Elbphilharmonie Hamburg schwimmt jetzt in das Hamburger Musikerlebnis

Lichtgeschwindigkeit 6871

Vom Dienstag, 1. November 2016

.

bildschirmfoto-vom-2016-11-01-00-35-53

.

Weder kriegszerstörte Städte noch erdbebenerschütterte bringen die Gemeinschaften zu Städtebau oder zur Achitektur. Und die Architekten arbeiten sich lieber für Wettbewerbe tot, als in der Baupolitik eine Qualitätsgruppen-Kraft durchzusetzen, weil ihnen der Arsch in der politischen Hose fehlt.

.

Während die Kleinbürger kleinmütig und faul MONOPOLI spielen: Rücke vor, bis in der Schlossallee die Würfel gefallen sind, dann bleibst du in der Badstraße. Baukunst? – postfaktische Arschkriecherei.

.

Heute wurde die „Elbphilharmonie nach über 9 Jahren übergeben“ – so heißt die erfreuliche Nachricht des Tages 31. Oktober 2016. Das ist die Bauübergabe und Bauabnahme, die Schlüsselübergabe. Man hat angeblich bei diesem großen staatlichen Bauprojekt der Freien- und Hansestadt Hamburg mit einem Ansatz von 77 Millionen Euro Kosten begonnen und wird jetzt bei mehr als 770 Millionen rauskommen. Das Thema ist leidlich allerorten bekannt und nur die staatlichen Bauherren spielen das mit.

.

bildschirmfoto-vom-2016-11-01-00-35-08

.

Entwurf und Planung des Gebäudes stammt vom Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron Bauherr ist formell die Elbphilharmonie Hammburg Bau GmbH & Co KG deren Kommanditist und Hauptgeldgeber das Land Hamburg ist. Das 110 Meter hohe Gebäude wurde vom Baudienstleister Hochtief errichtet.

,

BILD.de notiert also die Agenturen am 31. Oktober 2016:

.

Hamburg – Rund neuneinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung hat der Baukonzern Hochtief die Elbphilharmonie an die Stadt Hamburg übergeben.
Hamburg hat mit der Elbphilharmonie ein beeindruckendes Gebäude bekommen, dessen Architektur schon heute nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken ist“, erklärte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Montag. Am Freitag soll die Plaza der Elbphilharmonie – die Aussichtsplattform zwischen dem historischen Kaispeicher und dem gläsernen Neubau – mit einem Festakt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Musikbetrieb im neuen Konzerthaus am Hafen beginnt am 11. Januar 2017.“.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich freue mich, dass hier der Staat zeigt, wie sehr er darauf hofft, dass das auf Krieg, Profite und Kampf ausgerichtete Leben auch durch professionelle Musikdarbietungen zu lokalen MUSIK-ERLEBNISSEN, zwischen Publika und Musikern, zu Inspiration, Leistungskraft und sozialen Synergien kommt.

.

bildschirmfoto-vom-2016-11-01-00-35-08

.

Ich fühle so, als habe man beglückenden Bezug auf das Chile-Haus genommen.

.

Ganz gleichwertig dazu, möchte ich meiner Hoffnung den Kick geben, dass dieses neue Hamburger Musikhaus viele hochbegabte Musiker zum Komponieren und zur verantwortlichen Initiative neue Kompositionen auch aufzuführen, anregen wird. Unsere Zeitgenossen brauchen inspirierende neue Musik, Begeisterung, Tanz, Gesang.

.

.

Hoffentlich wird in der neuen HAMBURGER ELBPHILHARMONIE mit höchstem Ehrgeiz das Beste gespielt werden und dabei die musikliebenden Menschen miteinander außerdem optimale akustische Bedingungen erleben werden.

.

Hamburgs Regierender Bürgermeister Olaf Scholz, SPD, hat heute das neue Haus in der neuen Hafengestaltung der Speicherstadt übernommen.

.

Ab jetzt laufen die Kosten auf den Eigentümer.

.

Die Vermarktungsziele der geschaffenen gewerblichen und privaten Flächen des Bauwerks sollten erreicht werden.

.

Im Januar 2017 soll das Eröffnungskonzert stattfinden. HAMBURG, so freue dich.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

bildschirmfoto-vom-2016-10-13-13-57-00

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: