MARTIN LUTHER und REFORMATIONS-Gerede

Lichtgeschwindigkeit 6868

Vom Sonntag, 30. Oktober 2016

.

IMG_3627

.

Reformationsjubiläums-JAHR – 500 Jahre auf das Jahr 1517.

.

So hat es der deutsche Staat in seinen evangelisch-lutherischen Versäulungen durchgesetzt. Zumindest in den Staatsmedien werden das Revolutionsjubiläumsjahr als ein herausstehendes REIZWORT und der „Reformator“ MARTIN LUTHER als HAGIOGRAFIERTER weitreichend verbreitet.

.

IMG_3685

.

Was macht den „Geheiligten“ zur HAGIOGRAFIE-FIGUR?

.

Luther wird als „historisch“ gegeben hingestellt. Die ILIADEN, die die papstgeführte römisch-katholische Kirche alltäglich als „Anbetungs-FOLKLORE  ihrer Geheiligten und Seliggesprochenen pflegt, finden bei den christliche-protestantischen Moralunternehmen mit der Hagiografie mit MARTIN LUTHER eine andere Propaganda-Technik;

.

hier viele Heilige, da der Großreformator.

.

EINS: Der christliche Protestantismus konstruiert mehr eine positiv-historische Geschichtsgröße der IDOLE, wie LUTHER.

.

ZWEI: MARTIN LUTHER wird nicht mehr allein als „REFORMATOR“ in der römisch-katholischen Kirchengeschichte konturiert, sondern als MULTIFEX:

.

LUTHER war ein

.

Kirchendissident, wird als ein

.

Bibelübersetzer Schöpfer der deutschen Schriftsprache, ein

.

Musiker und Lieddichter mit „Ein feste Burg ist unser Gott“,

.

unterhielt als Reiseagent überregionalen persönlichen Kontakt und hatte Mitstreiter und Widersacher, die auch den Titel „Reformator“ verdienen. Thomas Müntzer und Jakob Strauß zum Beispiel.

.

Judenfeind als Antisemit, über den Blick auf das Alte Testament hinaus

.

Bildungspromotor und BASISPOLITIKER.

.

DREI: HAGIOGRAFIE des Jahres 2016/2017 muss also ein LUTHER gewidmetes REFORMATIONSJAHR sein, dass staatsmedial einen viel umfangreichen AKTIONSMODUS auslöst als irgendwelche HEILIGE JAHRE der römisch-katholischen KIRCHE.

.

IMG_3683

.

DLF.de hat offensichtlich eine LUTHER-REDAKTION aufgestellt, die das „Reformationsjahr“ rundfunkprogrammatisch führt und exponiert. Am 29. Oktober 2016 findet sich ein ganzes Bündel von DLF-Sendungen im Aufgebot, etwa angebuntet so:

.

Die Veranstaltungen und Merchandise-Artikel rund um 500 Jahre Reformation seien nicht zu verteufeln, findet Fermor. Beim Reformationsjubiläumsjahr 2017, das mit dem Reformationstag am Montag beginnt, gehe es aber um Inhalte. Es sei fraglich, ob popkulturelle Anbiederungen wirklich helfen könnten, eine Brücke zu den Lebenswelten der Menschen heute zu schlagen. 

.

L1010330

.

Dietmar Moews meint: Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit – als vom geltenden Deutschen Grundgesetz gebotete Verfassungsrechte des deutschen Individuums wie auch als Pflichtauflagen für den deutschen Staat gegenüber seinen einzelnen Staatsbürgern sowie für die Kulturprägung und als Integration wie bildungspolitische Reproduktion – sind als STAATLICHE STRUKTUREN unabänderlich verfasst.

.

Das trifft folglich auch im engeren Sinn auf die christlichen Moralunternehmen als RELIGIONS-Agenturen wie als PROFIT-Agenturen zu.

.

Das trifft so gesehen auch auf die IDOLISIERUNG von Leitfiguren, wie MARTIN LUTHER, zu. Der deutsche Staat darf ein Luther-Jahr aufziehen.

.

IMG_2994

.

Okee Dokke.

.

Nun aber zur PROPAGANDA und zur IDEOLOGIE-Pflege des LUTHERISMUS und der angeblichen REFORMATION:

.

Am einfachsten kommen die Protestanten weg, indem sie einfach behaupten, „die Reformation erhielt durch LUTHER vor 500 Jahren einen herausstehenden IMPULS und dauert seitdem an. Die WERTE des Humanismus, der Freiheit, der Bildung, der deutschen Kultur und Solidarität, des religiösen Eingott-Glaubens seien folglich auszubauen, zu integrieren und zu reproduzieren.

.

IMG_8549

.

Um hier zum THEMA zu kommen, wären die ganzen 500 Jahre in ihren Vorkommnissen und wertorientierten sozialen Prozessen, Geschehnissen und Katastrophen – im Sinne von Reformation – festzustellen und zu bewerten:

.

Da wäre dann der europäische Adel seiner katholischen und seiner protestantischen Linien, der im römisch-katholischen deutsch-österreichischen Habsburg und im preußisch-protestantischen Berlin seine geradezu zielführende HITLEREI erfuhr:

.

Das Dritte REICH ist nicht ohne Macht und Einfluss des organisierten Christentums ausgefaltet worden und konnte bis in alle bitteren Einzelheiten auf christliche Politik- und Moralbegriffe vom FÜHRER bezogen werden – nicht zuletzt das Führer- und Unterordnungsprinzip (bei Luther: die Zwei-Reiche-Lehre).

.

Andererseits wird hier bis heute eine REFORMATION – im Sinne einer moralischen SEZESSION der „etwa verkommenen“ römischen Abteilung und des jesuchristlicheren LUTHER-PURISMUS‘ seit 1517 – nicht signifikant. So ließe sich spätestens heute die Zusammenführung beider Konfessionen (Ökumene) – mit und ohne Papst – über staatliche Kirchensteuern oder Eintrittskassen leicht praktizieren (gemeinsame Eucharistie, gleiches Kirchen- und Amtsverständnis).

.

KURZ – es ist hier nicht Raum, das REFORMATIONSJAHR mit einem GENERAL-Papier zu überziehen – etwa einer Soziologie der Moralunternehmen im säkularen Rechtsstaat.

.

Doch kann ein aufklärerisches, humanistisches, geführtes LEITBILD-JAHR, seitens der staatlichen Massenmedien und – immer eingeklinkt die Kulturindustrie über die Markt- und Merchandise-Interessen – einen geistigen Führungsanspruch manifestieren, der immer entweder positivistisch oder post-faktisch anzubinden ist und damit aus der Alltagssicht des Alltagsbürgers ständig privat und öffentlich berührt wird.

.

Ich hoffe auf den sozio-geistigen Prozess der deutschen staatsbürgerlichen Öffentlichkeit und ihrer kulturorientierten Integration durch das staatskulturindustrielle 500er Jahr. Denn im IT-Revolutions-Zeitalter entsteht unwiderstehlich eine zunächst schwer an LUTHER anzubindende NEUE SINNLICHKEIT, die der Konsument durch blindes IT-Verhalten „erzwingt“.

.

Und wieder werden die BIBEL-HYPOTHESEN von FÜHRUNG und FÜHLUNG, von Partizipation und Unterordnung, neu sortiert werden.

.

Es ist zu hoffen, dass sich die Statthalter darauf besinnen, dass eigentlich eine Wissenschaft fehlt, die erkennen hilft, was keine andere Wissenschaft kann und leistet:

.

Die wissenchaftlichen Aufschlüsse des SOZIALEN durch eine empirische SOZIOLOGIE – im Sinne Alphons SILBERMANNS (1909-2000).

.

IMG_8538

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

IMG_7517

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: