AKW Tihange ist Gefahr für das ganze Rheinland

Lichtgeschwindigkeit 6866

Vom Samstag, 29. Oktober 2016

.

bildschirmfoto-vom-2016-10-29-01-02-16

Screen Shot DLF.de am 29. Oktober 2019

.

Das ist jetzt die neue Variante der „Falschen Propheten“ (Leo Löwenthal) und der LÜGEN- und LÜCKENPRESSE, heute morgen, Freitag, 28. Oktober 2016:

.

DLF „Informationen am Morgen“, am 28. Oktober 2016 mit dem hervorragenden Deutschlandfunkredakteur Christoph Heinemann, der den EU-IT-Kommissar Günther Öttinger, CDU, am Telefon zum aktuellen Stand in der CETA-Propaganda, seitens der EU-Geheimgruppe CETA interviewte.

.

img_9726

Kölner Stadt-Anzeiger Seite 08 am Freitag, 21. Oktober 2016

.

Doch wir hören keinen Vertreter der Wallonie – nicht zu CETA und nicht zur Kernspaltungsgefahr aus den AKWs der Wallonie, TIHANGE und DOEL. Günther Öttinger ist eine IT-Fachschranze in Brüssel, der es schwer fällt, deutlich zu sprechen und der meist die Satzenden vernuschelt.

.

img_9722

.

Wir hören auch keine Fragen an die Wallonie als Verursacher eines erneuten ATOMKRAFT-Zwischenfalles in TIHANGE.

.

Wir hören auch Nichts über den nicht voran gehenden Rückbau vom stillgelegten AKW Grafenrheinfeld.

.

Wir hören in diesen DLF-„Informationen am Morgen“, vom Freitag, den 27. Oktober 2016, nichts über die neu veröffentlichte STUDIE „1000 Krebstote im Jahr befürchtet“ – „Es könnte sein, dass Aachen unbewohnbar wird…“, wie das „Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften“ in Wien für Tihange / Wallonie / Rheinland analysiert hat.

.

Und wir hören nichts von Christoph Heinemann darüber, dass jetzt ganz „regulär“ die verjauchte unkontrollierbare Asse bei Wolfenbüttel abgepumpt wird. Das kontaminierte Giftwasser wird nach Gorleben gebracht.Sie nennen das „entsorgt“ – ja, wie denn?

.

neues deutschland am 26. Oktober 2016, Seite 16, von Rosi Blaschke:

.

img_9733

neues deutschland, Seite 16, am 26. Oktober 2016

.

Endlagerstandorte rücken zusammen. Abwässer aus der Asse sollen in Gorleben entsorgt werden.“

.

In Gorleben wird dieses Strahlungswasser „weggekippt“, auf „NEVER-COME-BACK“.

.

neues deutschland am Mittwoch, 26. Oktober 2016, Seite 16, WIRTSCHAFT, von Friederike Meier:

.

img_9732

.

Grüne Wiese lässt auf sich warten. Zahlreiche Einwendungen gegen Rückbaumethoden des AKW Grafenrheinfeld …“

.

Kölner Stadt-Anzeiger titelt am Freitag, 28. Oktober 2016:

.

AKW Tihange ist Gefahr für das ganze Rheinland. STUDIE Aachen könnte unbewohnbar werden“

.

img_9728

.

img_9729

.

Kölner Stadt-Anzeiger Seite 08 am Freitag, 28. Oktober 2016, von Petra Pluwatsch:

.

img_9735

.

1000 Krebstote im Jahr befürchtet. ATOMKRAFT Studie warnt vor beklemmenden Folgen eines Super-GAUs im AKW Tihange“

.

…Die Ergebnisse der Studie seien erschreckend, hätte die Städteregion Aachen schon vorab verlauten lassen. Im Plenarsaal des Verwaltungsgebäudes in der Zollernstraße 16 wurde es am Donnerstagnachmittag konkret. Wenn es im rund 65 Kilometer von Aachen entfernten belgischen Atomkraftwerk Tihange, genauer: in dessen maroden Reaktorblock 2 zur Katastrophe kommt, wenn dazu die Winde schlecht stehen, dann sind Aachen und die umliegenden Ortschaften in höchster Gefahr.

Die Strahlenbelastung für die Großregion Aachen wäre dann vergleichbar mit der innerhalb der 20-Kilometer-Sperrzone von Fukushima, referiert Nikolaus Müllner vom „Institut für Sicherheits- und Religionswissenschaften“ in Wien im bis auf den letzten Platz besetzten Saal. Das Institut hat im Auftrag der Städteregion die möglichen Auswirkungen eines SUPER-GAUS in Tihange 2 auf die Region analysiert … Dem Widerstand der Städteregion gegen Tihange haben sich rund 90 Kommunen aus Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg angeschlossen.“

.

Außerhalb der aktuellen Nachrichten- und Informationssendungen des Tages, bringt DLF.de später, auf 28. Oktober 2016 datiert, aber ohne von Christoph Heinemann überhaupt erwähnt worden zu sein, folgendes Gespräch von Arndt Reuning:

.

bildschirmfoto-vom-2016-10-29-01-02-16

.

Tihange 2: Potentielle Folgen eines belgischen Nuklearunfalls

Ungefähr 70 Kilometer von Aachen entfernt steht das belgische Atomkraftwerk Tihange-2. Wissenschaftler der Universität für Bodenkultur in Wien haben durchgerechnet, was ein dortiger Super-GAU bedeuten würde. Sie stellen fest, dass die Bewohner Aachens mit einer Wahrscheinlichkeit von zehn Prozent umgesiedelt werden müssten, berichtet Nikolaus Müllner im Deutschlandfunk.

Nikolaus Müllner im Gespräch mit Arndt Reuning

.

Spätestens seit an der Wand des Reaktordruckbehälters von Tihange-2 Schäden durch Wasserstoffflocken festgestellt wurden, ist das belgische Atomkraftwerk Tihange umstritten. Die belgische Aufsichtsbehörde ist jetzt der Meinung, dass die Wand trotz der Wasserstoffflocken hinreichend verlässlich ist. Doch deutsche Experten haben weiterhin Zweifel, ob alle Information schon richtig ausgewertet wurden, berichtet Nikolaus Müllner.

Vor diesem Hintergrund haben die österreichischen Wissenschaftler untersucht, was passieren würde, wenn die Wand des Reaktordruckbehälters versagen und es zu einem katastrophalen Unfall, einem Super-GAU, in Belgien kommen würde.

Das gesamte Gespräch können Sie mindestens sechs Monate ab Sendungsdatum in unserer Mediathek nachhören.“

.

Im DLF.de-Textaufgebot dieses Gesprächs vom 28. Oktober 2016 wann wurde es geführt? erfahren die Hörer nicht) heißt es:

.

„…was passieren würde, wenn die Wand des Reaktordruckbehälters versagen und es zu einem katastrophalen Unfall, einem Super-GAU, in Belgien kommen würde…“ im gesprochenen, gesendeten Gespräch heißt es: „landläufig“.

.

An anderer Stelle bei DLF.de heißt es hierzu: „Potentielle Folgen eines belgischen Nuklearunfalls“

.

Der Bericht der Universität Wien behandelt keinen SUPERGAU, sondern „…ein Versagen des Reaktor-Druckbehälters..“ .

.

Die fachliche, auch versicherungsrechtliche Definition für „SUPERGAU“ ist nicht auf eine „landläufige Katastrophe“ festgelegt, sondern auf einen „unvorstellbaren Fall“, für den es KEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ gibt.

.

Und was wäre denn bei einem SUPERGAU, Herr Dr. Reuning?

.

Beschreiben Sie bitte, was bei einem möglichen SUPERGAU zu erwarten ist.

.

Der DLF-Wissenschafts-Redakteur Dr. Arndt Reuning verwechselt erst „katastrophaler Unfall“ mit „SUPERGAU“. Im nächsten Zug wird nicht klar, wovon der Forschungsbericht und wovon Dr. Müllner sprechen – der jetzt zu Tihange veröffentlichte Forschungsbericht behandelt keinen SUPERGAU, sondern einen speziellen möglichen, katastrophalen Schaden, für den bereits bei durchgeführten Überwachungs-Prüfungen Anzeichen – kontaminierte Flocken – gefunden worden sind.

.

Nur das ist momentan kein SUPERGAU in Tihange. Und ein Totalschaden an jener undichten Schutzwand in Tihange 2 wäre auch noch kein SUPERGAU.

.

IMG_9096

.

Dietmar Moews meint: Wenn ich die Generalklausel zur Bevormundung Deutschlands durch die USA anschaue

Wenn ich die brutale Androhung ultimativer Druckmittel auf der Titelseite der FAZ durch HELENE BRUBOWSKI gegen die Wallonie, für CETA, lese,

Wenn ich die aktuellen Berichte im KÖLNER STADT-ANZEIGER, der heute mit TIHANGE und der GEFAHR für das RHEINLAND aufmachte, anschaue,

Wenn ich die durchgängige PERSONALPOLITIK der USA über die ATLANTIK-BRÜCKE und andere KADERSCHMIEDEN, wie den MARSHALL FUND usw. und so fort, betrachte –

.

bleibt nur die HOFFNUNG auf die deutschen WÄHLER – diese US-STATTHALTEREI von UNION und SPD zu stoppen, eine neue KOALITION mit der LINKSPARTEI zu wählen und dann sofort

.

für den deutschen Rechtsstaat, den Föderalismus, die freie Demokratie zu werben, und zwar mit maximalem Aufwand zu werben

in den

.

USA

und in

RUSSLAND:

.

Für Wehrrecht und Reisepflicht. Eine Friedenskampagne, in der der deutsche Staat private Leute fördert, die US-Amerikaner und Russen für einen Urlaub in ihrem privaten deutschen Haushalt einzuladen und dort freundschaftlich zu umsorgen und zu diskutieren – Verständigung auf unterster Lebensebene zwischen den Deutschen sowie Amerikanern und Russen.

.

IMG_9072

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

26_h200

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: