DRESDEN und archaischer Lebenswille beim 5:0 gegen VFB Stuttgart

Lichtgeschwindigkeit 6843

Vom Dienstag, 18. Oktober 2016

.

img_9690

Spielbericht in der Süddeutschen Zeitung, Sport, Seite 28, am 17. Oktober 2016, Dresden Platz 9, Stuttgart Platz 6, keine Besonderheiten auf den Tribünen vom Berichterstatter Frieder Pfeiffer bemerkt

.

Zunächst ist der STECKER rauszuziehen, das Grundrauschen durch Umpolen des Steckers zu beseitigen:

.

Hier geht es jetzt nicht um FUßBALL der ZWEITEN BUNDESLIGA zwischen einem Erstliga-Absteiger (Stuttgart) und einem Drittliga-Aufsteiger (DRESDEN) – das Punktspiel, das am Wochenende überraschend mit 5 zu NULL für DYNAMO DRESDEN ausging.

.

Ich schicke voraus, zwischen 1998 und 2005 in Dresden gelebt und gemalt und als empirischer Soziologe mich mit der „STADTBAUKUNST DER DRESDNER“ aus sozialer Perspektive eingehend beschäftigt zu haben (zahlreiche Tiefeninterviews mit DDR-Denkmalschützern Historikern und Stadtbaumeistern).

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:23:14

Putin weste auch mal auf der Alten Bautzner

.

Nebenher lief ich als Ausgleichssport, regelmäßig gegen Abend etwa zehn Kilometer, von der Neustädter Louisenstraße 80, wo ich wohnte, auf dem Körnerweg zum Blauen Wunder und zurück oder, bei schlechtem Winterwetter, mit dem Auto über die Brücke zum Großen Garten, beim Fußballstadion, wo DYNAMO spielte, und dort auf den wunderbaren beleuchteten Achsen, am Großen Palais vorbei und zurück, je nach dem, mit zahlreichen Begegnungen mit Dresdner Fußballpublikum. Damals war der Weg an der Elbe noch nicht so perfekt asphaltiert wie mit dem Bau der Waldschlösschenbrücke gekommen ist und das Kopfsteinpflaster unterm Lingnerschloss war bei Eis und Schnee ein echter Knochenbrecher für den schlanken Lauffuß.

.

Bildschirmfoto vom 2016-02-26 14:45:37

Passauer Politologie-Professor Werner Patzelt in Dresden weiß bescheid

.

Am Wochenende 15. und 16. Oktober 2016 gab es einen normalen Fußball-Bundesliga-Spieltag. In der Zweiten LIGA spielte VFB Stuttgart im Dresdner Stadion Rudolf-Harbig-Stadion gegen DYNAMO, heute DDV-Stadion genannt.

.

Nachdem Stuttgart mit Wiederaufstiegsambitionen sensationell schlecht in die neue Saison gestartet war und dann abschmierte und erst nach Trainerwechsel stärker geworden ist, haben die Dresdner entgegengesetzte Gefühle. Denn wer mit wenig Geld aus der Dritten LIGA aufgestiegen war, darf sportlich nicht zu viel erwarten – jedoch DYNAMO stürmte geradezu vom ersten Spieltag an die Spitze von LIGA ZWEI. Alle waren exhaltiert begeistert. Aber der Absturz folgte ins Mittelfeld. Nun also Stuttgart im Aufwind.

.

624_25_3_sommerstilleben_mit_quittenzweig

Dresdner Quitten in Dresden gemalt von DIETMAR MOEWS

.

KURZ: Dresden begann diesen Kampf sehr seriös, demütigt und einsatzfreudig – Stuttgart zeigte durchaus Format. Die Ränge im Stadion waren brechend voll. Das 1: 0 schoss Stefan Kutschke für DYNAMO (38.), Jubel, vier Minuten später, Andreas Lambertz, das Düsseldorfer Fortuna-Senioren-Maskottchen 2:0 (42.), Hochstimmung auf den Rängen, (44.) Akaki Goia erzielt das 3:0, Stuttgart stellt sich blöd an und Dresden ist gewitzt, die Fans rasten förmlich aus. Ein Stuttgarter humpelte, statt die Abwehr auf Posten zu bringen, hoffte man auf Spielunterbrechung. Stuttgart ungeordnet und ungeduldig, Das Publikum raste wie hysterisch. Dresden wie mit der Klatsche in der Hand, Akaki Gogia 4:0 (74.), schließlich in der 76. Minute das 5:0 durch Pascal Testroet für den hochverdienten Kantersieg im Heimspiel für DYNAMO DRESDEN. Was dann zu sehen war, scheint kaum jemand aufgefallen zu sein, aber mir raste am Fernsehapparat die Gänsehaut über den Körper:

.

IMG_4916

Dresdner Hundebuch von Alexander Neumeister, nu gucke

.

Derart entstellt schreiende, wie wahnsinnig gebärdende Zuschauer, habe ich noch nie gesehen, wie beim sicheren Spielstand ein geschlagener Gegner, dem nur noch wenig Pflicht und Interesse am Ergebnis dieser Niederlage anzusehen war, hier wie nach einer Schlacht auf Leben und Tod ein rasendes Fußballpublikum man anhören und anschauen musste. Es sah so grausam aus. Es war so unpassend. Auch wenn alle selbst überrascht waren, hier so klar zu obsiegen, war da wenig Glanz, Feindschaft oder Freude? – nunja, als Aufsteiger mit Blick nach Oben und so weiter, was solls?

.

Bildschirmfoto vom 2015-06-13 18:44:00

.

Dietmar Moews meint: Wie komisch der niederrheinische Düsseldorfer Lambertz, geboren in Dormagen, genannt „Lumpi“, als Waffe, Dresdner Gegner fertigzumachen gefeiert wurde, wie all der Frust, den ich an diesem Rudolf-Harbig-Stadion gesehen hatte, eine weitere EXTREMPRÄGUNG erhielt.

.

Ich habe hier jahrelang gesehen, wie Hooligans, die gar keine Eintrittskarten hatten, auf dem Parkplatz und im Großen Garten Kämpfe austrugen, die aufeinander warteten, bis Tausende aus dem Stadion kamen, die berittene Dresdner Polizei Präsenz vorführte, sodass sich die befeindeten Hooligans nunmehr zusammenschlossen und wie auf Absprache gemeinam die Polizeireiter angriffen – es war grausam und Wildwest. Sehr oft, wenn Dresdner Fußball-Fans über Dynamo redeten, wurden sie sofort böse, ärgerlich, äußerst aggressiv – ein normales Fußballergespräch – meinetwegen anlässlich einer Champions League-Sky-Übertragung in der Guiness-Kneipe – Dynamo spielte dritt- oder viertklssig –  war mit solchen Dresdnern kaum möglich. Sie waren vollkommen irre. Dabei ging es immer nur um DYNAMO. Es ging nicht um den berühmten DSC, nicht um Helmut Schön, der in Vorzeiten mal zu den deutschen Fußball-Legenden zählte. Nein es musste die DDR und DYNAMO sein, die DDR-Ehre, die halbe DDR-Nationalmannschaft, die zahllose Dresdner hochbegabte Spieler an Mielke abgaben, DYNAMO nach 1990 als gepäppelter Erstligist eingegangen, jetzt endlich über den Genieverdacht der DDR-ler zum Erstligaaufstieg „gezwungen, ja verdammt“.

.

JÄHZORN. WUT, HASS, keine FREUDE, nein VERZERRUNG, GEWALT, AGGRESSION erfüllte die Gesichter der DYNAMO-Zuschauer beim Spiel gegen VFB Stuttgart. Eine Naturgewalt, die von Tor zu Tor noch stärker beim 5:0 herausbrach – Keiner, außer mir, hat es bemerkt. Keine deutsche Sportredaktion hat es gesehen. Kein Fotograf hat solche Bilder abgesetzt. Doch BILDER – die müssen ja davon gemacht worden sein.

.

Ich möchte die Beschreibung meiner durchaus nicht idiosynkratischen Beobachtung auf einen Zusammenhang lenken, der mir sonnenklar ist.

.

Wer PEGIDA nicht versteht, wer die Nachhaltigkeit er dumpfdüsteren Verstocktheit der Montagsmarschierer nicht versteht, der darf nicht nach Schäubles Zahlen oder Merkels Gewinsel rufen, sondern die tiefe Verletzung der DYNAMO-Leute von Dresden anschauen und wirken lassen. Da ist die verlorenen DDR-Liebe und die Grandiosität der SCHÖNSTEN STADT der WELT, von ELBFLORENZ und AUGUST DEM STARKEN LIEBHABER, wo es bereits 1915 Flugboote-Wasserflugzeug-Taxi auf der Elbe nach Magdeburg und Altona gab, wo die moderne Industrie Patente hervorbrachte, die die ganze Welt eroberten, nicht nur Karl May, auch Körber und die Zigarettenmaschinen, später Manfred von Ardenne und die Gummigeschosse, die Atombombe und die Farbfernseh-Technik mit Sauerstoff-Therapie gegen Krebs, das GRÜNE GEWÖLBE, das ALBERTINUM, die Brühlsche Terrasse und das Königsufer, der Weiße Hirsch und das erste Düsenflugzeug, Blauer Reiter oder Brücke? Italienisches Dörfchen oder ZWINGER, Semperoper oder Richard Wagners Lohengrin. nein, Tannhäuser und Fliegender Holländer, die frühen Wagner-Opern, Karl Maria von Weber und Trompeter Ludwig Güttler, Peter Schreier und das Festspielhaus von Hellerau – all das ist ein BLAUES WUNDER, wer Caspar David Friedrich nicht kennt, kennt vielleicht die Zeugnisse Schillers im Körner-Haus oder Goethes in der Gemäldegalerie.

.

bildschirmfoto-vom-2016-10-14-13-21-53

Vater und Sohn Sammer, DDR-Spitzensportler mit Weltniveau

.

Ich habe in Dresden den Aufbau der Frauenkirche – vom ersten Tag bis zur Vollendung und Einweihung miterlebt – ich bin im Großen Garten zwischen den wahnsinnigen DYNAMO-Hooligans rumgelaufen, während die berittene Polizisten bombardiert und gejagt worden sind.

.

Ich wünsche den Dresdnern samt DSC (die Nachfolger spielen Weiß-Rot im Ostragehäge) und DYNAMO Schwarz-Gelb am Großen Garten, mehr als Erfolgsautos in der Gläsernen Fabrik oder Micro-Chips von Intel, Infineon, Atmel oder FAB-X – dass die Zukunft heilen soll, was die verletzten Seelen der Dresdner sich wünschen (das ist nicht wirklich die DDR, bei hohem SED-Organisationsgrad und nicht die NAZIZEIT mit hohem NSDAP-Organisationsgrad). Es ist ein DRAMA des begabten Kindes, wie es Alice Miller beschrieb, die sich am eigenen Sohn vertat.

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

.

Die Jubelgesichter beim 5:0 sahen schrecklich verzerrt aus, die zappelnden Gebärden waren völlig schief – echte Herzensfreude sieht anders aus – egal.

.

Auf geht’s. Sächsischer Humor der feineren Dresdner grün-gelben Prägung kann nämlich weltweit bestehen und süße Schokoladen-Mädchen gibt es bei Wilfried Hensel in Pfunds Molkerei besser als in München bei Käfer.

.

2004_goethe_bruecke1

.

und Empfehlung

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3320

Grazien Lenk und Nizinski am Lingnerschloss

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

ZUGINSFELD Goethe-Institut LOTHAR LANGE, THOMAS WIPF proklamieren

ZUGINSFELD
Goethe-Institut
LOTHAR LANGE, THOMAS WIPF proklamieren

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: