Andrzej Wajda 1926 – 2916 – Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 6828

Vom Dienstag, 11. Oktober 2016

.

IMG_3535

.

Andrzej Wajda, der polnische Film- und Theaterregisseur, geboren am 6. März 1926 in Suwaki, ist jetzt 90-jährig, am 9. Oktober 2016 in Warschau gestorben.

.

Andrzej Wajda war vier Mal verheiratet. Seine dritte Ehe schloss er mit der Schauspielerin Beata Tyszkiewicz, mit der er eine gemeinsame Tochter (* 1967) hatte. Seine letzte Ehefrau war die Bühnenbildnerin und Schauspielerin Krystyna Zachawatowicz.

.

Künstler der Stalinzeit? Film über einen Maler der Stalinzeit? Erst vor wenigen Wochen wurde Wajdas letzter Film, als „MAHNUNG der Politik-Herrschaft an Künstler, sich nicht in die Politik einzumischen“.Filmregisseur“.

.

Wajda selbst war im Zweiten Weltkrieg in der Polnischen Heimatarmee in Radom und erhielt im Untergrund Zeichenunterricht. Er war während des Krieges in einigen handwerklichen Berufen tätig und arbeitete auch als Büroangestellter der Bahn. Nach dem Krieg studierte er 1946–1950 Malerei an der Kunstalkademie in Krakau und ging später zur Filmhochschule in Lódz. Während des Studiums freundete er sich mit dem sieben Jahre jüngeren Roman Polanski an. Dieser übernahm 1953 in Wajdas Examensfilm Eine Generation (Pokolenie) eine kleine Rolle.

.

Seinen ersten Film drehte er 1954 mit Eine Generation, der vom polnischen Widerstand handelt. Seine Filme Der Kanal und Asche und Diamant gelten als Meisterwerke des polnischen Kinos. Der Kanal ist eine eindrucksvolle Abhandlung des Warschauer Aufstands.

.

Seit 1959 war Wajda auch Theaterregisseur, vor allem am Teatr Stary in Krakau, aber auch an internationalen Bühnen. Beispielsweise inszenierte er in den 1980er Jahren Schuld und Sühne nach Dostojewski an der Berliner Schaubühne. 1987 erhielt er den renommierten Kyoto-Preis. 1989 (in diesem Jahr zerfiel die Volksrepublik Polen und die Dritte Polnische Republik entstand) war er ein Jahr lang Intendant des Teatr Powszechny in Warschau.

.

Andrzej Wajda war in der Stalinzeit unter den polnischen Kommunisten wie auch nach der Auflösung des Warschauer Pakts, im heutigen demokratischen EU-Polen, ein staatlich geächteter Dissident.

 

Wajda hat die absolute parlamentarische Mehrheit der eher rechten PIS-Partei wegen der dirigistischen Kommunikations- und Medienkontrolle ktrtisiert, wie auch Lech Walenza, den SOLIDARNOC-Vorkämpfer, gegen die neuen Rechten verteidigt.

.

Immerhin hat gestern ein Sprecher der PIS-Partei einen anerkennenden Nachruf publiziert, der den internationalen Rang dieses polnischen Künstlers heraushob und anerkannte.

.

Andrzej Wajda erhielt von Hollywood einen Oscar für sein Lebenswerk als Filmregisseur.

.

Zu seinem Film über das Massaker von Katyn sagte Wajda selbst: „Den Film Katyn habe ich gemacht, weil er vom Schicksal meines Vaters handelt.“ Der Film kam am 17. September 2007 unter dem Titel Katyn in die polnischen Kinos; im Januar 2008 wurde die Nominierung von Katyń für den Oscar als „Bester fremdsprachiger Film“ bekanntgegeben. 2009 nahm Wajda mit seinem neuen Film Tatarak an der 59. Berlinale teil und kündigte in Berlin auf der Pressekonferenz zur Welturaufführung des Films an, dass sein neuestes Projekt ein Film über Lech Walesa sein würde.

 

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: