US-HETZ-KAMPAGNE gegen NSA-Whistlelblower Edward Snowden

Lichtgeschwindigkeit 6793

Vom Freitag, 23. September 2016

.

img_9563

TAGESZEITUNG TAZ am 21. September 2016

.

BILD-Debatte zum KINO-Thriller (BILD.de am 22. September 2016):

.

„Snowden wird Russland nicht lebend verlassen!“

.

Wer die neuere Politikgeschichte kennt, kann jederzeit einfach herausposaunen:

.

Dieser oder Jener – z. B. DONALD TRUMP oder ANGELA MERKEL oder PAPST FRANZ – kommt nicht lebend raus.

.

Dennoch ist so eine ÜBERSCHRIFT bei BILD.de der böse zielende REIZWERT, der QUOTE bringen soll, der eigene KAMPAGNEN hochzuziehen versucht – vielleicht mit der ATLANTIK-BRÜCKE und Mit PUTINS Büro abgesprochen. Ich weiß es nicht.

.

bildschirmfoto-vom-2016-09-22-23-32-36

.

Wer titelt:

.

OB KAI DIEKMANN bei BILD lebend rauskommt, ist ungewiss?

.

Wir lesen also nicht nur bei BILD, sondern völlig unabgesprochen auch in unseren Staatsmedien (hier DLF):

.

„„Snowden“ – ein Genie und Kämpfer für die Demokratie? Dieses Bild zeichnet Star-Regisseur Oliver Stone in seinem Film, der morgen (Donnerstag) deutschlandweit in die Kinos kommt.

.

Wie kontrolliert der Bundestag die Geheimdienste?

.

Grottig!“ Das sagt ausgerechnet der langjährige Chef des Bundesnachrichtendienstes: Gerhard Schindler (63).

.

In einer BILD-Diskussion anlässlich des Kinostarts von Oliver Stones umstrittenem Film „Snowden“ rechnete der Ex-BND-Chef mit der Arbeit der Abgeordneten ab. Ausgerechnet ER fordert nun die bessere Kontrolle des BND!

.

Auch der BND sieht sich spätestens seit den Veröffentlichungen des früheren NSA-Mitarbeiters Edward Snowden diesem Vorwurf ausgesetzt. Landläufige Meinung sei, der BND würde „am Parlament vorbei arbeiten“, sagte Schindler. Fakt sei aber: „Die parlamentarische Kontrolle ist grottig!“

.

Was genau meint Deutschlands einst oberster „Schlapphut“?

.

Schindler: „Bevor ich Präsident des BND wurde, war ich ja naiv. Ich habe immer gedacht, das Parlament ist der Akteur, der Kontrolleur.“

.

Die Realität aber sehe ganz anders aus. Hinter den verschlossenen Türen des Parlamentarischen Kontrollgremiums dürfe der BND in seinen regelmäßigen Briefings selbst die Tagesordnung bestimmen.

.

Worüber der BND nicht reden wolle, müsse er auch dann nicht reden.

.

bildschirmfoto-vom-2016-09-22-23-34-05

Ausschnitt eines Screen Shots am 22. September 2016 von BILD.de

.

Ich bin dafür, dass man das verbessert“, forderte der Ex-BND-Chef während der Live-Diskussion im Berliner Cinemaxx-Kino am Potsdamer Platz. Und BILD-Digital-Chef Julian Reichelt fügte hinzu:

.

Die Kontrolleure im Bundestag sind teilweise absolut unterste Kanone!“

.

Der langjährige US-Botschafter John Kornblum (73) hält das für Geschichtsfälschung!

.

Anlass der Live-Diskussion gestern Abend war die Premiere des Kinofilms „Snowden“. BILD stellte die Frage:

.

Edward Snowden – Held oder Verräter?“

.

Darüber stritten neben Schindler und Reichelt auch Grünen-Geheimdienstexperte Konstantin von Notz, der freie Journalist und Blogger Richard Gutjahr sowie der frühere US-Botschafter John Kornblum.

.

Oliver Stone ist ja berüchtigt für seine Verdrehung von Wahrheiten“, sagte Kornblum zu BILD. Er warf Star-Regisseur Oliver Stone vor, einer Heiligsprechung Snowdens Vorschub zu leisten:

.

„Stone knetet ein Thema so lange, bis es in ein Bild passt, das sich gut vermarkten lässt“, schimpfte Kornblum.

.

In das Bild des jungen Rebellen „gegen das undemokratische, schlechte, böse Amerika“. Eine Sichtweise, die Anti-Amerikanismus befördere und den Geheimdiensten schade.

.

Tatsächlich sei Snowden kein Kämpfer für Bürgerrechte“, sagte Kornblum. „In Washington schätzt man, dass 90 Prozent des Datenmaterials, das er entwendet hat, aus strategischen Informationen für Russen und Chinesen bestand.“

.

Die russische Regierung hat aus gutem Grunde den Film gelobt“,

.

sagte der langjährige US-Diplomat, von 1997 bis 2001 war er Botschafter in Deutschland.

.

Angebliche vorstehende Diskussion führte BILD am 21. September 2016, Abend (21 Uhr) auf großer Bühne: im CinemaxX-Kino am Potsdamer Platz, live mitzuverfolgen bei BILD.de und Facebook und moderiert von Autorin Anna von Bayern. Neben John Kornblum streiten dort der Grünen-Geheimdienstexperte Konstantin von Notz, Ex-BND-Chef Gerhard Schindler, der freie Journalist Richard Gutjahr und BILD.de-Chef Julian Reichelt.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: US-Menschenjäger jagen den US-Bürger Edward Snowden, der seit vielen Monaten im politischen Exil in Moskau leben muss. Snowden war als erwerblicher Dienstleister für die CIA/NSA- IT-Spionage tätig und EXTREM-Geheimnisträger.

.

Edward Snowden konnte mit seiner Einsicht, dass der US-Geheimdienst die US-amerikanischen Bürger verfassungswidrig entrechtet und in noch nie dagewesenen Dimensionen in allen privaten Einzelheiten ÜBERWACHT und auf DAUER SPEICHERT nicht an sich halten: Es ist staatlicher Verfassungsbruch gegen die Bürger. Dass mit den IT-DATEN aller Menschen auf der Welt Datenbänken der Überwachung und CIA-Vernetzung, bis hin zur TOTAL-TELEFON-Überwachung durch die CIA, rund um die Uhr betrieben und gespeichert wird, war den „Opfern“ bislang nicht bekannt – nicht immer handelt die CIA in Abstimmung und in Koordination mit der US-Regierung, sondern die CIA zündelt bei Gelegenheit in aller Welt subversiv – ob bei der Präsidenten-Wahl oder bei „Watergate-ähnlichen“ Vertuschungen und Aufklärungsverhinderungen.

.

KURZ: EDWARD SNOWDEN machte von allen ihm zugänglichen brisanten DATEN-Sammlungen KOPIEN, um die US-Bürger und vermittels der Kulturindustrie die Weltöffentlichkeit aufzuklären und darauf hinzuweisen:

.

über CIA-Verfassungsbrüche, damit diese Machenschaften politisch informiert werden könne.

.

SNOWDEN informierte folglich mehrere Journalisten-Personen seines Vertrauens, denen er Backups von der IT-Datenspionage übergab. Dann wendete Snowden sich alsdann an große Medienhäuser, wie THE NEW YOTK TIMES, The Guardian, Der SPIEGEL und weitere. Snowden erklärte dazu kurz, um welche Geheimnisse es sich hierbei seinem Whistleblowing handelt, damit diese VERLAGE eigenmächtig und eigenverantwortlich entscheiden mögen, wie und was von diesen STAATSGEHEIMNISSEN sie publizieren wollen.

.

Das geschah dann – ohne das SNOWDEN noch beteiligt war, der sich inzwischen auf die FLUCHT begeben hatte, über Hongkong nach Moskau.

.

Wir müssen uns klar machen, dass SNOWDEN westliche VERLAGE informiert hatte, die allesamt im Journalisten-US-Kommunikations-Netz eingebunden sind – auch NYtimes oder theguardian oder DER SPIEGEL.

.

FALSCHE PROPHETEN der

.

ATLANTIK-BRÜCKE,

.

GERMAN MARSHALL FUND OF THE UNITED STATES,

.

STIFTUNG WISSENSCHAFT UND POLITIK,

.

MÜNCHNER SICHERHEITSKONFERENZ

.

BILDERBERG-jour fix,

.

VEREIN ATLANTISCHE INITIATIVE,

.

INSTITUT FÜR EUROPÄISCHE POLITIK,

.

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG,

.

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik,

.

BERTELSMANN-STIFTUNG,

.

Deutsche Atlantische Gesellschaft,

.

AMERICAN INSTITUTE FOR CONTEMPORARY GERMAN STUDIES,

.

AMERICAN COUNCIL on GERMANY,

.

Man nennt die in vorstehenden „Verschwörungs“-Organisationen aktiven Figuren der LÜGENPRESSE ALPHA-Journalisten. Aber das intransparente Unwesen dieser publizistischen Erwerbsverräter liegt darin, nicht alle „Parteiabzeichen“, die ihnen „Kosten erstatten“, offen am Revers zu tragen.

.

Und dass die Leser der Lichtgeschwindigkeit unter ATLANTIK-BRÜCKE sich sich nicht eine Reisegesellschaft vorstellen müssen – dazu soll mit diesem Blogbeitrag angeregt werden (s. a. Uwe Krüger 8.16 in Blätter für deutsche und internationale Politik).

.

Es sind dies übrigens samt und sonders politische Tatsachen, die der oppositionellen AfD entweder unbekannt oder vollkommen egal sind.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: