann bei VW zur Betrugstechnik angestellt? Wann haben Lobbyisten und Regierung davon erfahren? Seit wann weiß Bundeskanzlerin Merkel, dass VW und andere weltweit Betrug verkauft haben? Wer hätte Merkel wann informieren müssen?

.

.

Es liegt auf der Hand, dass die Bundeskanzlerin dieser Tage im Untersuchungsausschuss gelogen hat:

.

Die allgemeine öffentliche Berichterstattung zur VW-Manipulation begann im Jahr 2015. Die internationalen wirtschaftspolitischen Beziehungen thematisieren aber bereits seit dem Jahr 1999 die tatsächlichen Manipulationen zur Fälschung der tatsächlichen Umweltverdreckung durch CO2 und Feinstaub von LKW mit Dieselaggregaten.

.

Diese Betrugsmechanismen, die die Abgase auf dem Prüfstand günstiger erscheinen lassen als im Alltagsfahrbetrieb, waren automoblipolitisch bekannt und in der Diskussion.

.

Doch ebenfalls seit 1999 begannen Wirtschaftsressorts, Umweltschutz-Ressorts und die KFZ-Wirtschafts-Lobby, z. B., offizial zwischen Kalifornien und der Bundesrepublik Deutschland, zu den technischen Manipulationen zur Verschleierung der tatsächlichen Abgas-Emissionen.

.

Diese Vorgänge sind nicht Angelegenheiten des Bundeskanzleramts und gehört in diesem Stadium nicht zur Informationsagenda der Bundeskanzlerin.

.

Jedoch ist die frühere Bundesumweltministerin (A. MERKEL) mit dem THEMA bereits damals fachlich befasst gewesen. Besonders, seitdem die US-Amerikanischen Normen derart verschärft worden sind (1999), dass die deutsche Technik nicht mehr ausreichend sauber angeboten werden konnte, ergriff die deutsche Automobilwirtschaft, die Lobbyisten sowie auch die Automobilverbände ADAC und ARAG die Betrugsinitiative – unter dem Schutz der BLOCKPARTEIEN.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: