Gerwald Claus-Brunner 1972 – 2016 – Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 6786

Vom Montag, 19. September 2016

.

IMG_3535

.

Gerwald Claus-Brunner, Piratenpartei Berlin und von 2011 bis 2016 Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus für die Piratenpartei Berlin, geboren am 19. Mai 1972 auf einer Reise, ist jetzt 44-jährig, am 19. September 2016 in seiner Berliner Wohnung tot aufgefunden worden. Er soll schwer erkrankt gewesen sein.

.

Gerwald Claus-Brunner besuchte die Realschule und machte eine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker der Fachrichtung Telekommunikation bei der Deutschen Telekom. Von 1992 bis 1995 war er Bundeswehr-Soldat auf Zeit. Als Mechatroniker arbeitete er unter anderem bei Alptransit und Siemens Gebäudetechnik. Ab 1997 lebte er in Berlin und studierte ab Oktober 2011 Maschinenbau an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

.

Am 19. September 2016 wurde Claus-Brunner gemeinsam mit einer weiteren männlichen Person tot in seiner Wohnung in Berlin-Steglitz aufgefunden. Die Todesursachen sind in beiden Fällen noch unbekannt. Die Piratenpartei vermutet Selbstmord.

.

Dietmar Moews meint: Ich kannte Gerwald Claus-Brunner seitdem er im Jahr 2009 erstmals bei den Piraten auftauchte. Er war ein offener wacher Pirat, der wie viele aus der Zeit mit der Piratenbewegung an eine Alternative glaubte, dafür seinen vollen persönlichen Einsatz brachte und stets bereit war, für seine Wertvorstellungen verlässlich einzustehen. Ich habe seine Einsatzkraft, damals beim Bundestagswahlkampf, sehr geschätzt.

.

Ich bin ehrlich bestürzt, dass Gerwald tot ist – und dass ihm die Piraten keine sozialpsychologische Heimat werden konnten. Er hätte jahrgangsmäßig mein Sohn sein können. Wir haben im damaligen Piratenforen miteinander intensive Threads gebloggt und waren täglich in Diskussionen über die neu zu organisierende Piratenpolitik.

.

Faxe“ – wie ich Gerwald nie genannt habe – hatte meine soziologischen Argumente gegen das unsägliche hochstaplerische Liquid Feedback-Tool verstanden und hielt die innerpiratische Vernunft mit hoch. Er war letztlich gegen die hoffärtigen begehrlichen Doofpiraten in der Berliner Piraten-Fraktion und die kulturindustrielle Subversion ebenfalls machtlos. Man wird Medien-Promi, wenn man „liefert“. Für diese nuttigen Spiele war Gerwald zu seriös und anständig – sein Outfit war Lebensart und Demonstration für Toleranz und Zivilcourage.

.

Auf dem Bundesparteitag in Neumünster 2012, wo Gerwald als „Berliner Piraten-Abgeordneter“ teilnahm und Zeuge der infamen Nazi-Kampagne der Lauer-Höfinghoff-Anger- usw. Doofpiraten gegen den Bundesvorstands-Kandidaten Dr. Dietmar Moews wurde, unterzeichnete Gerwald Claus-Brunner zu meinen Gunsten noch die Zusatz-Unterschriftenliste, die vom Piraten-Board, zur Verhinderung meiner Kandidatur, kurzfristig verlangt worden war. Gerwald sagte damals: „Was willst du bei den Piraten – du hast doch was viel Besseres zu tun“.

.

Gerwald Claus-Brunner war mit der Hoffnung auf die Piratenbewegung für emanzipierte Politik in der IT-Revolution ein Gleichgesonnener.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: