Deutschlands meistgenutzte PAßWÖRTER im Internetz

Lichtgeschwindigkeit 6999

Vom Freitag, 23. Dezember 2016

.

img_1897

DIETMAR MOEWS „Sitzender“ DMW, Öl auf Disegno, 100cm / 73cm,

.

Die zehn meistgenutzten deutschsprachigen Passwörter!

.

www.hpi.de berichtet aktuell, am 21. Dezember 2016, über empirische Ergebnisse der quantitativen Ermittlung der meistgenutzten deutschsprachigen Passwörter.

.

https://hpi.de/news/jahrgaenge/2016/hpi-wissenschaftler-ermitteln-die-zehn-meistgenutzten-deutschsprachigen-passwoerter.html

.

Wissenschaftler des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) haben im Rahmen einer Studie zur Mehrfachnutzung von Passwörtern die zehn in Deutschland meistgenutzten deutschsprachigen Passwörter (ohne Zahlenkombinationen) identifiziert.

.

Trotz täglicher Meldungen über Daten- und Identitätsdiebstahl zeigt die Analyse:

.

Am beliebtesten sind weiterhin schwache und unsichere Passwörter. Ohne die auch in Deutschland beliebten Zahlenkombinationen ergibt sich die folgende „Top Ten“ der beliebtesten deutschsprachigen Passwörter:

„Top Ten“ deutscher Passwörter:

 

1. hallo

2. passwort

3. hallo123

4. schalke04

5. passwort1

6. qwertz

7. arschloch

8. schatz

9. hallo1

10. ficken

 

„Es gibt keinen 100-prozentigen Schutz vor Identitätsdiebstahl“, so HPI-Direktor und Mitautor der Studie Professor Christoph Meinel. „Aber wer sein Passwort auf dieser Liste entdeckt, sollte es schnellstmöglich ändern.“ Für kriminelle Hacker sei es ein Leichtes, über schwache Passwörter Zugriff auf persönliche Informationen und Accounts zu bekommen. „Vielen Nutzern ist nicht bewusst, dass Kriminelle mit dem Handel gestohlener Identitäten sehr viel Geld verdienen und welcher Schaden ihnen entstehen kann“, so Meinel. Er empfehle daher allen Internetnutzern, Passwörter nicht für mehrere Accounts zu nutzen, diese regelmäßig zu wechseln und sie möglichst generieren zu lassen, beispielsweise unter Zuhilfenahme von Passwortmanagern.

.

Ob man selbst Opfer eines Datendiebstahls geworden ist, lässt sich mit dem HPI Identity Leak Checker, einem Online-Sicherheitscheck, sehr leicht überprüfen. Seit 2014 kann dort jeder Internetnutzer kostenlos durch Eingabe seiner E-Mail-Adresse prüfen lassen, ob Identitätsdaten von ihm frei im Internet kursieren und missbraucht werden könnten:

 

Insgesamt haben HPI-Wissenschaftler rund eine Milliarde Nutzerkonten analysiert und ausgewertet. Die Informationen stammen aus 31 im Internet frei verfügbaren Datenlecks. Die „Top Ten“ wurde aus rund 30 Millionen Nutzerkonten ermittelt, die als .de-Domain registriert sind. Zahlenkombinationen wurden nicht berücksichtigt.

.

2016 wurden gleich mehrere Daten-Leaks bekannt, bei denen Hunderte Millionen Nutzerdaten gehackt wurden. Darunter so bekannte Namen wie: LinkedIn, MySpace und Yahoo. „123456“ ist laut der HPI-Studie in Deutschland sowie weltweit das meistbenutzte Passwort in den untersuchten Daten-Leaks.

.

.

Dietmar Moews meint: Der deutsche Staat wird von gewählten US-Statthaltern geführt. Die deutschen Statthalter tun, bereits planend und vorauseilend, was die US-Führung vorgibt.

.

Die USA verlangen „American first“ und meinen damit sowohl die Weltfinanzen, die Weltmilitärordnung und die IT-Politik mit Blick auf die CYBER-Herrschaft.

.

.

Wer sich auch nur ansatzweise mit IT, der digitalen Infrastruktur, mit den Hardware-Kapazitäten, mit den Programmierungsperspektiven und Rechner- und Speicherfähigkeiten der digitalen Kybernetik auskennt, weiß, dass:

.

Alles, was man programmieren kann, jede Verschlüsselung kann man auch entschlüsseln.

.

Jede programmierte Verschlüsselung, PIN, Geheimwort, Sicherheitsprogramme, Tor-Verwirbelungsschaltungen usw. können exakt auf dem umkehrbaren Weg der Verschlüsselung entschlüsselt werden.

.

.

Ich rede hier davon, dass man keine Geheimnisse in und durch den eigenen Computer und durch Netzwerkverbindungen geheim oder diskret transferieren kann, wenn es sich um Geheimnisse handelt, die geheim sein und bleiben sollen.

.

Das häufig so hingesprudelte:

.

Ich habe nichts zu verbergen“

– erkennt gar nicht die telematische Totalität, die jeden, der sich dem Computer anvertraut einer totalen, informativen Beherrschbarkeit ausliefert, also trifft und betrifft. Das hat mit „Etwas verbergen“ oder „einfach und ehrlich zu leben“ überhaupt nichts zu tun.

.

Wer durch die Massendaten-Profilierung in den Massenspeichern gebucht ist, wird zukünftig total nach fremden Maßgaben gesteuert werden:

.

Ob man in der Wohnung vom Bett zum Kühlschrank oder zur Heizung, ans Fenster oder an die Sprechanlage geht – ob man auf der Straße zu Fuß zum Bahnhof, zur Apotheke, zur Bank oder zum Parkplatz gehen will, man wird auf eine Effizienz hin gesteuert, die nicht dem individuellen momentanen Dünken folgen kann, sondern vorgefassten algorithmischen Präferenzen, denen keine ungestrafte Zuwiderhandlung möglich ist.

.

.

Deshalb sind alle Verschlüsselungen UNFUG. Auch die staatlich zertifizierten Software-Angebote heißen lediglich, man solle sich der heutigen STASI und irgendwelchen verrückt gewordenen Datenhändlern anvertrauen.

.

Deshalb gibt es nur eine sozio-kulturelle Widerstands-Strategie, die jeder einzelne Internetz-User praktizieren kann:

.

KUCKUCKS USE !!!

.

Namen und Anreden, Grußformeln in Texten vermeiden – meist weiß ein Empfänger, wer was wem mitteilt und trägt, wie ein Kuckuck der ein fremdes Nest kennt, das nur ihm, als Empfänger, bereits vorhandene Wissen an eine neue Teilbotschaft des Absenders heran. Damit wird der Text nur für den Adressaten verständlich, der sein Vorwissen einbringt. Dagegen kann ein Speicher-Spion nur den gesendeten Teiltext lesen, aber semantisch nicht verstehen und nicht individuell zuordnen. IP und Verbindungsdaten ergeben keine justiziable Zuordnung zu bestimmten Personen an den Keyboards. Falls also in einer Internetz- und Computer-Kommunikation eine IP benutzt wird, kann dennoch nicht dem IP-Halter angelastet werden, etwaige inkriminierende Inhalte losgelassen zu haben, nur weil ihm die Schnittstelle gehört.

.

.

Ich selbst verschlüssele meine E-Mail-Accounts gar nicht – ich mache auch nie das Logout (spare so das Login, denn ich bleibe eingeloggt). Meine Accounts sind stets von Außen von jedem, der will, lesbar. In meinen E-Mail-Accounts stehen keine Texte, die von mir aus Diskretion verlangen oder mir persönlich justiziabel angehängt werden können. Denn jederzeit kann jeder Saboteur mit meinen E-Mail-Accounts an Adressen irgendwelchen Mist irgendwohin versenden (meine Adressaten anschreiben) – die würden das sehr bald merken und nicht drauf eingehen.

.

Verschlüssellungs-Passwörter sind KINDEREIEN.

.

Wer in seinen E-Mail-Account eine juristische Formel hineinschreibt, wonach ein unerlaubter Missbrauch untersagt sei und gerichtlich verfolgt würde, ist so, als würde auf Mord viele Jahre lebenslänglich stehen, wenn man den Bürgermeister erschießt, kostet das 10.000 Euro Strafe, einen Innenminister kostet 5.000 Euro, einen Bundeskanzler darf man überhaupt nicht erschießen.

.

Und nachts bellt ein Hund.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: