WAHLKAMPF D läuft auf Hochtouren – Massenmedien drehen auf

Lichtgeschwindigkeit 7126

am, Mittwoch, 8. Februar 2017

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Tägliche UMFRAGE-Zuspitzungen werden verbreitet – nie erfahren wir, woher solche BEHAUPTUNGEN kommen, wie stellt man die her, warum wird niemals gezeigt, wie solche UMFRAGEN produziert werden?

.

Ist das Meinungsforschung? – Nein

.

Ist das Manipulation? – Ja

.

Wie bringt man also die Befragten dazu, zu antworten, was man hören möchte? Das zeige ich unten, wie das geht.

.

Die täglichen Nachrichtenfortschritte rufen nach LICHTGESCHWINDIGKEIT, wenn die allgemeine öffentliche Debatte „schwächelt“, wenn die Journalisten denkfaul arbeiten, wenn maßlose Wichtigtuereien hochgejazzt werden oder, wenn wichtige analytische Erkenntnisse unterdrückt werden (LÜGENPRESSE).

.

img_0226

.

Heute möchte ich meinen lieben Benutzern der LICHTGESCHWINDIGKEIT mitteilen, unsere Kulturindustrie und die MASSENMEDIEN erzeugen künstliche Wahlkampfstimmung –

.

Sie stellen eine dramatische Lage dar, als seien unsere BLOCKPARTEIEN plötzlich nicht mehr in der GROSSEN KOALITION in Berlin und werden immer fetter (nein – wir müssen sehen – dass die fetten Leute, Gabriel, Altmaier usw. kurzzeitig abspecken), sondern als würden sie in Gegensätzen, Widersprüchen, Unvereinbarkeiten, und Konflikten einen auf der Spitze stehenden heißen WAHLKAMPF hochjagen.

.

TÄGLICH werden angebliche UMFRAGEN publiziert, wonach die 20%-SPD in der Wählergunst stiege und stiege und zur SONNTAGSFRAGE inzwischen einen REGIERUNGSWECHSEL wählen würden:

.

SPD ganz vorne – CDU/CSU auf Platz zwei zurückgefallen“ – so wird die Öffentlichkeit (natürlich unverabredet) von den deutschen MASSENMEDIEN in Aufregung versetzt.

.

Immerhin haben die Verlage und Veranstalter ganz dramatisch angestiegenen Quoten, tausende neue Abonnenten für Info-Tainement-Portale, Tageszeitungen, APPS usw.

.

Die Geschäfte der Erwerbs-Publizistik „brummen“. Redaktionen stellen neue Mitarbeiter ein.

.

Das geht direkt von der TRUMP-Turbulenz aus, wobei die von TRUMP niedergemachten und angegriffenen Medien, wie z. B. CNN-TV, der us-amerikanische internationale Nachrichtenkanal, mit unglaublichen Steigerungsraten, aber auch New York Times oder SPIEGEL-Online und so weiter.

.

img_0226

.

Dietmar Moews meint: Aus Sicht der kommerziellen Kommunikations-Bewirtschafter ist ALLES zuerst Profit, Betrieb, Wachstum und Macht – Wahlkampf ist Geschäft für Journalisten, Fotografen, Publizisten, Verlage, Staatsschranzen bei der staatlichen Kulturindustrie.

.

Frage dazu ist:

.

Wie sehr wird die Pressefreiheit, die dem gesellschaftlichen Informationsstand und den sozio-kulturellen Meinungsspielen dienen muss – dafür hat die Presse eine besondere Freiheit im Grundgesetz zugesprochen bekommen, mit vergleichbarem Rang zur WISSENSCHAFT, zur KUNST, zur RELIGION, zur MEINUNGSFREIHEIT – mit dem kommerziellen Zielsystemen nebenbei leistet, was den kollektiven Geist und die politische Mündigkeit der Bürger durch die Öffentlichkeit und Erfahrung, die die Massenmedien täglich durch ihre Mangel ziehen, muss sehr kritisch, ja skeptisch geprüft werden, denn:

.

LÜGEN und vermiedenen WAHRHEIT verkauft sich meist leichter als komplizierte Informationen zu verbreiten, die niemand sehen will. EINSTEIN wird nachgesagt:

.

Auf komplizierte Probleme einfache Antworten zu geben, ist leicht, aber immer falsch“.

.

bildschirmfoto-vom-2017-01-20-16-05-49

.

Man zeigt uns also nicht, wie die UMFRAGEN gemacht werden.

.

Aber, es werden Ergebnisse von Umfragen als WAHRHEIT hinausposaunt.

.

Doch was ist denn da gemacht worden? Wieso waren in den vergangenen Kampagnen, die ja jeder mitgekriegt hatte, die VORHERSAGEN extrem falsch? TRUMP war den Umfrageergebnissen gemäß angeblich stets der kommende Verlierer, HILLARY, die demokratische FRAU, war überlegene Siegerin aller Umfragen – angeblich.

.

Die IRREFÜHRUNG liegt in mehreren Täuschungseffekten:

.

EINS: Die freie Kulturindustrie in den westlichen Staaten arbeitet überwiegend mit sozialdemokratisch eingestelltem Personal – eine SALONPERSONNAGE, die sich kennt und zusammenhält. Sie ist moralisch aus eigener Sicht im Vorteil, weil darin Gesinnungspublizistik steckt. Während die andere Variante reine KOMMERZZIELE verfolgen und QUOTEN-Redaktionen haben, die nicht der Information, Aufklärung und Kritik dient, sondern der Vorstrukturierung der Marktgängigkeit von Waren und die Abrichtung der Konsumenten zu kritikunfähigen Jasagern (z. B. Berlusconi, Bloomberg).

.

ZWEI: Die angebliche Meinungsforschung ist überwiegend Auftrags-Propaganda, die ausdrücklich nicht die wissenschaftlichen Methoden der Meinungsforschung anwenden, sondern nach dem KUCKUCKS-Prinzips gewünschte ECHOS auf ihre Fragestellungen einholen.

.

KURZ: Sie ermitteln quantitativ (nicht qualitativ differenziert), WAS die LEUTE sagen. Sie ermitteln Erklärungsnormen. Wirklich empirische Forschung, die wissen will, was würdest du wählen? Soll aber dein wirkliches Wahlverhalten herausbringen. Stattdessen wird herausgeholt, WAS jemand sagt. Ob Wort und Tat abweichen – und wie die abweichen – wird nicht nachgeforscht (das ist aber die Kunst, wollte man die wirkliche Werthaltung, die hinter Erklärungen stehen herausfinden).

.

Setzt man sich an einen Stammtisch der FC Bayern Fußballfans, die alle blaurote Schals und Fankleidung anhaben, während die Münchner gegen Moskau spielen, dann jubelt man mit, wenngleich man ein Schwarzgelber BORUSSIA-Fan ist. Ganz anders würde man sich als Schwarzgelber verhalten, inmitten der Publc Viewing-Fans auf dem Dortmunder Borsigplatz, wenn alle Schwarzgelben jubeln. Man jubelt ausgiebig mit, wenn man unter Gleichgesinnten ist – man ist etwas angepasster, wenn man unter Anderstickenden das Spiel in der SKY-Kneipe verfolgt.

.

DREI: Anonym, persönlich in Real-Life Befragte schauen sich den Interviewer an und antworten so, wie sie glauben, dass es gewünscht ist und wie es der Fragende selbst auch beantworten würde.

.

VIER: Befragte vermeiden den Konflikt mit dem Frager und mit der vermeintlichen Mehrheitsmeinung – also – wird momentan geglaubt, dass der SPD-Kandidat wachsenden Zuspruch hat, stimmt na dem zu. Würde der SPD-Kandidat angeblich zu Tausenden Parteiaustritte auslösen, die Zustimmung sehr schwach würde, würde auch ein Befragter die Achseln zucken und nicht an die steigende Beliebtheit glauben wollen.

.

FÜNF: Dass in „Omnibusfragen“ per Telefon interviewt wird, ist ein zusätzliches Betrugselement dieser angeblichen Meinungsforschung. Da ruft man zufällig ausgewählte Telefonbuch-Nummern an, die aber nur Festnetzanschlüsse erreichen, also überwiegend alte Leute, Arbeitslose, Rentner, die während der normalen Arbeitszeiten zu hause sind. Beruflich Beschäftige, leitende Angestellte, Unternehmer, Manager … werden selten befragt … Pastoren hin und wieder, weil sie ans Telefon gehen. So entsteht ann die repräsentative Umfrage.

.

bildschirmfoto-vom-2016-12-30-17-58-29

.

Und „OMNIBUS“ – das bedeutet, man sagt dem zu Befragenden dass man eine Telefonumfrage mache, die mehrere Fragenkreise erfassen sollen, z. B. Frauen- und Männerverhalten im Unterschied? oder die sogenannte Sonntagsfrage, Was würden sie wählen? oder, welche Kommunikationsmedien benutzt der Befragte, sich politisch zu informieren? oder, wie viuele verschiedneen Leute benutzen diesen Festnetzanschluss? usw. Alles Fragenkreise die verschiedene Auftraggeber bezahlen, mal IKEA, mal Vodafone, mal die SPD, mal die Feministische EMMA.

.

So lässt sich nachweisen, dass alle PROBANTEN /Interview-Befragte – auch alle sogenannt „repräsentativ“ ausgewählten Meinungsbürger – auf die konkrete INTERVIEW-Situation reagieren und definitiv so oder genau entgegengesetzt antworten können –. Was beides nichts über die wahre Meinung des Befragten aussagt – nur, eben, was derjenige in der Fragesituation diesem Frager antwortet.

.

Der Befragte erkennt an dem INTERVIEWER und an der FRAGE, was der FRAGER gerne als Antwort hören möchte. Dabei spielt der normale Opportunismus und die normale Bequemlichkeit und Eitelkeit der Menschen die entscheidende Rolle, was geantwortet wird.

.

Antworter vermeiden zu sagen: Ich weiß nicht.

Antworter vermeiden zu antworten: Das sage ich Ihnen nicht. Das ist meine Privatsache.

Antworter antworten aber auf die Frage: Der neue Kanzlerkandidat der SPD wurde sehr positiv aufgenommen. Die Wählermeinung hat sich zur SPD gebessert – können sie sich vorstellen, dass sich die Zustimmung weiter steigert?

.

Drei Tage später, nachdem alle von der steigenden Beliebtheit als WAHRHEIT berichtet worden ist, kommt die nächste Runde. Man fragt in die neue Beliebtheit und die neue Beliebtheitsräsonanz hinein, ob diese Beliebtheit die Chancen verbessert?

.

Inzwischen befinden wir uns in Hochrechnungen weiter gesteigerter Beliebtheiten angeblicher WÄHLERMEINUNGEN, dabei handelt es sich lediglich um Antworten, die einer Antwortlogik folgen, nämlich Affirmation, keine Widersprüche, nicht selbst dumm dastehen, aber jedenfalls Nachfragen vermeiden. Wer also nicht sagt, guter neuer SPD-Kandidat! – sondern herumdruckst, weil er auch nicht richtig weiß, wer da für die SPD aus dem Loch kommen könnte, der müsste sich ratlos zeigen und könnte durch weitere Nachfragen schließlich als so blöd dastehen, dass er sein Wahlrecht abgeben müsste.

.

img_0082

.

Exakt so wurde TRUMP nieder-demoskopiert. Exakt so wird der SPD-Kandidat abstürzen, wenn es sich rumgesprochen hat, dass die SPD überhaupt keine eigenen Vorstellungen hat, außer gerne an Stelle der CDU-Kanzlerin Merkel selbst die Posten und Mehrheiten hätte – ein echtes BLOCKPARTEIEN-Problem, wie es in der DDR-Volkskammer und in den DDR-Gremien war, wo es SED, CDU und LIBERALE gab, die alle stets ihre Posten hielten und mit den Köpfen wackelten.

.

So ist jetzt also Wahlkampf in Deutschland: Bundespräsident. Landtagswahlen, Präsidentschaftswahlen in Frankreich, Bundestagswahl und da freuen sich die UMFRAGE-Geschäftemacher und da freuen sich KULTURINDUSTRIE und die Massenmedien.

.

img_9930

.

Wer das Alles hunderfach miterlebt hat – wer das als Wissenschaftler durchschaut, wer glaubt, dass Demokratie zurch Zugang und Teilnahme lebt oder durch Zersetzung niedergeht – ist etwas ernüchtert, wenn er Kollegen kennt, die nicht die Regeln der Kunst respektieren.

.

Die Parteiakteure müssen jetzt tanzen, weil die Massenmedien den ZWEIKAMPF, laut UMFRAGE-Ergebnissen, ausgerufen haben, wenngleich die Frage:

.

Wen würdest du wählen, wenn Sonntag Wahl wäre?

.

Niemand kann das sagen. Jeder, er schon mal gewählt hat, weiß, welche Gründe aus seiner Sicht zu seiner Wahl den Ausschlag gab – selbst außerpolitische Gründe, die die Wahlteilnahme verhindert haben. Und man kann auch sein Stimmrecht nutzen, in dem man seinen Zettel so kennzeichnet, dass klar ist, dass man nicht zu blöde war, korrekt ein Kreuz zu machen, sondern keines der Angebote für wünschenswert und wählbar hält.

.

IMG_8707

.

Dr. Dietmar Moews, deutscher Staatsbürger und Wähler in Köln, würde am Sonntag seinen Stimmzettel abgeben, aber keiner der Parteien sein Kreuz geben:

.

Die Blockparteien haben unsere Demokratie erheblich verschlechtert.

.

Die Christlichen Firmenzeichen sind Heuchelei und rückgewendet.

.

Die GRÜNEN machen inzwischen reaktionäre Dummheiten, die weit von der alternativen Partei entfernt sind, die ich in den 1970er Jahren selbst mal mitgegründet hatte.

.

Die LINKEN haben folkloristische Ansagen, die von Marx bis Pazifismus konkret unqualifiziert sind, sodass ich darin eher eine Ex-DDR-Klientelpartei sehe, die ich nicht als meine Vertreter sehen kann.

.

Und die LIBERALEN, wie sie mal von Ralf Dahrendorf aufgerissen worden waren, würde ich wählen – doch die Auftritte des jungen Christian Lindner halte ich für unliberalistische Klientelpolitik, die eher tea party als liberal, eher neoliberalistisch als liberal.

.

Möglichweise kommen noch Außenseiter auf die Kölner Wahlliste – möglichweise bringen die PIRATEN einige vernünftige Kandidaten auf die Bühne.

.

.

Die Gründungsmotive der PIRATENPARTEI würde ich jeder Zeit wählen – gäbe es nicht die unmäßigen Doofpiraten, die als Amateure gerne total abgebrüht und professionell sind. Mal sehen, also.

.

Noske der Bluthund, Oppermann killt Edathy und der Steinmeier in Guantanamo muss immer den MURAT KURNAZ vor Augen haben, auch sollte man ihn zum Bundespräsident wählen

 

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: